Den Hund im Tierheim abgeben, werden Papiere/Unterlagen benötigt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, aber wenn man welche hat, dann sollte man sie mit zu geben.

Wenn es ein Zuchthund ist dann möchten die Züchter die Hunde meist gerne wieder zurück und nicht ins Tierheim abgegeben werden.

Besondes interessant fürs Tierheim ist der Impfpass, dann muß die Grundimpfung nicht noch mal gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Du kannst deinem Hund alles abgewöhnen wenn du Zeit und das nötige Wissen hast. Bis dahin reicht doch auch ein Zaun oder eine Leine um deinen Hund davon abzuhalten auf das Nachbargrundstück zu laufen.

Wie lange hast du den Hund schon, hattest du davor schon einmal einen Hund. Warum hast du dir nicht vorher gut Überlegt ob du dir den Hund zutraust.

Dein Nachbar hat dich doch noch gar nicht angezeigt rede erst einmal mit ihm. Aber nicht anschreien.

Wenn alles nicht hilft suche für ihn doch einen netten patz ohne dass er ins Tierheim muss. Das ist für ein Tier einfach nur grausam. Den ganzen Tag eingesperrt hinter Gittern. Bevor ich das meinem Hund antun würde Wandere ich selber lieber in den Knast. Kämpfe doch um ihn willst du deinen Hund so schnell aufgeben. 

Bitte denke noch einmal darüber nach was Tierheim wirklich für ihn bedeuten würde.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spikecoco
08.09.2016, 15:42

dies dürfte solch einem verantwortungs und empathielosen Besitzer egal sein.

2

Geh in eine Hundeschule und lass ihn nicht überall hinmachen und wenn er es doch macht dann mach den Haufen weg. Das ist doch kein Grund einen Hund wegzuwerfen. Hast Du kein Herz. Ausserdem hat Dich der Nachbar noch nicht angezeigt. Da steckt doch mehr dahinter, als was Du uns da schreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pumpii2
08.09.2016, 18:13

Ja solche Menschen gibt es leider. Habe selber mal im Tierheim miterlebt wie jemand seinen  Hund den er erst eine Woche hat abgegeben hat weil er nicht alleine bleiben kann.

Sowas macht mich immer traurig.

3

Impfpass, Kaufvertrag als Nachweis dass der Hund dir gehört, aktuelle Tierarztbefunde (wenn vorhanden), Ahnentafel/Zuchtpapiere ect (wenn vorhanden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Papiere, die zum Hund gehören, Impfpass, Züchterpapiere, falls vorhanden, ggf.Kaufvertrag, zum Beweis, daß du Eigentümer und Besitzer bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Impfausweis, Kaufvertrag, Tierarztunterlagen wenn relevant.

Und ein bisschen Money bereitlegen.

Wenn der Hund bei Tasso etc. gemeldet ist, das Ummelden nicht vergessen.

Bei Rassehunden ist eine Abgabe im Tierheim in aller Regel nicht statthaft. Diese werden über den Zuchtverein vermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DocArne,

ja, alle, wie Du schon in den anderen Beiträgen lesen konntest. Darf ich fragen, warum Du diesen Schritt gehen möchtest/mußt? Können wir irgendwie helfen?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte meinen Hund NIE ins Tierheim geben!!! Wenn du ihn nicht mehr willst, dann such wenigstens einen guten, artgerechten Platz!!!
Das sollte er dir schon wert sein.
Willst du echt, dass er in nem Käfig sitzen muss...und das vermutlich für ne längere Zeit?!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocArne
07.09.2016, 22:41

Mir fällt es nicht leicht... Ich habe leider keine andere Wahl, als ihn abzugeben. Die Mitarbeiterin im Tierheim hatte mich gewarnt, dass der Hund ungehorsam ist. Dies wollte ich ändern, ich hatte es mir vorgenommen. Meine Mission ist gescheitert, der Hund will mir nicht gehorchen. Mein Nachbar will mich anzeigen, weil er überall hinschei.sst.  Ich gebe auf.

0
Kommentar von Lapushish
07.09.2016, 22:43

Dann Leine ihn an, wie wäre es damit? Zumal dich auch keiner vom kacken abhalten kann, wenn du mal angefangen hast.

3
Kommentar von ragazza001
07.09.2016, 22:44

Was ist, wenn du nen Zaun aufstellst? Muss ja kein mega teurer sein. Außerdem könntest du einen Hundetrainer um Hilfe bitten. Sowas kann man in den Griff bekommen...glaub mir. Aber tu das dem armen Tier nicht an wieder im Tierheim sitzen zu müssen

3
Kommentar von Lapushish
07.09.2016, 22:46

Ich glaube ehrlich gesagt, es wäre wohl besser für alle - inklusive Hund - wenn er zurück ins Tierheim kommt und dort kompetentere Besitzer findet.

5

Nur den Impfpass. Wenn du sonst noch welche Papiere hast, gib sie einfach mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem alle Impf- und Behandlungsunterlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zwingend. Aber als Abgabetier musst Du ein Entgeld entrichten !Warum willst Du ihn abgeben??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?