"das auto ist angehalten" oder "das auto hat angehalten"?

11 Antworten

Das Auto hat angehalten.

Es ist eigentlich seltsam, dass man das Anhalten nicht auf den Fahrer bezieht sondern aufs Auto, das ja nicht von alleine anhält.

Das ist übrigens genau so absurd, wie der Satz "Ich hab schon mal geparkt, ich steh' dort um die Ecke". Da verschmelzen plötzlich Fahrer und Auto wie Centauren.

Unser Verhältnis zum Beförderungsmittel Auto ist manchmal krank und Sprache ist verräterisch.

Das Auto ist angehalten worden.

Das Auto hat also angehalten. Was genau genommen auch falsch ist, denn es hält ja nicht von selbst an. Der Fahrer hat das Auto angehalten. Oder der Baum.

DAs Auto ist angehalten, ist auf jedenfall falsch.

Diesen Satzteil - "ist angehalten" - kann man nur bei Menschen benutzen.

Der Mensch ist angehalten, sich an die Gesetze zu halten.

Juristendeutsch.


Gebräuchlich ist:
"Das Auto hat angehalten".
Was aber eigentlich auch nur bei selbstfahrenden (bzw. selbstanhaltenden) Autos richtig ist.
Korrekt wäre wohl:
"Das Auto wurde angehalten",
was aber wieder eher ungebräuchlich ist.

Aber auch mit "ist" ist es nicht falsch:
"Sie können jetzt den Bereich betreten, die Maschine ist angehalten"
(Es ist eine angehaltene Maschine)
Also auch:
"Das Auto ist angehalten"
(Es ist ein angehaltenes Auto)
Ist aber - wieder - eher ungebräuchlich.

Was möchtest Du wissen?