2000 Meter+ in 9 Minuten?

10 Antworten

Das ist doch einfach. Vor allem hast du ein Jahr Zeit. Ich schaffte es mir 15 und ich saß nur vor dem pc. Bin aber auch der Ausdauer Typ bzw. der sportliche depp der nichts machen muss um große Leistung bringen zu können, im Gegensatz zu den anderen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Muskulatur. Die weißen und die roten Muskel Zellen. Die einen sind für kurze Anstrengungen da und die anderen für längere. Die einen nutzen mehr o2 und die anderen weniger. Die einen sind für Kraft und die anderen für Ausdauer. Ich treibe Krafttraining und da sind die Ausdauer Zellen eher nebensächlich. Ich will ja nicht lange die Stange Stämmen können, sondern ich möchte so viel Gewicht Stämmen können, wenn auch nur einmal. Wenn ich immer bis zu meinen Grenzen gehe und den Muskel genug Erholung und Nährstoffe gebe, dann steigt sich die Leistung kontinuierlich. Das selbe gilt auch für die roten Ausdauer Zellen ;)

Also selbes Prinzip nur für ein anderes Ziel. Schwimmen kann eventuell auch helfen.

Beim laufen ist die Atmung wichtig. Verbessere deine lauf Technik und trainiere immer weiter. Setze die Ziele höher aber realistisch und versuche mehr als nur 2 km zu laufen. Am besten sogar in der Natur und nicht auf dem Laufband. Das ist ein komplett anderes Gefühl, finde ich.

Nunja, 2000 Meter in 9 Minuten ist nun wirklich nicht besonders schnell. Leistungssportler legen da nochmal eine ganze Schippe drauf.

Eine gewisse Leistungsfähigkeit sollte bei jemandem, der zur Bundespolizei will, schon gegeben sein.

Normales Jogging-Tempo liegt so etwa zwischen 5.30 und 6.00 Minuten je Kilometer. Deine Anforderung liegt mit 4.30 Minuten je km deutlich darunter.

Aber mit etwas Training sollte das durchaus zu schaffen sein. 

Ich würde an deiner Stelle eine regelmäßige Strecke von 5 km zum Training ablaufen.

Versuche Mal vom Laufband weg, in die freie Natur zu gehen. Da läuft es sich nach meiner Erfahrung leichter, da man das vorwärts kommen wirklich spüren kann.

Die Frage ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht erreicht dich meine Antwort ja noch.

Zu Beginn seines Trainings (meine damit mehrere Wochen), solltest du langsamer, dafür aber längere Zeit am Stück laufen. Dadurch trainierst du deine Kondition. Es bringt nichts, wenn du direkt losrennst, als wäre der Teufel hinter dir her.
Später kannst du dann das Tempo steigern. Trotzdem solltest du eine längere Zeit am Stück laufen.
Intervalltraining ist für den späteren Trainingsverlauf auch eine gute Trainingsmöglichkeit.

Als kleiner Hinweis: während der Ausbildung bei der Bundespolizei muss im Cooper-Test (12-Minuten-Lauf) von Männer bis 29 Jahren 2770 Meter für eine ausreichende Leistung "erlaufen" werden.

Was möchtest Du wissen?