Backen: bei "Rollen" das Geschirrtuch mit einrollen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Biskuitrollen muss das Geschirrtuch sauber sein, damit der Boden nich daran klebt, mit Zucker bestreuen, dann mit Handtuch locker aufrollen und auskühlen lassen, dann erst das Handtuch entfernen.

Den Teig nur auf ein Fussel freies Geschirrtuch legen und die vorderen 2 Zipfel hoch ziehen, dabei rollt sich der Teig automatisch auf. Mache ich beim Apfelstrudel immer so. Aber bei Bisquitteig ist das anders, da musst Du den sehr warmen Teig mit dem Tuch zusammen rollen.:-)

Gar nicht rollen. Jedenfalls nicht ungefüllt. Wenn man ungefüllt rollt, besteht das Risiko, dass beim anschließenden Aufrollen der Teig bricht. Besser ist eine ganz andere Methode: Den fertig gebackenen Teig so wie er aus dem Ofen kommt auf das gezuckerte Tuch stürzen, das Blech aber drauf lassen! Beim Abkühlen zieht so die Kondensflüssigkeit in den Teig, der bleibt schön saftig und lässt sich nachher prima aufrollen ohne zu brechen. (Voraus gesetzt, er wurde nicht zu lange gebacken natürlich ;-))

Mehr Tipps zu Biskuit hier: http://goccus.com/campus.php?id=92

Nach so vielen Jahren diesen Tipp von dir erst eben entdeckt ..... Wenn das so klappt, wie von dir beschrieben, ist dir ein persönlicher Orden von mir sicher :-))

0

Roll das Geschirrtuch (mit Zucker bestreuen!) mit ein, sonst klebt der Teig leicht aneinander. Und Du kannst ihn auch besser auseinanderrollen.

Ja, mit einrollen, aber beachte!!! nur ein Geschirrtuch ohne Weichspüler verwenden, sonst nimmt der Kuchen den Geruch des Weichspülers mit an....

Was möchtest Du wissen?