Dürfen Vegetarier Mäuse- und Rattenfallen aufstellen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern sie die Mäuse, Ratten und Fliegen nicht essen, dürfen sie das auch. Schließlich gibt es keine Vegetariergesetze. Vegetarier essen kein Fleisch und keinen Fisch. So lautet die allgemeine Definition. Jeder muss also mit sich selbst ausmachen, was ihm sein Gewissen erlaubt und was nicht. Ich hab auch schon Tiere getötet, die mir an den Kragen wollten. Bei Mücken in Malariagebieten hört der Spaß auf. :P


Ichbineinfachso 
Fragesteller
 06.02.2013, 00:36

So sehe ich das auch, ich frage mich halt nur, warum das immer wieder thematisiert wird.

1
Annemaus85  06.02.2013, 09:35
@Ichbineinfachso

Die Leute wollen sich nicht mit sich selbst und ihrem eigenen Gewissen auseinandersetzen, daher suchen sie bei Menschen, die das bereits tun nach Fehlern. Um sie dann als Heuchler beschimpfen und sich selbst ein bisschen besser fühlen zu können. ;)

1
Ichbineinfachso 
Fragesteller
 06.02.2013, 11:31
@Annemaus85

Ne ne,

es wurde eindeutig ein paar mal behauptet, das 5. Gebot würde ja auch für Tiere gelten und gefragt, warum denn selbst Priester sich nicht daran halten. ;)

0
Tharkad  07.02.2013, 09:42
@Ichbineinfachso

nein, es gilt nicht für tiere, nur für menschen

von menschen mit menschen über menschen durch menschen

ihr seid dafür veganer und die anderen haben ihre religion

0
Annemaus85  07.02.2013, 10:52
@Tharkad

Ich bin Atheist. Sicher gibt es auch Veganer, die religiös sind. Keine Ahnung, was du meinst.

1
Ichbineinfachso 
Fragesteller
 08.02.2013, 15:24
@Annemaus85

Ich meinte die Vegetarier, die das 5. Gebot auch auf Tiere beziehen, was ist daran jetzt so schwer zu verstehen?

0

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er mit seinem Gewissen vereinbaren kann, Ratten und Ungeziefer zu töten. Es gibt Vegetarier die es tun, das ist Ok und manche machen es nicht und das ist auch ok, man muss es für sich selbst entscheiden.


gansh  05.02.2013, 19:43

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er mit seinem Gewissen vereinbaren kann, Ratten und Ungeziefer zu töten.

jeder der ratten und mäuse nicht bekämpft und andere dadurch gesundheitlich gefährdet,wird gesetzlich belangt.

1
gansh  06.02.2013, 10:10
@kuechentiger

schon mal nen tiermessi in der nachbarschaft gehabt,der brot- und kuchenreste verfüttert(gesetzlich verboten) und ne richtig schöne rattenzucht betreibt !!

0

Ich bin Veganerin und ich kann eins dazu sagen: Ich würde niemals eine Mäusefalle aufstellen und ich hasse Fliegenklatschen und benutze sie auch nie! Was man darf ist wirklich schwer definierbar. Ich meine es gibt bestimmt auch Veganer/Vegetarier, die sich nicht aus ethischen Gründen dafür entschieden haben, sondern aus gesundheitlichen Gründen etc. pp., aber ich denke dass die meisten Veganer eher darauf verzichten wollen. Ich bin eigentlich auch dafür, dass das Gebot "Du sollst nicht töten" auch für Tiere gilt. Ich meine das sind ja auch Lebewesen, die Schmerz empfinden und leiden und es verdient haben zu leben

Ich bin Veganerin. Aber eher, weil ich überzeugt bin, dass die Industrie längst andere Lösungen zur Produktion von Lebensmitteln hätte, wenn WIR nicht weiter Produkte aus Massentierhaltung oder Tierquälerei (...und damit sind ALLE Produkte verbunden, die irgend einen Bestandteil von Tieren haben) konsumieren würden. Es könnte sich ganz schnell ändern! Natürlich tun mir die Tiere auch leid.

Aber zu Hause hab ich 3 Kaninchen frei herum hoppeln (würde ich jetzt auch nimma machen, weil ich es unfair finde, aber jetzt hab ich sie halt) und hab deshalb manchmal extrem viele Obstfliegen an den Wänden und vor allem an der Decke. Im Sommer sind es manchmal so viele, das kann sich keiner vorstellen. Die sauge ich mit dem Staubsauger ein :-( . Bin darüber nicht glücklich. Hab da im Hirn so einen Schalter, den ich dann anscheinend umlegen kann und nicht mehr mit fühle. Ich weiß leider keine andere Lösung momentan, aber wenn ihr einen Tipp hättet....

Auf alle Fälle hass ich das, wenn zu mir jemand sagt: wieso ziehst du nicht auch die Stecker in der Nacht aus der Steckdose, wenn du schon auf die Umwelt schaust.. etc etc. Diese Fragen kommen genau aus dem Grund, den Annemaus85 gesagt hat.

Hallo, bin selber Vegetarierin. Verboten ist es genaugenommen natürlich nicht(wie auch?), Mausefallen aufstellen tue ich trotzdem nicht. Das hat nicht unbedingt den Hintergrund, dass ich auch keine Tiere esse, sondern auch einfach ethische Gründe;) Für mich besteht zum Beispiel eine Ungerechtigkeit in dem, dass einen Menschen zu töten eine Straftat ist, ein Tier aber nicht - Früher hat man Fleisch vllt. zum Überleben gebraucht, heute nicht mehr;) Aber gut, das ist dann wieder ein anderes Thema..


gansh  05.02.2013, 19:39

Früher hat man Fleisch vllt. zum Überleben gebraucht, heute nicht mehr;

auch heute braucht man fleisch in einer ausgewogenen ernährung.

1
Iubar  05.02.2013, 19:44
@gansh

Falsch... Man kann sich ausgewogen ohne Fleisch ernähren. Sicher ist ein niedriger Fleischkonsum auch nicht schädlich, aber die Massen von heute sehr wohl.

2
Paschulke82  05.02.2013, 22:04
@gansh

Mein lieber GAnsch. jetzt frage ich dich zum 1000. mal: Weisst du überhaut was "ausgewogen" bedeutet? Welche essenziellen Vittal- oder Nährstoffe sollen das sein, die ausschließlich in Tierprodukten stecken?

2
Apollonnia  06.02.2013, 14:51
@gansh

Es ist bewiesen, dass man KEIN Fleisch braucht. Und auch keine Tierprodukte. Zum Glück. Fleischesser wollen das einfach nur so glauben, damit sie ein besseres Gewissen haben ;-)

1
Letha  25.05.2013, 01:38
@Apollonnia

Aber in Fleisch sind auch manche Inhaltsstoffe drin, die man als Vegetarier nicht so einfach bekommt. Klar, eine Ernährung, die nur aus Obst und Gemüse besteht ist gut möglich, aber etwas Fleisch schadet dem Menschen nicht. Die Menge macht's. Zucker ist ja auch in Massen schlecht, aber jeder, der schon mal stark unterzuckert war, wird festgestellt haben, dass Zucker eben auch wichtig ist. Ich bin selbst nicht Vegetarier, habe aber auch nichts gegen solche.

0
Paschulke82  26.05.2013, 12:05
@Letha

Wenn man denkt zu wenig von einem Stoff zu bekommen, isst man einfach Lebensmittel, die ihn verstärkt enthalten. Linsen haben z.B. 3 mal mehr Eisen als Rindfleisch, Mohn 25 mal mehr Calcium als Milch, Leinöl 33 mal mehr Omega3-Fettsäuren als Fisch usw... Was bekommen Veggies denn deiner Meinung nach nicht so einfach? Im Schnitt sind Veggies besser mit Nähr und Vitalstoffen versorgt als der Durchschnittskonsument.

Industriezucker braucht der Mensch nicht. Er kann ihn auch z.B. über Getreide oder Obst zu sich nehmen :)

0