Bundesjugendspiele?

6 Antworten

Eure Eltern können euch krankmelden. Eine ärztliches Attest ist normalerweise für sowas wie die Bundesjugendspiele nicht nötig. Wird eins aber dann doch gebraucht, dann einfach zum Arzt hin während der Bundesjugendspiele und sich untersuchen lassen.

Wenn ihr eh keine Ambitionen oder Chance auf eine Ehrenurkunde habt, müsst ihr euch ja nicht übermässig anstrengen und auch nicht 100% Leistung geben, sondern macht einfach mit ohne das ihr euch überanstrengt.

Vorbereitungen bei Sprints usw danach sonen brennen in Hals und Lunge gehabt

Das passiert meistens bei falscher Atmung und gleichzeitiger zu schneller Verausgabung. Das hatte ich auch früher, hielt aber nie länger als ein paar Minuten. Lauft einfach in der Geschwindigkeit, die euch angemessen erscheint und wenn ihr für den 100 m Sprint 18 Sekunden und länger benötigt, dann ist es halt so. Es zwingt euch keiner, als erster im Ziel zu sein bzw. die 100 m in der vorgegebenen Zeit zu schaffen.

aber wenn man dann halt 800m Sprint oder so gemacht hat ist das so

Na ja, wenn du die 800 m nur sprintest, dann wundert mich das auch nicht. Beim 800 m lauf, geht es darum, seine Kräfte einzuteilen und nicht möglichst schnell zu sein(siehe Ratschlag oben).

Okay

1

Wundert mich, dass es diesen einfältigen Mist überhaupt noch gibt. Die Bundesjugendspiele hab ich auch immer gehasst wie die Pest, weil sie total einseitig nur auf Leichtathletik ausgelegt sind. Keine Ahnung, wer sich das so ausgedacht hat.

Ein Fußballturnier gegen mehrere Schulen oder Schulklassen würde wesentlich mehr Spaß machen als dieser Mist. Schwänze die BuJus einfach, das merkt eh keiner. Und wenn doch, hattest du eben Durchfall und konntest deshalb nicht mitmachen. Hab den Müll auch meistens boykottiert.

wir haben beides, nur das mit den Fußball ist keine Pflicht, ein Glück!!!!

2

Ich habe diese Spiele auch immer ghaßt, - ging es dabei doch immer um Disziplinen, die wir im Sportunterricht nie trainiert hatten!

2

Das einzige Legale Mittel ist Verweigern!

Wird halt eine elterninfo geben

Nö ist es nicht, schließlich wird man bei den Bundesjugendspielen nicht dazu gezwungen der erste/schnellste zu sein. Einfach das Ganze in der für dich persönlich angemessenen Geschwindigkeit (natürlich im angemessenen Rahmen) absolvieren.

Soll heißen da man nicht gezwungen wird z.b. den 100 m Lauf in unter 14 Sekunden zu absolvieren darf man auch 19 Sekunden dafür benötigen. So bekommt man zwar keine Siegerurkunde, aber wenn man sich nicht anstrengen möchte, muss man es auch nicht.

3
@ForumLibhaber

Keine Leistung zu bringen ist auch eine Form von "nicht mitmachen". Das wäre zumindest die Form, bei der er nur minimale bis gar keine Konsequenzen zu befürchten hat.

2