Als Christ Muslima zu Geburtstag einladen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

ja, ist es.
Und es tut unserer Gesellschaft gut, wenn Menschen unterschiedlicher Religion miteinander freundlichen Kontakt pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber sicher.

Ich verstehe den Sinn der Frage nicht mal.

Hat einigen die AfD-Hetzpropaganda mittlerweile schon so den Verstand verwirrt, dass sie Moslems für irgendwelche Außerirdischen halten? Tz tz tz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte es nicht gestattet sein??? Religion ist etwas das jeder persoenlich fuer sich entscheiden muss, egal welche Religion deine Freunde haben, das ist deren Sache. Ob sie zu deiner Party kommen ist auch ihre Sache, ich sehe aber keinen Grund warum nicht. Schlieslich wirst du ja nicht bei deiner Gebparty Stundenlange Beten :D

Auf jeden Fall einladen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Einem Muslim ist es immer verboten Geburtstag zu feiern ganz egal ob der Vereinstalter dieser Feier ein Muslim oder ein nicht-Muslim ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fragst du sie nicht persönlich ob sie zu deinem Geburtstag kommen möchten? Es ist immer sinnvoller mit Personen zu reden statt einfach nur über sie.

Auch wenn das Heulen nachher groß ist und einige wieder Krampanfälle bekommen, aber das was du tust ist schon ein bisschen rassistisch. Du gehst nämlich davon aus, dass angehörige einer Gruppe unumkehrbar alle die gleichen Eigenschaften haben. Einem Naturgesetz gleichend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch egal , lade sie ein , sie werden dir dann schon sagen ob oder ob sie nicht  kommen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das was du dachtest sind Zeugen Jehovas, die halten nichts von Geburtstagen. Moslems kannst du einladen nur Fleisch Variante für die bereit halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ist es den Muslima gestattet....

Nun - es kommt darauf an, wer für die "Gestattung" zuständig ist, ob die Muslima sich daran halten oder sich dies selbst gestatten.
Eine Frage an dich: Wie kommst du darauf, daß hier einer vorstehendes wissen kann ? Warum fragst du  diese nicht selbst ?
Manchmal schüttelt man nur den Kopf über soviel Hilflosigkeit hier noch von Jemandem der ja volljährig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lade ein, wen du willst. Wer nicht kommen darf, wird nicht kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Christ Muslima zu Geburtstag einladen?

Aber klar doch! Wieso auch nicht? :-)

In erster Linie sind es doch Menschen, vielleicht sogar gute Freunde.

Also lade sie einfach ein - mehr als ablehnen können sie nicht. :-)

Was sie essen, oder trinken wollen, können sie selbst entscheiden, mach dir da keinen unnötigen Kopf.

Ich selbst bin übrigens Vegetarier, trinke keinen Alkohol - und habe noch keine Feier erlebt, auf der es nur Schweinefleisch und Alkohol gegeben hätte. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt einladen, essen und Getränke aber berücksichtigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sollte dir egal sein ob es gestattet ist. Du möchtest sie einladen also mach das auch.

Ev einige Regeln beim Essensangebot beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburtstage feiern ist im Islam verboten, egal für wen oder von wem.

Du kannst sie natürlich trotzdem einladen, da die Entscheidung bei denen liegt, ob sie kommen wollen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
02.09.2016, 00:16

ist es wirklich verboten -wo steht das- oder ist es nur Sitte?

Ich feiere den meinigen zwar auch nicht, aber verbieten lassen würde ich mir das nicht!

0
Kommentar von furkansel
02.09.2016, 11:14

Also das es verboten ist denke ich nicht. Geburtstage wurden halt von den Sahaben usw nicht gefeiert, d.h. es ist keine islamische Praxis aber ob es deswegen gleich verboten ist?

0
Kommentar von SheikhAlKurdi
03.09.2016, 20:49

Und was sollte es sonst sein, wenn nicht verboten? Es wurde weder vom Propheten selbst gefeiert, noch von seinen Gefährten.

0
Kommentar von SheikhAlKurdi
05.09.2016, 20:15

Am Reisen ist ja nichts verkehrt. Jedoch gehört feiern von Dingen, die nicht zum Islam gehören einfach verboten. Dein Beispiel war einfach nur schwach.

0

Frage sie doch einfach.

Es könnte sehr gut in jeder muslimischen Familie anders sein.

Vielleicht solltest du sie auch fragen, was man als Muslim gar nicht essen darf (Schweinefleisch könnte nicht das einzige sein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weißt du nur wenn du fragst. Sie einzuladen ist erst einmal gar kein Problem. Ob Sie dann zustimmt und kommt ist eine andere Sache. Aber einladen solltest du sie. Schlimmer wäre es wenn du sie nicht einlädst. Dann fühlt sie sich vielleicht unerwünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie sie glauben, also ob sie die Regeln streng beachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin Muslim, jenachdem wie streng sie sind ist es selbstverständlich erlaubt oder selbstverständlich verboten.

Am besten einladen! Ich habe ja auch viele christliche Freunde und sehe da jz keinen Grund nicht hinzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise schon. Die Muslimische Freundin meiner Tochter ist jedes Jahr dabei. Und Tochter auch dort. Ist eine sehr liebe Familie. Einfach toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?