Darf ich mich während Gebet korrigieren (Islam)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Konzentriere dich nicht zu sehr auf das rituelle. Wichtig ist, dass ein Gebet von Herzen kommt, dann wird es inshaAllah auch angenommen.

Fehler und Versprecher hat jeder mal, auch im Gebet. Das ist menschlich, also korrigieren und normal weiter machen. Mir passiert das öfter.

Woher ich das weiß:Hobby – Selbststudium

aleykum selam.

Allahu alem, ich glaube das ist nicht schlimm. Du darst nur nicht einen Sunnah-Teil wiederholen den du falsch oder vergessen hast während du gerade einen Fard-Teil machst, denn das ist nach Schafi´i ungültig. Z.B du sagst Fatiha und erinnerst dich, dass du vergessen hast A`udhu billah.. zu sagen. Du darfst nicht Fatiha abbrechen und dann A`udhu billah..sagen, weil das freiwillig ist, aber Fatiha ist Pflicht.

Aber wenn du einen Fehler in der Sura hast wiederholst du den Teil den du falsch hast und nicht nochmal ganze Sura von Neuem, Allahu alem.

Alaikum salam,

keine Sorge, dadurch wird dein Gebet inshaAllah nicht ungültig.

Würdest du einen Fehler machen, der denn Sinn des Verses verändert, es aber nicht korrigierst, würde das dein Gebet ungültig machen.

Ich danke dir! Hab mir nämlich echt Sorgen gemacht! Möge Allah dich für deine Hilfe belohnen!

0

Ich weiß ja nicht wie das im Islam ist, aber normalerweise zählt doch bei einem Gebet die Haltung des Herzens und nicht wie etwas ausformuliert ist. Wie kann dann ein Gebet seine "Gültigkeit" verlieren? Gott weiß sehr wohl wie ein Gebet gemeint ist und ob er ein Gebet annimmt hängt meiner Meinung eher davon ab, ob es dem Beter ernst ist und ob der Inhalt mit dem Willen Gottes konform geht. So sehe ich das auf jeden Fall als Christ.

Du hast natürlich recht. Das Problem ist: Das versteht ein Muslim komplett anders. Ein Gebet ist für ihn eine Unterwerfungsübung, bei der die korrekte Unterwerfung an der korrekten Einhaltung des Wortlauts gemessen wird. Das ist nichts Innerliches wie im christlichen Europa, das ist etwas vollständig Äußerliches.

2
@hutten52

Das ist ja heftig.

Ist es dann überhaupt aus Sicht eines Muslims möglich eine persönliche Beziehung zu seinem Gott aufzubauen und sich im Vertrauen auf ihn, sich seiner Leitung zu übergeben? Oder ist das gar nicht erwünscht?

0

Wenn du es sofort bemerkst, kannst du korrigieren. Du solltest aber den Vers nochmal von vorn beginnen. Nicht die ganze Sure. Das Gebet ist gültig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Was möchtest Du wissen?