Darf man ohne Diagnose, dass man Transgender ist, eine Geschlechtsumwandlung machen?

8 Antworten

Nein, das ist eigentlich so ziemlich unmöglich.

Zum einen bezahlen die Krankenkassen ohne Indikationsschreiben vom Therapeuten nichts, die Kosten für eine GaOP sind für die meisten Menschen kaum selbst zu tragen.

Zum anderen wird in DE kein Arzt operieren, sofern er sich nicht mit Indikationsschreiben oder Gutachten rechtlich absichern kann.

Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich sicherlich in manchen Ländern einfach so operieren, aber in Deutschland ganz sicher nicht.

Jaein..

Ich habe ein paar Transgender in meinem Umfeld.

Operationen können in Eigenleistung auch ohne medizinisches Gutachten durchgeführt werden, allerdings nur dann, wenn der Chirurg das so akzeptiert. Es gibt Privatkliniken, die auf Eigenleistung auch ohne diese Gutachten operieren. (Wenn auch selten)

Wer aber eine Kostenübernahme der Kosten durch die Krankenkassen wünscht, muss zum Therapeuten. Anschließend nach Gesicherter Diagnose schickt man einen Antrag auf Kostenübernahme an die Krankenkasse, diese leiten es weiter an den MDK und dort wird dann begutachtet ob das so alles passt.

Wie das mit Hormonen ohne Therapeuten ist, das weiss ich nicht.

Vornamen- und Personenstandänderung können jederzeit beantragt werden beim zuständigen Amtsgericht. Von dort aus wird man aber noch zu einem Gutachten geschickt.

Aber aufpassen, selbst wenn du einen Arzt findest der das macht auf Eigenleistung und ohne Diagnose,...dass du dir auch 100% sicher bist.

Nein und Nein. Geht dann beides nicht. Ohne Diagnose gibt es keine Hormone und keinen Termin in der Chirurgie.

Nein. Du musst also Erstes in deiner sozialen Umgebung geoutet sein.

wenn du es selbst bezahlst

die kasse zahlt ohne diagnose nicht

Was möchtest Du wissen?