Die perfekte Schmusekatze?

11 Antworten

Die Rasse bestimmt bei Katzen nicht den Charakter.

Geh in den Tierheim und frage dort nach. Die sind ja täglich bei den Katzen und werden ungefähr wissen, welche gerne kuscheln.

Du darfst aber nicht erwarten, dass die Katze die von dir genannten Dinge sofort tun will. Sie muss sich gewöhnen, und dazu musst du ihr so viel Zeit geben, wie sie braucht.

Clarihi ❤

Werde ich machen und natürlich braucht es seine Zeit und genau die habe ich! :) Danke für die Antwort :D

2

Bei Katzen kommt es nicht auf die Rasse an, ob es ne Schmusekatze ist, oder nicht, sondern nur auf das Vertrauen, das sie zu ihren Menschen hat.

Bis ne Katze das nötige Vertrauen hat, kann je nach Charakter der einzelnen Katze mehr oder weniger Zeit vergehen und dazu braucht man eigentlich nur Geduld.

Hallo Nazar094

Ob eine Katze gerne schmust und kuschelt, ist weder Rasse, noch Geschlechtsabhängig !

Es kommt vor allem darauf an, wie gut die Katze Sozialisiert wurde und wie die Bindung und Erfahrung mit Menschen ist. Jede Katze hat ihren individuellen Charakter, den man nun mal nicht Vorhersagen kann. So kann es eben gut sein, das du dir eine Rassekatze aussuchst, der man Nachsagt, sehr kuschelig zu sein, aber deine Auserwählte so gar keine Schmusebacke ist.

Ich bin im Tierschutz und private Pflegestelle und habe zur Zeit 6 eigene Fellnasen, darunter auch vom Züchter. Ich kenne beide Seiten.

Ich kenne also Katzen, die super gut Sozialisiert wurden, erst im Richtigen Abgabealter von 12-14 Wochen von Mutter & Geschwistern getrennt wurden und die überwiegend positive Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Da sind die meisten Katzen richtige Kampfschmuser. Es gibt aber natürlich auch da Ausnahmen. Meine Kitty (eine Maine Coon-Mix) hat alle Kreterin erfüllt und trotzdem möchte sie nur dann gekuschelt werden, wenn SIE das auch möchte :-) Unser Felix (EHK) und unser Norweger Maui, sind vor allem sehr auf meine Tochter geprägt und Kampfschmuser mit meiner Tochter. Aber auch ich kann und darf durch aus mit den beiden ausgiebig kuscheln. Dante (Persermix) und Yoda (EHK) braucht man nur mit der Fingerspitze berühren, dann wird schon geschnurrt. Balou ist sehr auf mich geprägt, wir haben jeden Abend unser Ritual, dann wird auf der Couch gekuschelt.

Aber ich kenne eben auch Katzen, die z.B. viel zu früh (meist schon mit 5-6 Wochen) von der Mutter entrissen wurden, Katzen die ausgesetzt wurden, Katzen von der Straße. Mein letzter Pflegekater war, vermutlich, nicht all zu lange auf der Straße, da er gut gepflegt war. ABER, er muss leider viele negative Erfahrungen mit Artgenossen und Menschen gemacht haben :-(

Er war Anfangs sehr Ängstlich, ließ sich überhaupt nicht gerne anfassen. Streicheln irritierte ihn, machte ihm Angst. Mit gaaaaanz viel Geduld, habe ich es innerhalb von 4 Monaten geschafft, das er langsam die Scheu vor Berührungen verliert. Er ließ sich zuletzt am Kopf, auch gerne, mal streicheln oder am Kinn graulen. Zwar immer noch mit Vorsicht, denn sobald er, in seinen Augen, eine Gefahr vermutete, kam die Pfote. Und er konnte in meiner Gruppe leider keinen Fuß fassen. Er wurde mit den Artgenossen nicht warm. Daher kam er dann zu einer anderen Pflegestelle, wo man alleine mit ihm noch mehr arbeiten konnte und er ist heute ein Glücklicher Einzelprinz mit Freigang auf einem Bauernhof.

Alles Gute

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Tierschutz, priv. Pflegestelle & habe seit 40 Jahren Katzen
 - (Tiere, Katze, Katzen)

Super Text!!! Das hat mir sehr weitergeholfen! DANKE! :)

1

Das kommt nicht auf die rasse sondern auf den Charakter an...

am besten gehst du in ein Tierheim, die können Dir genau sagen , welche Katze extrem verschmutzt ist

Ne extrem verschmutzte Katze sollte man auch ohne Hinweise erkennen... :)

1
welche Katze extrem verschmutzt ist

gar nicht so leicht bei gefleckten Katzen!

0

Werd mich erkundigen, vielen Dank :)

0

Das hat nichts mit der Rasse zu tun. Katzen sind vom Wesen so unterschiedlich, wie Menschen auch.

L. G. Lilly

Was möchtest Du wissen?