Belgischer Schäferhund (Malinois) "Züchter"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

warum widersprichst du dir selbst? Du willst einen seriösen Züchter - aber das mit dem "Hinterhof" ist nicht wörtlich gemeint?

Einen seriösen Züchter findest du nur beim VDH. Nur dort gibt es einen aussagekräftigen Rassestandard und Züchterstandard. Nur dort darf nur mit entsprechend untersuchten und geprüften Hunden gezüchtet werden und zwar nach festgelegten Kriterien - auch, was die Aufzucht anbelangt.

Jemand, der einfach so zwei Hunde verpaart, muss sich daran nicht halten, ob diese Hunde tatsächlich gesund sind, charakterlich geeignet sind, entsprechend mit Wissen und Sachverstand aufgezogen und sozialisiert werden - kann niemand wissen. Daher sind und bleiben das alles Vermehrerhunde.

Nicht ohne Grund kosten Hunde bei einem seriösen Züchter sehr viel Geld. Nein, nicht weil die sich eine goldene Nase verdienen, sondern weil eine seriöse Zucht tatsächlich sehr viel Geld kostet.

Also, achte darauf, dass es sich um einen VDH-Züchter handelt, dann brauchst du auf viele andere Dinge nicht mehr zu achten, denn bei einer seriösen Zuchtstätte hast du die größtmögliche Sicherheit, einen bestens aufgezogenen und sozialisierten Welpen aus gesunden und charakterlich einwandfreien Elterntieren zu bekommen.

Gutes Gelingen

Daniela

Wenn du einen Seriösen Züchter mit Papieren willst geh über www.vdh.de

Privat Personen werden keine Papiere haben für die Hunde und ohne Papiere wird der Hund als Mix gelten, egal was er zum Schluss ist.

Bei privat Personen die keinem Verein angehören sollte man sich immer fragen: Warum?

Die meisten wollen nicht überwacht werden, da sie zum Schluss doch nicht alles Ordnungs gemäß machen. Sie müssen keine gesundheitlichen Tests machen, können aber gegenüber den Käufern behaupten sie hätten es machen lassen. Sie können Hunde verpaaren die vom Wesen her absolut ungeeignet sind und Erbkrankheiten haben usw.

Entweder also seriöser Züchter oder aber Tierheim.

Vermehrer Hunde braucht keiner.

Hallo, so schon mal nicht! 

Google doch einfach Züchter dieser Rasse. Dann schaust du dir die Haltungsbedingungen an und die Hunde. Das alles dauert ca 6 Monate, dann wirst du deinen Züchter gefunden haben.

So kauft man einen Rassehund. 

Der Preis wird bei 1200€ - 1500€ liegen so ist das nunmal.

Vorher bitte ich dich noch mal alle Bücher über diese Rasse zu lesen.  Damit du wirklich weisst das dieser Hund ein Hobby ist und kein Nebenbei Hund.

Wie ich sehe bist du noch sehr jung evt 20Jahre? Was ist mit dem Hund wenn du Arbeitest. Was ist wenn du eine Familie gründest? Glaubst du der Hund freud sich über Kinder wenn er immer nur mit dir zusammen war:

Ein Mali ist kein Anfängerhund.

Geld ist egal, informiere mich schon seit ca 1Jahr über diese Rasse, weil sie mich fasziniert.  

Ich bin Mitte 20 und habe nicht vor demnächst Kinder zu bekommen oder eine Familie zu gründen *lach* Und wenn es irgendwann einmal so sein sollte, dann ist der Hund auch schon etwas älter, nichtmehr ganz so extrem aktiv, vllt auch nicht begeistert, aber so ist es nunmal... 

0

Wende dich an den FCI anerkannten Zuchtverband, da bekommst du Informationen zur Rasse und zum Kauf.

Hier bekommst du auch die Wurf - und Deckliste der Züchter die Welpen haben oder demnächst Welpen erwarten.

Melde dich unbedingt beim Züchter an und lass dich auf die Warteliste nehmen.

Gute Züchter haben in der Regel lange Wartelisten.

Besuche verschiedene Züchter bei vielen kannst du auch vorbei gehen wenn die Welpen noch nicht da sind.

Guten Abend,

seriöse Züchter findet man nur beim VDH.Ich kann mich da nur dsupper´s Meinung anschließen.Ein Rassehund kostet nunmal Geld und die Züchter vom VDH müssen auch viele Kosten vorzahlen,d.h.Sie verdienen auch keine Millionen an ihren Hunden.

Beste Grüße

Was möchtest Du wissen?