Ein Eintrag der 7-8 Jahre alt ist könnte höchstens zu einem FäG ( Fachärztlichen Gutachten ) führen was mit weitem keine MPU ist .

Ob ein solches auch gefordert wird , entscheidet der Beamte deiner Fahrerlaubnisbehörde .

...zur Antwort

Die Fahrerlaubnisbehörde deines Wohnortes !

...zur Antwort
0 null glaubwürdig

Sie ist 0 Glaubwürdig ! So wie jeder andere der Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin werden möchte .

Vor der Wahl kann jeder versprechen was er will und das tollste Wahlprogramm seiner Partei haben , nach der Wahl ist es dann doch anders als vor der Wahl .

Frau Bearbock wird es nur sehr schwer haben die Forderungen ihrer Partei letztendlich der gegen die Industrie "schmackhaft" zu machen . Ganz zu schweigen gegenüber den USA, Russland oder China .

Deutschland alleine wird an dem Lieblingsthema der Grünen , der Klimapolitik , nicht viel ändern . Da wird auch ihre Demogruppe FFF nichts daran ändern .

...zur Antwort

Wenn du das Zahlen willst solltest du das aber genau Prüfen .

Wir hatten mal so etwas ähnliches ist aber schon 10 Jahre her . Ein LKW von uns ist ohne sichtbare Vignette gefahren , wir hatten die Maut aber online gebucht und bezahlt . Auf jeden Fall kam so 6-8 wochen später auch ein schreiben einer Inkassofirma. Nach Telefonischer Rücksprache mit der Mautgesellschaft wurde nie eine Inkassofirma beauftragt . Auch die Bankverbindung war ihnen unbekannt .

...zur Antwort

110 - Tachovorlauf - 3% Messtoleranz

wirst du so bei einer vorgeworfenen Geschwindigkeitsüberschreitung von 34km/h sein .

120€ + 28,50€ +1 Punkt , A Verstoß

  • Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre
  • Aufbauseminar
...zur Antwort

Ein Diplomatenfahrzeug darf nur abgeschleppt werden , wenn es leib oder leben gefährdet oder den Straßenverkehr erheblich behindert .

Wenn also ein Diplomatenfahrzeug eine Feuerwehrzufahrt zum KIGA versperrt passiert erstmal nichts ! Erst wenn es zum Einsatz der Feuerwehr kommt wird es abgeschleppt oder besser gesagt versetzt .

...zur Antwort

Genau :

250€ Bußgeld + 28,50€ Bearbeitung + 1 Punkt

...zur Antwort
 kann man in der Probezeit so oft geblitzt werden wie mann will Hauptsache man ist unter 21.kmh?

Jein ,

zwar werden Geschwindigkeitsverstöße von >21 Km/h Überschreitung nicht in das FAER eingetragen.

Ohne Eintragung in das FAER werden auch keine PZM angeordnet .

Wird ein Sachbearbeiter der Bußgeldstelle jedoch darauf Aufmerksam ,weil du ein cooles KFZ Kennzeichen hast so kann er dir Beharrlichkeit Vorwerfen .

Wenn du also mit 5 - 10 Km/h Überschreitung 2x kurz hintereinander Geblitzt wurdes und es dem Sachbearbeiter auffällt , so kann er das Bußgeld nach § 17 OWIG erhöhen und ein Fahrverbot nach § 25 STVG bis zu 3 Monaten verhängen.

In diesem Fall werden auch PZM angeordnet !

...zur Antwort

Um eine gute Antwort zu erhalten müsstest du schon genauer werden !

Wie alt bist du , kam ggf. Jugendstrafrecht zum tragen ?

Um welches BTM handelte es sich ?

Wurdest du Freigesprochen ?

Wie wurde das Verfahren eingestellt , mit bzw. ohne Auflagen ?

Wurde es seitens der Polizei/Staatsanwaltschaft an die Fahrerlaubnisbehörde übermittelt ?

Wie kam es zu der Anzeige ?

...zur Antwort
Ich sag es bringt nichts vielleicht liegt ich aber auch falsch, was sagt ihr?

Das kommt auf den Tatvorwurf an .

Bei Ordnungswidrigkeiten wird dir meistens eine fahrlässige Begehung vorgeworfen . Wenn du dich hierzu äußerst kann daraus auch eine Vorsätzliche Begehung angenommen werden . Der Unterschied ist dann , das das Bußgeld höher ausfallen wir. Bei einer Fahrlässigen Tatvorwurf sollte man sich besser nicht äußern.

Anders herum . Dir wird eine Vorsätzliche Tatbegehung vorgeworfen so kann durch eine Äußerung auf fahrlässige Begehung entschieden werden .

Da ihr mit 8 Personen im Wald festgestellt wurdet lässt den Schluss zu , das ihr wusstet das es nicht erlaubt war . Das nennt man Vorsätzliche Begehung ,

Dann kommt es auch darauf an , was ihr den Polizisten vor Ort schon zum Besten gegeben habt .

Wenn er also nichts zu seiner Entlastung beitragen kann , macht es auch keinen Sinn sich dahingehend schriftlich nochmals zu äußern.

...zur Antwort

Das sind die Selben die sich fragen warum ihr Auto 20ltr Benzin braucht und Bremsen und Reifen nach 10 000 km schon runter sind.

...zur Antwort
Was muss man machen?

Die MPU, wurde ja angeordnet

Wie teuer wird sowas?

Kommt darauf an wegen was die MPU angeordnet wurde . du kannst mit 1000€ schon mal rechnen , eher mehr

Muss man den Führerschein nochmal machen?

NEIN , manchmal wird das Ablegen der Theoretischen und Praktischen Prüfung verlangt .

...zur Antwort
Früher wurde zur Schmierung der Bremsen häufig eine Kupferpaste verwendet. Diese ist jedoch nicht mehr zeitgemäß, da sich die Technologien in den Fahrzeugen weiterentwickelt haben. So sollten Kupferpasten oder Kupferfett beispielsweise nicht in Fahrzeugen mit ABS zur Anwendung kommen. Durch die elektrische Leitfähigkeit der Paste kann es sonst bei den ABS Sensoren zu Störungen kommen.
Ebenso ist auf diese Bremsenpaste zu verzichten, wenn die Bremssättel und / oder die Bremstöpfe aus Aluminium bestehen. Hier kann die Kombination aus Kupfer, Aluminium und Salzwasser eine galvanische Reaktion erzeugen, die sogar das Aluminium zerfressen kann. Aus diesem Grund, haben viele Autohersteller die Nutzung von Kupferpasten in ihren neueren Fahrzeugen untersagt.
...zur Antwort
...zur Antwort

Rotlicht missachtet unter 1sec.

90€ + 28,50€ Gebühren +1 Punkt A-Verstoß

PZM: dir wird empfohlen, freiwillig an einer Verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen !

...zur Antwort

Unbedingt wohl eher nicht .

Da das Abschleppen das letzte mittel sein soll werden KFZ´ler schon bevorzugt gesucht .

...zur Antwort

Zuerst solltest du dich Ärztlich Untersuchen lassen .

Danach solltet du einen Anwalt Verkehrsrecht einschalten um alle deine Forderungen auch durchsetzen zu können.

Oftmals besorgt die Werkstatt einen Mietwagen für dich . Einfach mal fragen.

...zur Antwort
Wenn man einem Umfall baut und man seine Krankheit nicht angegeben hat, wird dann den Führerschein entzogen? 

Ja die Fahrerlaubnis wird Kostenpflichtig entzogen bzw. widerrufen .

Die Krankheit zu verschweigen ist zwar dein gutes recht hat aber weitreichende Konsequenzen . So wird dir meistens die Vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs vorgeworfen . Durch diesen Vorwurf der Vorsätzlichen Begehung wird dir die FE auch Strafrechtlich schon entzogen . Die Versicherung wird dich durch diesen Vorsatz auch in Regress nehmen .

Es kann sehr schnell sehr teuer werden . Die MPU ist dir in diesem Fall auch sicher solltest du wieder eine FE beantragen wollen .

vgl. » § 49 II, Nr. 3, 5 BVwVfG; » § 48 II Nr 1,2 BVwVfG

Hingegen , wenn du bei Antragstellung deine Krankheiten angibst , gibt sich die FEB mit einem Gutachten über deine Fahrtauglichkeit schon zufrieden .

...zur Antwort
Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat zwei Telefon-Hotlines eingerichtet, die täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr erreichbar sind:
Wer bei der Bewältigung der Katastrophe helfen und/oder z. B. mit Sachspenden, Arbeitsmaterialien oder Transportmöglichkeiten logistisch unterstützen will, meldet sich unter 02641 975900 oder per E-Mail an  hochwasserhilfe@kreis-ahrweiler.de .

Hilfe für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe - Singendes Land - News

...zur Antwort