Autoradio und Magnat Endstufe an normale Steckdose anschließen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist nur möglich, wenn du ein geregeltes Netzteil mit mindestens 12 - max. 13,8 V Gleichspannung verwendest, welches auch den nötigen Strom - Ampere (A) - liefern kann.

Und ja, 13,8 V gehen, denn schließlich bringt die Lichtmaschine (Generator) eines Kfz auch ihre 14,2 V.

Was nicht geht, ist ein Kfz-Batterieladegerät! Denn dann brummts (keine sauberere Gleichspannung). Und auch das "glätten" der Sinuskurve mit Kondenstatoren, um das Brummen zu minimieren, killt da allenfalls die angeschlossenen Geräte, weil die dann mit 17-20 V geföhnt werden... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
29.02.2016, 08:25

Wenn. der Akku bleibt, steigt die Spannung nicht auf 17V. Das Ladegerät darf nicht zu stark sein. Gegen Brumm hilft noch ein CAP mit 1 -2 Farad.

0
Kommentar von Eichbaum1963
09.03.2016, 10:23

Vielen Dank für den Stern. ;)

0

Ja, prinzipiell wäre sowas mit einem entsprechend leistungsstarken Netzteil möglich, welches dann 12 Volt Gleichspannung in der entsprechenden Ampere-Belastbarkeit liefert. Mit wieviel Ampere sind das Autoradio und die Endstufe denn jeweils abgesichert ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nur über ein Netzteil das die gleiche Leistung bringt wie die Batterie uns so was ist nicht billig .

Und dann der Stromverbrauch von dem Ding ist da auch nicht schlecht da viel in Wärme umgewandelt wird bei der Wandlung von 240 Volt 50 Hz auf 12 Volt Gleichspannung . 

Und dann kann man auch das brummen des Netzteils auch noch sehr störende sein .

Da diese Geräte nur für PKW gedacht sind ist das wohl aufwendig es passend zu machen  . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zwischen das Autoradio / Endstufe und der Steckdose ein ausreichend starkes Netzteil mit 12 Volt Gleichspannungsausgang schaltest, ist das kein Problem.

Die Autobatterie kannst du auch weiterhin zum Stützen nehmen. (Also wenn du die Anlage mal voll aufdrehst und das Netzteil nicht genügend Leistung bringt, dann steuert die Batterie die fehlende Leistung zu.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
27.02.2016, 16:38

Ein kleiner Fehler ist mir unterlaufen: Falls du die Batterie verwenden willst / mußt, dann brachst du ein Batterieladenetzteil, welches etwas mehr als 12 Volt Ausgangsspannung bringt.

0

Statt Netzteil einfach an den Akku noch ein Akku ladegerät am Akku anschließen, muß nicht besonders stark sein, wenn man nicht zu laut stellt. Evtl. Kondensator mit ca. 500 microFarad parallel zu Akku gegen Brumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dalko
28.02.2016, 12:55

Hallo weckmannu,

Ich hab das schon mehrmals ausgetestet und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Das Brummen, das durch ein unstabilisiertes Ladegeräte erzeugt wird, war mit 500 Mikrofarad nicht zu eliminieren. Der Aufwand müsste deutlich höher sein, um den Brumm auf einen erträglichen Wert zu reduzieren.

Wenn aber das Ladegerät immer dann weggeschaltet wird, wenn das Autoradio in Betrieb ist, funktioniert die Sache auch ohne zusätzliche Maßnahmen zur Filterung der 50 Hz Netzfrequenz und Harmonische.

Grüße, Dalko

0

Du bräuchtest ein Netzteil mit 13,8V DC und 40A. (30A für die Endstufe + 10A für das Autoradio)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?