ausgewachsene katze frisst gerne junior futter, ist das schlimm?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oha... meine Katze ist 17 Jahre alt und seit sie bei meiner Mutter ein paar Tage in Betreuung war, frisst sie auch nur noch Juniorfutter... Lt. Tierarzt aber nicht optimal!!! Auch aus eigener Erfahrung nicht. Habe sie lange Zeit Juniorfutter fressen lassen. Sie hat seeehr viel zugenommen. Dann fielen ihr sehr viele Haare aus. Sie war müde usw. Sie liebt das Juniorfutter vermutlich wegen der Feuchtigkeit im Futter. Kaufaul sind sie ausserdem. Zu viel Juniorfutter führt bei Erwachsenen Katzen zu Mangelernährung! Ältere Katzen wie meine müssten eher spezielles Seniorfutter essen. Manche Sorten isst sie auch. Jetzt gebe ich ihr einmal die Woche einen Juniorfuttertag. Am nächsten Tag verschmäht sie alles andere Futter, aber am übernächsten Tag geht es dann wieder...

danke für die antwort! deswegen hat sie son haarausfall! ich hab mich schon so gewundert, danke du hast mir echt weitergeholfen ;)

0

Ich denke da etwas anders.Kittenfutter ist für Ältere Katzen,nicht so geeignet,da zuviel Nährstoffe,speziell für dei Aufzucht enthalten sind.Ältere Katzen brauchen eine andere Zusammensetzung.Mal schadet es nicht,aber für auf Dauier ungeeignet!

Infos zur richtigen und gesunden Ernährung von Katzen ... www.katzen-buch.de/katzen-ernaehrung/ - Im Cache - Ähnliche

0
@vollimleben

Zitat daraus Exakt nach diesen Kriterien wird Fertignahrung für Katzen hergestellt. Das ich nicht lache... Wenn das so wäre gäbe es kein Whiskas, Royal Canin, dann gäbe es überhaupt keine der Dosen sondern nur Ernährung mit Rohfleisch..

Das ist das typische Gesülze von Leuten die von der Tierfutterindustrie informiert wurden und alles geglaubt haben.

Kitten brauchen kein Kittenfutter, Senioren kein Seniorfutter.. Man sollte auf den ganzen Mist einfach verzichten... damit tut man seiner Katze garantiert nichts gutes :/

0

Mal eine Frage, Katzen haben Jahrhunderte ohne den Menschen überlebt.

Es gibt aber keine Kittenmäuse - wie haben sie das gemacht?

Kittenfutter ist eigentlich fast genau gleich. Lediglich Ca:Ph ist MINIMAL erhöht und etwas mehr Fett. Das schadet aber auch adult Tieren nicht... Und wenn Kitten das nicht kriegen schadet es ihnen AUCH nicht...

Kittenfutter ist eine nette Erfindung der Industrie um mehr zu verdienen..

0

Kittenfutter hat eine höhere Nährstoffdichte. Wenn die Katze eh etwas verhungert aussieht, ist das Ok, sollte sie fett werden, dann bitte anderes Futter. Dennoch dürfte sie nicht ausgemergelt sein, ich denke du hast Minderwertiges Futter gefüttert.

Allerdings kann ich immer nur wiederholen: Nie Felix, Whiskas, Sheba usw. Das Zeug ist Sondermüll teuer verkauft und hat nichts mit artgerechter Nahrung zu tun.

Ach so, Mutter mit einem Jahr zu werden ist eindeutig zu jung und Katzen müssen gar keine Kitten haben. Lasse sie sterilisieren, du tust ihr was gutes......

So ziemlich stimm ich dir zu, nur:

  • es heisst auch bei Katzen "kastrieren". (kastrieren = Entfernung von Eierstöcken/Hoden..; Sterilisation = Durchtrennung des Eileiers/Samenstranges, Rolligkeit bleibt da aber erhalten).

Ausserdem ist die höhere Nährstoffdichte minimal... Fett werden sie durch das Fett kaum, eher durch zu viel Getreide im Futter^^

0
@Birmli

Uppps, ich habe tatsächlich sterilisieren geschrieben, klar meine ich kastrieren. Kommt davon, wenn man nicht das getippte querliest ;-)

Bei der Nährstoffdichte kommt es auf die Marke an, aber dein Hinweis mit dem Getreide ist mehr wie richtig, geht uns Menschen aber auch nicht anders ;-)

0

danke für die antwort, dass mit der kastration hättste dir sparen können ;) für sie wars auch ein schönes erlebnis und die kitten hab ich sie auch nicht 'einfach so' bekommen lassen.

0
@nessilicious

Nein, das hätte ich mir nicht sparen können, weil es genug Leid auf diesem Planeten gibt, die Tierheime sind voll mit Katzen die wie Wegwerfartikel behandelt werden. Und gerade wie WWK (Wald und Wiesenkatze) ist leider ein Wegwerfartikel für viele. Da haben es Rassekatzen eben besser, schon aufgrund des hohen Kaufpreises haben die eine quasi Lebensversicherung. Anders wie deine.....

0
@Chrischtian68

ich hab sie die kinder nicht einfach so bekommen lassen. & vorher konnte ich sie nicht kastrieren, wegen krankheit. jetzt ist sie ja auch kastriert. woher willst du wissen was für eine katze ich besitze?

0
@nessilicious

Wäre es eine RAssekatze und du würdest züchten hättest du das nicht gefragt.

Und was hat eine Krankheit mit der Deckung/Kastration zu tun?

Es gibt genug Leid und nur weil man (Du) meint das ist schön für die Katze, heißt es noch lange nicht das Leid der Kitten zu vermehren.

0

deine Katze zeigt Dir was sie mag, es gibt keinen Grund ihr das Juniorfutter zu verwehren Und wenn sie jetzt gerade so dünn ist wird ihr das Futter gut tun. Biete ihr aber auch noch etwas anderes an vielleicht mag sie rohes Fleisch wie meine Katze( Hühnchen -Herzen- Leber oder mageres Rindfleisch und eventuell mal ein Stück Fisch mit Kopf Schwanz und Gräten)darin sind alle Nährstoffe und es ist frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und süchtig machenden Geschmacksverstärkern

danke für die antwort, sehr hilfreich und endlich mal jemand, der einem nicht in den rücken fällt, vielen dank.

0

Wenn sie dünn ist dann gib ihr bitte hochwertiges Nassfutter. Mit zusätzlichem Fett.

Dass sie so dünn wurde liegt am minderwertigen Futter, dass du ihr gegeben hast. Das ist nämlich alles andere als normal.

Ausserdem hat sie zu früh Kitten gekriegt :/

Bitte lass sie KASTRIEREN!

Juniorfutter unterscheiden sich nicht sonderlich von Adultfutter, sie kann es also theoretisch so lange fressen wie sie will.

Aber vielleicht solltest du dich über die Katzenernährung informieren?

Und Kitten Trockenfutter zu füttern.. naja.

nassfutter frisst sie nicht - das mag sie nicht, sonst wär ich auf die idee auch schon gekommen (-.-) sie ist jetzt kastriert, das war aber nicht die frage, vorher gings nicht, wg krankheit und co. mein gott, immer dieses die armen kleinen kitten, wenn man die immer mit samthandschuhen anfasst, können die ja garnicht robust werden. die waren dick genug, da muss man die nicht noch mit nassfutter füttern, meine meinung. das trockenfutter war für die klein genug.

1
@nessilicious

Blöde Ausrede, "mag sie nicht". Eine Katze mag das was man ihr vorsetzt.

Und wieso sollten sie mit gesünderem Futter nicht robust werden?

Trockenfutter ist wie der Name schon sagt trocken. Das heisst sie müssen sehr viel trinken um diesen Flüssigkeitsentzug bei der Verdauung auszugleichen.

Das tut aber KEINE Katze in ausreichendem Masse. Das heisst die Nieren werden auf Dauer schlecht durchspült. Und das begünstigt leider Nierenkrankheiten.

Sehr schade wenn du findest schlechtes Futter ist für die kleinen 'genug'.

Ich liebe meine Katzen und für sie ist nur das Beste 'genug'. Immerhin ernähr ich mich auch nicht nur von Keksen sondern krieg auch frisches Obst :/

1
@Birmli

nassfutter hab ich ihr vorgesetzt.. das nimmt sie nicht mehr. früher mochte sie es sehr gerne und hat beides bekommen, doch jetzt nimmt sie es garnicht mehr, ich weiß doch auch nicht woran das liegt. ich liebe meine katze auch, kann es aber auch nicht ändern, wenn sie es nicht frisst, hab es schon so oft ausprobiert. du scheinst ja die katzenexpertin schlechthin zu sein, kannst du mir nicht einen tipp geben, wie sie nassfutter frisst?!

0
@nessilicious

Du musst von der Umstellung selbst überzeugt sein.

Je nach Härte erstmal Trockenfutter immer mehr anfeuchten. Dann irgendwann mit minimal Nassfutter mischen und steigern.

Wichtig ist einfach, dass die Katze, auch wenn sie hungert und motzt, nicht mehr "Trockenfutter pur" kriegt. Und sie versuchen es am Anfang immer. Mein Kätzchen hat sicher 2 Wochen lang nur Nassfuttersauce geschlotzt... aber als ich dann richtig überzeugt war und mich durchgesetzt hab, hat auch sie Futter gefressen. Heute frisst sie alles - egal was ich ihr vorsetze.

Man braucht viel Konsequenz und Durchsetzungsvermögen und darf nicht ein einziges Mal nachgeben.

Im Zooplusforum gibt's dazu gute Beschreibungen, erst kürzlich hat eine damit gekämpft. Gesünder ist es nämlich. Kannst dich ja mal anmelden, nachlesen oder um Rat fragen.

0
@Birmli

welches nassfutter soll ich ihr denn geben? kennst du eine gute marke, die nicht zuu teuer ist und nicht son kram wie whiskas und co? (also wo auch fleisch drin ist, nicht nur 'tierische nebenerzeugnisse')

0
@nessilicious

Die Fütterungsempfehlung ist bei guten Marken viel geringer. Z. B. 400 Gramm Whiskotz und nur 200 Gramm Grau.

Dementsprechend musst du weniger füttern.

Gut finde ich: prairie, felidae, petnature, Macs, Ropocat.. und was es im Fressnapf gibt:

manchmal Grau und auf jedenfall Animonda Carny.

Du kannst aber im Internet bestellen, da ist es oft billiger oder es gibt Gutscheine und Aktionen (zooplus.de, Sandras Tieroase, bitiba oder so..).

0

Was möchtest Du wissen?