Darf Mops draußen schlafen ?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Nein, der Hund darf auf gar keinen Fall draußen schlafen.

Daß Euer Hund die Einrichtung zerstört, kommt daher, daß er das Alleinebleiben nie richtig gelernt hat. Daher hat er massiven Streß, den er nicht anders abbauen kann.

Ihr solltet dem Hund helfen, statt ihn auszusperren.

Sucht Euch entweder einen guten, gewaltfrei arbeitenden Hundetrainer, der das Problem mit Euch gemeinsam angeht (allerdings müßt Ihr es dafür aber auch wollen und wirklich mitmachen), oder gebt den Hund ab.

Der Mops ist ein Hund, der dazu gezüchtet worden ist, dem Menschen Gesellschaft zu leisten. Einen solchen Hund, der sich extrem eng an seinen Halter bindet, der im Haus aufgewachsen ist und noch dazu ein so dünnes Fell hat, draußen zu halten, finde ich absolut indiskutabel.

Dass ein erwachsener Hund Möbel zerstört ist absolut nicht normal und liegt schlichtweg daran, dass ihr den Hund nicht vernünftig erzogen habt. Wenn Euch ein Hund schon überfordert und es an Wissen fehlt, wie diese Defizite zu beheben sind, ist es eine unglaublich blöde Idee, sich einen zweiten Hund zu kaufen. Der Ärger und die Probleme sind vorprogrammiert.

Entweder sucht Ihr Euch einen Trainer, der mit Euch arbeitet, oder Ihr sucht dem Hund ein neues Zuhause.

Fehlverhalten des Hundes liegt so gut wie immer im Halter begründet.

Dass der Hund alles zerstört ist also eure Schuld - nicht seine. Ein Hund hat Bedürfnisse und wenn diese nicht gedeckt werden, sucht er sich halt andere Mittel und Wege. Und ich glaube das "kaputt machen" ist hier nur die Spitze des Eisbergs.

Entweder ihr sucht euch schleunigst einen guten Hundetrainer und geht das Problem direkt an oder gebt den Hund bitte ab - Es ist absolut nicht gerechtfertigt, den Hund auszusperren, weil ihr ihn nicht richtig halten könnt.  

Was möchtest Du wissen?