wenn man tieren Chili( also schärfe) oder was saures gibt wie is das bei denen`?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zumindest Ziegen scheinen da kein Problem zu haben die haben nämlich bei uns mal im Garten drei Komplette Chilipflanzen samt fast reifen Chilis verdrückt mit Stumpf und Stiel.Wir haben sie gerade noch erwischt bevor sie die Nächste in angriff nahmen.Und Schnecken sind auch recht scharf drauf;O)

LG Sikas

Blattläuse lassen dafür auch so ziemlich alles stehen. Habs noch nicht mit Borretsch als Alternative probiert, aber meine letzten Chilipflanzen sind nach langen Qualen trotz mehrfacher Entlausung eingegangen. Immerhin haben die Blattläuse die Blüten befruchtet, die über Winter im Wohnzimmer rauskamen, und ich hatte über Winter noch eine schöne Chiliernte.

0
@Frau12345

Stimmt aber wer haben hier genügend Marienkäfer die halten die unter Kontrolle und der in der nähe stehende Lavendel und Salbei halten auch noch viel fern.

LG Sikas

0

Normalerweise haben Tiere eine natürliche Abneigung gegen Dinge die ihnen nicht guttun würden oder die nicht auf ihrem normalen Speisezettel stehen. Bei Mäusen und Ratten würde ich das aber nicht als selbstverständlich voraussetzen und Kaninchen fressen auch schonmal was was ihnen dann zum Verhängnis wird. Hunde und Katzen könnten sich an Aas vergreifen, da muss man auch aufpassen da man nicht weiss woran das entsprechende Tier gestorben ist.

wenn du an extra scharfem snf richechst tut es doch wehbzw. tränen deine augen oder? was glaubst du wie es dann den tieren geht mitihrmn verfeinerten geruchssinn

Was möchtest Du wissen?