Würde gerne von einer 12V Autobatterie Strom gewinnen, sodass man etwas wie lautsprecher anantecken.

5 Antworten

ich gehe davon aus, dass es darum gehen soll, Geräte die mit 230 Volt Wechselstrom laufen, durch eine (oder 2) Autobatterie(en) mit strom zu versorgen...

http://www.reichelt.de/Wechselrichter/2/index.html?;ACTION=2;LA=2;GROUPID=4954

unter den hier gelistetetn Geräten dürfte sich bestimmt finden was du suchst... dazu muss ich aber noch einige Dinge unbedingt los werden:

1.) gerade wenn größere Leistungen gefordert werden, sollte unbedingt darüber nachgedacht werden, mit der höheren Systemspannung von 24 Volt gearbeitet werden. schon alleine wegen der Leitungsverluste. ganz zu schweigen davon, dass bei höheren benötigten Nettokappazitäten das parallelschalten der Batterien suboptimal ist. reihenschaltungen (gleicher batterien) sind hier angebrachter.

die Leistung des Wechselrichters muss nicht nach der Wirkleistungsaufnahme der gewünschten Geräte (gemessen in Watt) sondern nach der Gesamtscheinleistung (gemessen in VA) durchgeführt werden. ist auf dem jeweilgen Gerät kein VA Wert angegeben, so muss die Stormaufnahme mit der Nennspannung multipliziert werden.

lg, Anna

wenn man schon mehrere Batterien nehmen will oder muss ,rate ich immer zu einer Gruppenschaltung ,weil die Spannung und Leistung erhöht werden kann

0

Schrecklich was hier wieder für halbwissen verbreitet wird.. Wenn man keine Ahnung halt, sollte man keine Antwort geben. Also erstens ist die Spannung im Auto Gleichspannung und aus den Haushaltssteckdosen kommt Wechselspannung. Um aus Gleichspannung (DC) eine Wechselspannung (AC) zu machen ist ein Wechselrichter nötig. Ausserdem benötigt man einen Transformator. Auch kann man nicht beliebig viele Geräte am Ausgang anschliessen, da dies wiederum mit der Kapazität der Batterie zusammenhängt. Denn man kann nie mehr Energie verbrauchen als von der Quelle zu Verfügung steht.
Wird nun aus den 12V DC mittels Wechselrichter eine Spannung von etwa 10 V AC erzeugt , muss gleichzeitig auch die Leistungübertragung beachtet werden. Aus diesen 10VAC werden dann mittels Transformator die 230VAC hochgespannt. Damit steigt zwar die Spannung, die Stromstärke sinkt aber im selben Verhältnis wie die Spannung ansteigt. Da das produkt aus Strom (I) und Spannung (U) die Leistung (P) ergibt, und es auf beiden seiten die "Gleiche" Leistung (abzüglich Verlust) zu verfügung steht, muss so gerechnet werden. Ein kleines Beispiel: Hat eine Autobatterie eine Kapazität von 55Ah, ergibt sich einen maximaler Strom von 55 A eine Stunde lang. oder 110A für 30 minuten. Das Verhältnis 10VAC /230VAC ergibt 1/23 , Also ist der Strom 23 mal kleiner. Gehen wir nun von den 110 A für 30 minuten aus und wir erhalten 110A /23 = 4,78 A. Damit lässt sich etwa 1 kW an Leistung 30 minuten betreiben. oder 500 W eine Stunde lang. oder 2 kW für 15 Minuten. Wenn man bedenkt dass bereits ein normaler Haarfön etwa 2000W (2kW) Leistungsaufnahme hat, ist die Batterie schon nach 15 Minuten Haare föhnen leer.

machs dir einfacher und benutz einfach einen AUTOVERSTÄRKER , die laufen mit 12 V....

dann rechne :

Watt (vom autoVerstärker) geteilt durch 12 , diese zahl merken, und die Ampere-Zahl auf der Autobatterie geteilt durch die gemerkte Zahl rechnen. dann weist du, wieviele Stunden die Batterie hält.

was ist ein autoverstärker?

0
@uschmi

na wie ein normaler verstärker mit 230v, nur mit 12 v und fürs auto oO... die dinger, die man(n) sich ins auto einbaut, damit das orntlich ballert :D

0

noch nie was von aktiven lautsprechern gehört die herren?

daran kannst Du dann Reveiver, Verstärker oder was sonst noch anhängen. Achte nur auf die Leistungsangaben der jeweiligen Peripheriegeräte und denk daran, der Einschaltstrommuss mit einberechent werden also immer ein Stück größer dimensionieren.

Gruß Britta

Was möchtest Du wissen?