Amos, Micha; Am 2, 6 f; Mi 6,8 zusammenfassung aus der bibel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

»Was habe ich dir getan, mein Volk, und womit habe ich dich beschwert? Das sage mir! 4Habe ich dich doch aus Ägyptenland geführt und aus der Knechtschaft erlöst und vor dir her gesandt Mose, Aaron und Mirjam. Gott Hat die Israeliten aus Ägypten geführt , sie sollen ihm dafür dankbar sein. Micha Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Amos Habe ich nicht Israel aus Ägyptenland geführt und die Philister aus Kaphthor und die Syrer aus Kir? Die selbe Geschichte, Das Volk gehorcht nicht und Gott bittet durch seinen Propheten Amos um Gehorsam. und will sie dann für ihren Gehorsam Belohnen. Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, daß man zugleich ackern und ernten und zugleich keltern und säen wird; und die Berge werden von süßem Wein triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein

Es geht in beiden Fällen um den Ungehorsam Gegeneinander und um Falsches Verhalten untereinander, Das duldet Gott nicht und schickt ein Strafgericht ,wenn sie sich nicht bessern.

Hallo sevgilala,

Amos 2,6 f (NWÜ)

6 Dies ist, was Jehova gesagt hat: ‚Wegen drei Auflehnungen von Israel+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden, weil sie einen Gerechten um bloßes Silber verkauften und einen Armen um [den Preis von] einem Paar Sandalen.+ 7 Sie lechzen nach dem Staub der Erde auf dem Kopf der Geringen;+ und den Weg Sanftmütiger biegen sie ab;+ und ein Mann* und dessen eigener Vater sind zu dem[selben] Mädchen gegangen,+ um meinen heiligen Namen zu entweihen.+ 8 Und auf gepfändeten Kleidern strecken sie sich neben jedem Altar+ aus;+ und den Wein derer, denen eine Geldbuße auferlegt worden ist, trinken sie im Haus ihrer Götter.‘*+

Jehova verurteilt das 10-Stämme-Reich Israel, mit der Hauptstadt Samaria, und erklärt, warum die Vollstreckung seines Urteils unabwendbar ist: Gerechte, Sanftmütige und Arme wurden unterdrückt und erniedrigt. Es herrschte eine schlechte Sexualmoral, die Bürger feierten Trinkgelage in ihren Götzentempeln. Gott betrachtete das alles als Schande, die seinem heiligen Namen angetan wurde.

Die Prophezeiung erfüllte sich, als im Jahr 740 v, Chr. Samaria von den Assyrern besiegt und die Bewohner ins Exil geführt wurden, etwa 60 Jahre nachdem Amos zu dieser Voraussage inspiriert worden war.

Micha 6:8 (NWÜ)

Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch*, was gut ist.+ Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben+ und Güte* zu lieben+ und bescheiden+ zu wandeln mit deinem Gott?+

Der Prophet Micha wurde von Gott kurz vor der Vernichtung des 10-Stämme-Reiches Israel / Samaria gesandt. Er zeigte, dass Jehova als Zeichen der Umkehr nicht forderte, dass Tausende Opfertiere geschlachtet wurden, sondern eine Änderung der Herzenshaltung und des Lebenswandels.

Die Israeliten damals hörten nicht auf Gottes Ermahnungen und mussten die bitteren Folgen tragen. Wir sollten uns gedrängt fühlen, aus Liebe zu Gott und Jesus Christus, keine solch abscheuliche Sünden zu begehen, wie sie Amos beschrieb. Statt dessen zeigen wir Nächstenliebe, wie in Micha erklärt, und unterordnen uns unserem Gott und seinem Gebot.

Du kannst auch eine andere Übersetzung nehmen, z. B. die Neue evangelistische Übersetzung oder die Einheitsübersetzung.

Micha 6,8: "Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott?"

Mit dem Bibelserver kann man ganz leicht die Bibel durchsuchen. Links oben können Begriffe, Sätze oder Bibelstellen eingegeben werden. Rechts oben kann man eine Übersetzung wählen. Als Beispiel hier der Text aus Amos 2 in der Übersetzung "Schlachter 2000": http://www.bibleserver.com/text/SLT/Amos2

Was möchtest Du wissen?