Bachelor - Master - TUM BWL - CHEMIEINGENIEUR - DOPPELSTUDIUM?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, mit TUM BWL hast du einen Bachelor of Science, bist also kein Ingenieur.

Zusätzlich fehlen dir sämtliche Grundlagen für einen Chemieingenieur-Master.

Ein doppelstudium wäre zwar rein theoretisch möglich, praktisch aber sehr unrealistisch. Ein Studium alleine wird dich schon genug fordern und gerade Chemieingenieurwesen ist nicht gerade geschenkt. Selbiges darf man sicher auch für TUM-BWL behaupten.

-> 1. und 2. sind unrealistisch

Die alternative: Wirtschaftsingenieurwesen. Hiermit bist du ein vollwertiger Ingenieur und hast zusätzlich das wirtschaftliche Wissen ähnlich wie in TUM-BWL. Der zugehörige Abschluss ist ein Bachelor of Engineering. Damit bist du Ingenieur und kannst natürlich auch einen Master drauf setzen. Hier kannst du dich dann entweder richtung Betriebswirtschaft oder Technik spezialisieren, wie es dir beliebt!

Bei Fragen dazu stehe ich gerne zur Verfügung. Ich studiere selbst Wirtschaftsingenieurwesen und kann es nur weiterempfehlen! Der große Vorteil zur TUM-BWL ist in erster linie, dass du vollwertiger Ingenieur bist und nicht wie in der TUM BWL zwischen Technik und Wirtschaft hin und her pendelst, aber weder Fisch noch Fleisch bist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von askiim101
17.09.2016, 02:24

Danke für die tolle Antwort. Hast mir wirklich schon mal geholfen. Aber eine Sache verstehe ich nicht ganz. Mir wurde von einer Freundin gesagt ( studiert auch Wirtschaftsingenieur ) dass es schon einige TUM - BWLer gab die ihren Master in Wirtschaftsingenieur gemacht haben. ( hat sie selber aber auch nur gehört )

Gibt es keine Alternative iwie noch den Ingenieurstitel zu bekommen. Bin momentan im 2 Semester und suche nach irgendeinem Weg. ( sei es Doppelstudium, Teilzeitstudium )

1

Hey Ho,

1. Nein, das klappt nicht, sorry. Ich kenne zwar nicht ganz genau die Richtlinien für die Vorraussetzungen für die Chemieingenieur-Studiengänge, aber selbst wenn es da unter etlichen einen gibt, der die Aufnahmebedingungen soweit reduziert, dass Du Dich immatrikulieren könntest, hättest Du nach TUM BWL einfach ein Defizit von wahrscheinlich 3 Semestern. Wie willst Du das aufholen?

2. Ja, das würde mehr Sinn machen. Ich rate Dir trotzdem davon ab. TUM BWL ist wirklich nicht ohne, da hast Du richtig zu ackern. Für ein Doppelstudium müsstest Du definitiv Deine komplette Freizeit dafür verwenden.. und dann hättest Du wahrscheinlich nicht die allerbesten Noten. Ich würde an Deiner Stelle lieber ein sauberes TUM BWL hinlegen. Kenntnisse aus dem Ingenieurwesen kannst Du definitiv auch später im Job ansammeln.

3. Wenn Dir der Titel so viel Wert ist, würde ich ihn eher nach dem Studium noch mit einem Teilzeitstudium anstreben. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Natürlich kannst Du auch direkt ein Doppelstudium versuchen. ICh befürchte nur, dass Du Dir da mehr vornimmst, als Du jetzt eventuell annimmst.

Hol Dir doch mal direkt eine Meinung bei der Studienbung zu TUM-BWL ab:

studentenberatung@tum-bwl.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?