BARF! Allergisch auf irgendein Gemüse!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So kurze Zeit nach dem Milbenbefund, kann das durchaus auch noch davon sein! Ich tippe mal darauf, das die Anti-Milbenbehandlung nicht komplett beendet ist und sich immer noch einige Milbeneier in der Haut befinden, jetzt heranreifen und den Juckreiz verursachen.

Wurde der Hund auf Demodexmilben untersucht???? so was bringen Hundewelpen von ihrer Mutter mit......

Misch nicht zuviel verschiedene Komponenten bei der Fütterung zusammen und vergiss nicht die Anreicherung mit Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren!

Rohes Eiklar kann auch Juckreiz hervorrufen.

Tierärzte kennen sich mit barf nicht aus, deswegen ist die Rohfütterung IMMER schuld an allem ;-)) der nächste Schritt ist, Dir Hills für sensible Haut zu verkaufen!

DH :-)

0
@karinnox

:D Wohl wahr! Was die Milben angeht, er hatte garkeine! Die pünktchen ohne Haare im Gesicht waren vom spielen mit anderen Hunden! Also Milben hatte er garkein! Aber danke für die hilfreichen Tipps

0
@Naddl89

danke für das Sternchen!

na welch Glück!!! Milbenbefall ist nämlich ein echter Albtraum!!!

besorge Dir mal Viacutan Kapseln (Internet, Apotheke oder TA), das sind u.a. hochkonzentrierte Fettsäuren und als Kapseln leicht zu verabreichen. Ölvermatschtes Futter mögen manche Hunde nicht und dann weiß man nie, klebt das meiste Öl jetzt in der Schüssel oder ist es im Hund? ich habe da so einen Experten zu Haus ,-)) Viacutan beruhigt durch seine Inhaltsstoffe auch die Haut, lies hier:

http://www.viacutan.de/ViacutanPlus.aspx

0

Habe schon gehört das Gurken und Zucchini allergische Reaktionen hervorrufen können. Hast Du ausgeschlossen das er zum Bsp auf Gräser/Pflanzen im Garten/auf dem Gassiweg allergisch reagiert welche zur Zeit ewt blühen? Oder hast Du seine Hundedecke mit einem anderen Waschmittel gewaschen? Verwendest Du ein anderes Putzmittel?

Ja ist alles ausgeschlossen! Alles beim alten und die Gräser sinds auch nicht!

0

ich würde an deiner stelle auch die "buttermilch" weglassen--nimm: ziegenmilch oder schafmilchprodukte... buttermilch ist aus kuhmilch--nicht soo gut. es gibt schafskäse ( meine löieben den) genausau wie 1x die woche ziegenmilch statt wasser zum futter. kohlrabi finde ich persönlich auch nicht soo toll zum füttern. ich hoffe du gibst beim karottenfüttern jedesmal das öl dazu-sonst kann es der hund nicht verwerten + kleinraspeln.!

Alternative zu Huhn ( Hundefutter, BARF)

Wir haben ein kleines Problem.

Einer unserer Hunde hat extrem festen Kot ( nicht steinhart, aber kurz davor) , wenn er Huhn ( gewolft) frisst. Auch bei Ente ( gewolft) ist uns dieses Problem schon aufgefallen. Er hat keine Probleme beim Absetzen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so gesund ist, wenn der Kot so extrem fest ist.

Kann mir jemand eine Alternative empfehlen? Gans? Pute? Fasan vielleicht? Ich muss demnächst neues Frostfleisch bestellen und würde dann erstmal eins von dreien auf die Bestellliste setzen - ist eben nur die Frage, welches Geflügel?

Mir geht es jetzt tatsächlich NUR um eine Geflügelalternative. Fisch, Rind, Lamm etc. verträgt er sehr gut.

Die Packung mit dem Hühnchenfleisch besteht aus einem kompletten Huhn mit Knochen, (ohne Kopf, Füßen und Federn),Magen, Herz, Leber. ( Bei der Ente ebenso - komplett ohne Kopf, Füße und Federn mit Innereien)

Vermutlich ist vielleicht zu viel Knochen drin? Auch wenn es gewolft ist? :-/ Wenn wir Geflügel füttern bekommt er meistens noch ein Eigelb und etwas püriertes Gemüse, sowie Lachs oder Leinöl darüber - und normalerweise haut Ei bei ihm immer schön durch...Gemüse und Co. verträgt er bei Rind, Lamm etc. auch sehr gut.

Da wir recht abwechslungsreich füttern - also wirklich von Pferdemuskelfleisch bis hin zu Lachs - stellt sich mir natürlich auch die Frage, ob Geflügel jetzt wirklich so ein MUSS ist, oder ob ich das bei ihm dann nicht sogar einfach weglassen kann?

Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?