Ein Leben ohne Freunde und Familie?

8 Antworten

Freunde und Familie sind ganz wichtig. Es gibt Leute, die die Einsamkeit suchen und sich von allem loslösen, aber der Typ bist du nicht.

Gehe auf andere zu, besuche Events, Festlichkeiten, suche Geselligkeit, melde dich in einem Verein an, Sport oder Musik, dann findest du am besten Freunde.

Ich kann gut damit leben. Ich hatte und habe auch keine Freunde. Meine Familie stirbt langsam aus, und der Rest der Familie, ist unbrauchbar. Die kriegen nichts gebacken, außer auf andere zu zeigen.

Ich muss mich sowieso um alles selber kümmern. Alleine ist es doch irgendwo einfacher. Man hat keinen Stress, keine Probleme, keinen Ärger, keine Verpflichtungen, hat sein ganzes Geld nur für sich, keine Arzt- oder Schultermine, nichts.

Man ist nur für sich selber verantwortlich. Kann machen was man will, wann man will.

Andere Menschen beneide ich nicht um ihr - Vater, Mutter, Kind & Hund - Leben. Ich bin doch ganz froh, dass ich das nicht habe. Also Tiere habe ich, die liebe ich auch. Aber ein Menschenfreund bin ich nicht gerade.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich könnte es nie im Leben, zurzeit brauche ich oft Ablenkung und allein das Handy reicht nicht.. ich würde an deiner Stelle echt paar Leute kennenlernen die die selben Interessen haben wie du und dann kannst du mit denen auch auf Festivals etc gehen :)

Was möchtest Du wissen?