Darf mein Lehrer mir sagen ich soll früher kommen wegen 1 Minute Verspätung?

12 Antworten

Hallo,

ja, er darf das.

Wenn du mal versuchst dich in die Situation des Lehrers zu versetzen, dann siehst du folgendes:

Ich (der Lehrer) bereite eine Unterrichtsstunde vor.

Ich soll/muss einen bestimmten Stoff durchbringen.

Die Schüler sind alle da, also kann ich mir Zeit nehmen und guten Unterricht machen.

Ein Schüler kommt zu spät, alle sind abgelenkt, er hat nichts mitbekommen, der Unterricht fängt später an, wir werden mit den Stoff nicht fertig, es wird hektisch, ich bin unzufrieden, die Schüler sind unzufrieden.

Wenn also jeder respektieren würde, dass auch ein Lehrer sich tatsächlich Gedanken um seine Schüler und seinen Unterricht macht, dann wäre es selbstverständlich, dass du pünktlich kommst.

Ich musst auch ein Schüler-Leben lang einen Bus früher fahren nur um dann eine halbe Stunde vor verschlossener Schule zu stehen, denn mit dem nächsten Bus wäre ich einfach zwei Minuten zu spät gekommen. Geht in meinen Augen gar nicht auf dauer.

Also, steh auf, zeige deinem Lehrer, dass du vor seiner Arbeit auch Respekt hast.

LG Mata

die Schüler sind unzufrieden.

naja manche freuen sich xD

0

Na logisch darf er das verlangen. Du musst auch pünktlich im Ausbildungsbetrieb und später pünktlich zum Arbeitsbeginn an deinem Arbeitsplatz sein.

Wenn man weiß "Oh der Bus fährt so das ich nicht rechtzeitig ankomme" muss man einen Bus früher nehmen. Wenn man weiß "Wenn ich den Bus nehme kriege ich den Anschlusszug nicht" muss man einen Bus früher nehmen. Auch wenn dadurch im Anschluss eine kleine Wartezeit entsteht. Wenn man mit dem Auto zur Arbeit fährt muss man auch eventuelle Staus mit einberechnen und dann eben früher fahren (vor allem im Winter heißt es dann früher aufzustehen).

Das ist völlig normal. Für Schüler, für Auszubildende, für Arbeitnehmer

Ja selbstverständlich darf er das. Du musst dich aber nicht dran halten. Du kannst auch jede andere Möglichkeit nehmen die dich pünktlich in die Schule bringt. Fahrrad, Auto, Laufen... Wie du hinkommst kann dem Lehrer egal sein. Wichtig ist dass du um 8:00 Uhr unterrichtsbereit bist.

hmm, ich finde 30 min früher um dann 'garantiert' pünktlich zu sein relativ viel, vor allem wenn der Weg schon sehr lang ist!

Gibt es keine andere Möglichkeit? Altes 50€ Bike an der Bahn? KlappScooter? dann wäre der Fußweg schneller zu erledigen!

Ja, das darf er.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass auch dein Lehrer kein Unmensch ist und vielleicht mit sich reden lässt. Dieses Problem scheinst du ja täglich zu haben. Biete ihm an, du kommst jeden Tag ein paar Minuten (!) später und dafür wischst du die Tafel vor der Pause oder nach Schulschluss. So wären die paar Minuten wieder ausgeglichen und alle profitieren davon.

Zu meiner Schulzeit hatten wir auch Mitschüler, die von weiter weg kamen und da das bekannt war, war das auch nie ein Problem.

Was möchtest Du wissen?