Bin ich jüdischer Abstammung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Juden sehen nur diejenigen als Juden an, wo die Mutter Jüdin ist. Das heißt, es muss deine Großmutter mütterlicherseits Jüdin gewesen sein, und die Großmutter mütterlicherseits von dieser Großmutter ebenso.

Das kannst du nur rausfinden, wenn du ein bisschen Ahnenforschung machst. Dafür brauchst du am besten die genauen Daten von Geburt, Geburtsort, Traudatum und Trauort etc. Dann kannst du bei den entsprechenden jüdischen Gemeinden anfragen oder bei den betreffenden Standesämtern.

Auch im Internet gibt es zahlreiche Ahnenforschungsdienste. Weiß allerdings nicht, wie seriös die sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Candy2112 16.07.2017, 16:39

okay danke

0

Wahrscheinlich bist du keine Jüdin, weil Du über das Judentum nichts eweisst. 

In Bezug auf den fehlenden eindeutigen Nachweis, ob Deine Mutter und Deine Großmutter Jüdin ist, würde ich sogar behauten, auch Deine Mutter und Großmutter sind nicht jüdisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halbjuden gibt es nicht mehr. Die Frage 'Jude oder Nichtjude' richtet sich nicht mehr nach der Abstammung, sondern nach dem Glauben. Aus diesem Grund wird bei uns, in Deutschland, immer seltener von Juden und immer häufiger von Mitbürgern jüdischer Konfession gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Candy2112 16.07.2017, 15:54

so dann ist die Frage, bin ich eine davon oder nicht

0
anonymos987654 16.07.2017, 16:40

https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_ganz_gew%C3%B6hnlicher_Jude_(Film)

"Bei der Formulierung der Absage, in der Goldfarb seine Identität und sein Leben als Jude und Deutscher in Deutschland aufrollt, entsteht ein Monolog, den Goldfarb in ein Diktiergerät spricht - wütend über so vorsichtige Formulierungen wie „Mitglied Ihrer Religionsgemeinschaft“ oder „Jüdischer Mitbürger“ statt „Jude“."

0

Da ist nichts eingedeutscht. Grossmann ist genauso deutsch wie Großmann. Und Grossmann ist nicht unbedingt ein jüdischer Name sondern kann genauso auch ein nichtjüdischer Name sein.

Wer ist denn "man"? Der müsste doch mehr wissen. Und was ist weitestgehend jüdisches Blut? Hat das eine andere Farbe als nichtjüdisches? Aber ohne jüdische Mutter ist sowieso nix mit Judentum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jüdisch ist man, wenn man sich zum jüdischen Glauben bekennt. Mit dem Blut hat das nichts zu tun, Blut hat keine Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?