Asperger Hochsensibel unterschied?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey.
Für mich klingt das sehr nach Hochsensibilität.
Es gibt viele Zusammenhänge zwischen Asperger-Syndrom und Hochsensibilität.
Der erste Unterschied ist, dass das Asperger-Syndrom eine Krankheit ist und Hochsensibilität eine Charaktereigenschaft.
Natürlich sind Asperger dadurch nicht weniger wert und haben genauso ihre Stärken :)
Es ist auch möglich, dass beides zusammen in einem Paar kommt.
Dennoch gibt es Symptome, die für das Asperger-Syndrom entscheidet sind:

Z.B finden Menschen mit dem Asperger-Syndrom den Umgang mit anderen Menschen und den Aufbau von Beziehungen schwierig.
D.h. sie haben Schwierigkeiten mit der sozialen Kommunikation-, Interaktion- und dem Verständnis.

Sie neigen oft dazu, Dinge wortwörtlich zu nehmen und Anspielungen nicht zu verstehen.
Sie finden es schwierig, Gesichtsausdrücke, Körpersprache und den Tonfall zu interpretieren und wissen oft nicht, wie man ein Gespräch beginnt oder beendet, welche Themen angemessen sind und wie man das Thema wechselt.

Oftmals haben sie jedoch gute sprachliche Fähigkeiten und sind durchschnittlich bis überdurchschnittlich intelligent.

Wie Hochsensible haben sie eine andere Verarbeitung von Sinnesreizen.
Ich liste dir hier weitere Asperger-Eigenschaften auf, die auch bei der Hochsensibilität vorkommen (können):

•Autisten haben ein beachtliches Erinnerungsvermögen und evtl. ein fotografisches Gedächtnis⤵️
Hochsensible Personen (HSP) haben oft ein sehr gutes Langzeitgedächtnis, da sie mit jeder Situation bestimmte Emotionen verbinden und Bilderdenker sind- also auch über ein fotografisches Gedächtnis verfügen (visuell-räumlich denken; hängt mit der rechten Gehirnhälfte zusammen)

•Der Blick für Details ist sehr ausgeprägt⤵️
Auch HSP haben aufgrund ihrer feinen Wahrnehmung einen guten Blick für Details, vor allem in der Kommunikation.

•sehr genaue, fast perfektionistische Arbeitsweise⤵️
HSP sind nicht selten Perfektionisten und arbeiten oft sehr genau

•sind sehr zuverlässig

•in einer Freundschaft meistens sehr unkompliziert (muss nicht immer zutreffen)

•sehr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und das einhalten von Regeln

•freundliche Art

(•evtl. Probleme, Freundschaften zu schließen und Schwierigkeiten, ein Gespräch zu beginnen -> vor allem introvertierte Hochsensible)

•Umgang mit unerwarteten Ereignissen, Veränderungen im Tagesablauf etc. (wenn die Komfortzone verlassen wird)

(•evtl. Schwierigkeiten, sich in einem Team anzupassen)

•Manche Asperger haben auf einem Gebiet ihres Interesses außergewöhnliche Fähigkeiten; zu den Gebieten gehören z.B:
-Zeichnen
-Musik
-Kopfrechnen
-Merkfähigkeit
Oft liegen die Interessen auch in technischen oder naturwissenschaftlichen Gebieten wie Informatik, Mathematik, Physik, Astronomie oder Biologie

•Asperger sind sehr kreativ und haben viel Fantasie

•wie bei der Hochsensibilität hängt das Asperger-Syndrom mit AD(H)S zusammen; es gibt Fehldiagnosen, beides kann aber in einem Paar kommen

•genauso ist es mit der Hochbegabung

Ein großer Unterschied und sehr entscheidend ist, dass es Asperger Autisten an Empathie mangelt.

In deinem Text habe ich mich persönlich überall wiedererkannt und ich habe kein Asperger.
Ich habe im Internet mal einen Autisten-Test gemacht und beim Ergebnis kam raus, dass Symptome zutreffen, die sowohl Autisten als auch Nicht-Autisten aufweisen.
Ich denke, dass es ganz hilfreich sein kann, wenn du dich nochmal testen lässt.
Am besten bei einem Experten, der sich mit Hochsensibilität auskennt und somit die ganzen Merkmale beachten kann, die bei Aspergern und Hochsensiblen vorkommen.

Ich hoffe, ich konnte dir und anderen Personen weiterhelfen.
Alles Gute :)

Darf ich fragen, was ich nächstes mal anders machen könnte oder ob ich etwas falsch formuliert habe?

0

Ich würde michnsonst freuen, wenn mich jemand verbessert.

0

Ich bin selbst Hochsensibel. Von deiner Beschreibung her würde ich mal sagen, dass deineDiagnose die Richtige ist. Ich kenne einige Asperpger, und deine Beschreibung passt eher darauf..

Einige Merkmale überschneiden sich da durchaus.

Als Hochsensibler fühle ich mich selbst nicht "seltsam", und Andere betrachten mich auch nicht als merkwürdig oder gar unheimlich.

Außenseiter passt eher, bei einem Freund, der extrem Hochsensibel ist, sogar noch mehr. Bei meinem Freund ist das Ganze noch stärker aus geprägt, er ist dir ähnlicher, aber er hat nie eine genaue Diagnose. Und von seinem Verhalten würde ich ihn auch zu den Aspergern rechnen.

Er ist auch extrem empfindsam, aber er zeigt auch Asperger-Symptome.

Bei mir ist aber halt das "Alien-Gefühl" nicht da, bei dir kommt die Begabung zum Zeichnen hinzu. Asperger haben oft ein künstlerisches Talent.

Eine Groß-Kusine ist ebenfalls hochsensibel, die ist eher wie ich, und nicht wie du.

Also wir lassen extrem viel Gefühle an uns ran, und leiden oft bei anderen Menschen mit.

Also, wie gesagt: Ich bin kein Psychologe, aber ich denke, dass deine Diagnose so richtig ist.

Keine Ahnung, wer die Asperger-Diagnose bei Dir gestellt hat. Aber das was Du Du über Dich und deine Mitmenschen erzählst, passt eigentlich genau dazu. Es ist nun mal so, dass Menschen mit Asperger Autismus von den Mitmenschen oft als seltsam oder wunderlich wahrgenommen werden. Das liegt am Wesen der Krankheit, dem gestörten Sozialverhalten.

Wenn Du Dir dessen bewußt bist, dann ist es vielleicht nur eine schwache Form von Asperger-Syndrom und Du kannst aktiv dagegen steuern. Aber Da bin ich kein Experte.

LG, Ralfi.

Verdacht auf Asperger Syndrom bei Kollegin mitteilen?

Ich glaube, dass eine gute Kollegin von mir starke Züge des Asperger Syndroms hat.

Ihr Verhalten kam mir in gewissen Bereichen schon immer sehr merkwürdig vor, aber ich kannte die Symptome des Asperger Syndroms nicht. Erst kürzlich erlebte ich wieder eine Situation in der ich mir dachte, dass etwas nicht stimmen kann. Ich erzählte das Geschehnis einer Bekannten, die meine Kollegin auch flüchtig kennt und diese machte mich auf das Asperger Syndrom aufmerksam. Ich googelte die Symptome und merkte, dass nahezu alles auf sie zutrifft.

Ich bin mir sehr unsicher, ob ich ihr gegenüber meinen Verdacht äussern soll. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass sie es falsch auffassen könnte und sich angegriffen fühlt. Anderseits denke ich, dass es ihr helfen könnte ihr eigenes Verhalten und das ihrer Umwelt besser zu verstehen.

Ich habe Ewigkeiten im Internet nach Empfehlungen gesucht, ob und wie man so etwas mitteilen könnte aber ich fand nichts dazu.

Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir weiter helfen.

Ich bin echt froh um jede Hilfe!

...zur Frage

DHL e commerce, Sonderfall?

Ich habe heute eine Nachricht erhalten: UNDELIVERABLE - RETURNED TO SENDER in Niederaula. Was bedeutet das genau?  Meine Adresse ist korrekt. Absender ist USA. Ich komme an niemanden ran, keiner fühlt sich zuständig in Deutschland. Jedes Mal sei ich falsch dran am Telefon.

...zur Frage

Leute benehmen sich komisch ggü. mir - was soll ich machen?

Erst im erwachsenen Alter fand ich heraus, dass ich Hochsensibel, eher durch Zufall, bin. Das Wort weckte dann sehr stark mein Interesse, da ich anders bin, als alle die mir begegnen. Allerdings hatte ich es vorher nie mit einer Hochsensibilität in Verbindung gebracht. Nach sehr viel Recherche erfuhr ich, dass Hochsensible sogar als Psychisch Krank aufgefasst werden, obwohl sie es nicht sind. Aber sie werden so wahrgenommen. Und außerdem ist für einen Hochsensiblen der Kontakt zu Mitmenschen sehr schwer.

Allerdings kann es nicht daran liegen, warum mich Menschen, die mir fremd sind, mich komisch angucken, über mich lästern und heute sniefte einer wieder, als er an mir vorbei ging. Nur leider rieche ich nach nichts, dass mir auch bestätigt wurde. Ich bin auch noch nie hässlich gewesen, also kann man das als Grund ausschließen. Auch bin ich weder arrogant, noch sonst etwas und habe trotzdem Null Freunde.

Wie kann ich mit den Situationen wie Lästereien, Mobbing, besser umgehen? Ich habe niemanden etwas getan, dass man mich so behandelt und ich war 2013/2014 wirklich kurz vorm Suizid. Ich versuche alles zu verkraften, aber dieser unbegründete Hass ggü. mir treibt mich vielleicht wirklich bald in den Selbstmord.

Nur ich verstehe nicht, warum mich jeder hasst. Aber das zu verstehen, würde mich wahrscheinlich mein Leben kosten, deswegen versuche ich darüber hinwegzukommen. Wie kann ich auf andere Gedanken kommen, wenn mich Menschen auf der Straße ohne Grund anpöbeln? Es sind leider auch Leute in verschiedenen Altersgruppen und ich hatte mal eine schwere Depression.

Gerne würde ich auch einmal Kontakte knüpfen, aber ich weiß absolut nicht wie, wurde viel gemobbt und ausgegrenzt und traue mich nicht auf Leute zugehen. Außerdem habe ich Menschenkenntnisse und kann erkennen, ob mich Menschen anlügen, dass das alles noch doppelt so schwer macht. Auch weiß ich einfach nicht, was ich mit einen fremden Menschen reden soll, aber dann will ich zumindest, dass man mich nicht noch mehr kaputt macht.

Möchte doch nur in Frieden leben, kann kein Lästern ertragen. Es ist schon schwer der einsamste Mensch zu sein, aber inzwischen komme ich mit der Einsamkeit klar, nach einer schweren Depression. Doch irgendwie scheint meine Vergangenheit wieder hochzukommen.

Es fällt mir schwer andere zu ignorieren, die schon wieder nur auf mir herumhacken, als gebe es keine andere Menschen auf dieser Welt. Es gibt auch absolut keinen Grund bei mir, außer das ich es seit meiner Vergangenheit mit wirklichen Gangstalking zutun hatte, aber ohne das ich darüber ein Tagebuch führte mit genaue Uhrzeit und Datum, werden die Polizisten mich vielleicht für verrückt erklären, deswegen kann ich nicht damit jmd. konfrontrieren. Dabei erlebte ich es seit der 8. Klasse fast jeden Tag. Mein Tagebuch wäre demnach voller Beweise gewesen.

Doch das ist ein anderes Thema. Ich will nur wissen, wie ich die Menschen begegnen kann und was ich tun kann, damit man mich in Ruhe lässt?

...zur Frage

Für ihn zahlen?

Hi Leute,

Mein Freund und ich sind 1 Jahr zusammen. Seit kurzem ist er arbeitslos. Nun hat er eine Rechnung von 260 Euro zu bezahlen für sein Bahnbillet.

Er hat mich nicht gebeten das zu zahlen und will auch nicht dass ich das zahle, er meinte er fühlt sich schlecht wenn ich in letzter Zeit alles bezahle... Aber sollte ich nicht die Rechnung für ihn zahlen? Ich denke schon dass er mir das auch wieder zurück gibt.. Wir sind doch zusammen, da unterstützt man sich doch? Was meint ihr? Wäre es falsch, weil ich in letzter Zeit vieles bezahle.....

...zur Frage

Hochsensibel. Was bedeutet das für eine Beziehung, für die Liebe und den Partner?

Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich jemanden kennenlerne der hochsensibel ist?

Was bedeutet das für eine Beziehung, für die Liebe und den Partner?

Sora

...zur Frage

Wo finde ich noch Menschlichkeit?

Immer häufiger muss ich leider feststellen, dass "Menschlichkeit" vom Aussterben bedroht ist.

Ich treffe kaum noch ECHTE Menschen, Menschen, die herzlich sind, die sich auch mal einen Standpunkt einer sensiblen, menschlichen Person anhören und dadurch ihren Standpunkt überdenken.

Die meisten Leute, die ich treffe, sind einfach nur verbittert, ich muss nicht mal mit denen sprechen, ihre Gesten sind eindeutig. Und kommt es doch zu einem Gespräch, so merke ich, dass es mir nicht gut tut, da ich mit dieser "Unmenschlichkeit" nicht umgehen kann. Aber dann darf ich mich überhaupt auf kein Gespräch mehr einlassen.

An alle sensiblen User: Wie geht Ihr mit solchen verbitterten Leuten um?

An alle verbitterten User (falls Ihr überhaupt merkt, dass Ihr so seid): Warum seid Ihr so?

Ich bitte Euch um ernste Kommentare, veräppeln kann ich mich selbst :)

DANKE :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?