Lebst du schon vegan?

Das Ergebnis basiert auf 85 Abstimmungen

Nein und werde ich auch nicht 80%
noch nicht 11%
Ja 9%

27 Antworten

Ja

Schon viele Jahre - den Einstieg mit vegetarischer Ernährung hatte ich (weiblich, fast 62) bereits im Kindes- bzw. frühen Jugendalter.

Es war für mich eine Notwendigkeit - und der für mich einzig gangbare Weg.

Mir fehlt absolut nichts - im Gegenteil !

Hätte ich auch nur eine Sekunde Verlangen nach Fleisch gehabt - ich hätte nicht einmal die Augen schließen müssen, um sofort wieder zu wissen, warum ich meine Entscheidung genau SO getroffen habe.

Meine Blutwerte waren - und sind - im grünen Bereich, alles in Ordnung. Ich supplementiere lediglich B12 - und während der sonnenarmen Monate auch noch Vitamin D (wird übrigens nicht nur Veganern empfohlen).

Ein "Zurück" wird es für mich - definitiv - nicht mehr geben !

Ja nun sind ja die Menschen in ihrer Physiologie, Verdauung usw. verschieden aufgestellt und nicht jeder kann, muss, sollte vegan essen.

gangbare Weg.

Einen Weg gangt man nicht, man geht ihn. Und darum heisst es "gehbarer (begehbarer)" Weg.

0
@skadisrosti

Danke, Herr Lehrer, aber Sie täuschen sich leider:

Einfach mal "der einzig gangbare Weg" in die Suchmaschine eingeben...

Übrigens zählen wir Menschen zu den sog. "Frugivoren" = Fruchtessern ! Bedeutet nicht, dass wir nur Früchte essen !

1
@Honeysuckle18

Die Suchmaschine gibt auch nur das her, was mehr oder weniger intelligente Menschen da hinein programmieren. Ich kann mich noch gut an die Debatte, die Umfragen und Entscheidungsfindung über "gangbar" oder "gehbar" erinnern und "gangbar" ist kompletter Blödsinn, warum habe ich oben erklärt. Und welche sinnvolle Erklärung hast du für "gangbar" außer die vorgefertigten Programmierungen ?

Bedeutet nicht, dass wir nur Früchte essen !

Und?

0
@skadisrosti

Wenn man kein vernünftiges Argument hat, kritisiert man halt die Rechtschreibung 🙄 dann doch lieber gar nichts schreiben...

2
@skadisrosti

Ist dir der "Duden" seriös genug ? Dort findest du den Begriff "gangbar" folgendermaßen beschrieben:

  • Adjektiv: "gang-bar", Komperativ: "gang-ba-rer", Superlativ: "am gang-bars-ten"

Vergleichbar mit den Bezeichnungen "begehbar" oder "gängig"...

Auch auf der Seite von "DWDS" (Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute) ist der Begriff "gangbar" angeführt - und ausführlich erklärt !

2
Nein und werde ich auch nicht

Ich bin ja fast schon in einer Metzgerei aufgewachsen und bin von Haus aus schon sehr auf Fleisch und Wurst geprägt, was meine Ernährung angeht. Ich esse heute sicherlich gerade mal noch die Hälfte an Fleisch und Wurst, was ich vor 30 Jahren gegessen habe. Da hat sich meine Ernährung schon sehr geändert, aber komplett darauf zu verzichten und mich vegan zu ernähren, wäre absolut keine Option für mich.

Nein und werde ich auch nicht

Ist nicht meines. Ich ernähre mich ziemlich omnivor, Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, etc. etc. allerdings achte ich auch auf meinen Konsum und versuche z.B. zu viel Fleisch zu vermeiden, aber ich achte auch darauf dass ich alles was Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse usw. hergibt auch zu verbrauchen, was man verbrauchen kann.
Ich habe letztens im Asiamarkt zwei ganze Seidenhühner gekauft (auch weil sie im Angebot waren) eines habe ich eingefroren (Weil ich keine zwei Hühner auf einmal verbrauche), dass andere komplett Verbraucht. Es war auch noch mit Kopf und Fuß, wo es hier in Deutschland schon einige schüttelt oder Ekelt, was ich nicht ganz verstehen kann. Hühnerkrallen sind genau so essbar wie Brust oder Filet, der Kopf auch. Die Knochen kann man super in Suppe einkochen, ich finde es wichtig dass man möglichst wenig wegschmeißt im Idealfall gar nichts und einwenig darauf achtet dass man nicht zu viel kauft, nur um den Rest dann weg zuschmeißen.
Meine Blutwerte waren bisher immer Top und ich mache schon aufgrund von Vererbbaren Schilddrüsenproblemen jedes Jahr einen Test, da Väterlicherseits viele meiner Verwandten oft Schilddrüsenprobleme (meist eine Unterfunktion) hatten und sich sowas auch erst mit der Zeit entwickeln kann.
Wir bekommen von unserem Schlachter auch immer mal wieder Schlachtabfälle geschenkt, oder Dinge die er nicht komplett verkauft bekommen hat zu einem sehr günstigem Preis. Alles noch sehr gut verwertbare Produkte, die man für alles mögliche Verwerten und Verwenden kann.

Nein und werde ich auch nicht

Ich bin der Meinung das zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung auch etwas Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und andere Tierische Produkte gehören.

Es sollte aber darauf geachtet werden wo das Fleisch, die Milch und Eier herkommen, nicht aus der Massentierhaltung, und lieber mehr für diese Produkte ausgegeben, dafür lieber etwas weniger davon essen.

Da bin ich ganz Deiner Meinung!

1

Bei Veganismus geht es nicht darum, was die allergesündeste Ernährung ist.

Es genügt, dass man sich gesund vegan ernähren kann, denn darüber hinaus geht es einmal nicht um einen selbst, sondern um die Opfer der Tierindustrie. Um die, die gegen ihren Willen gewaltsam getötet werden, häufig ohne richtige Betäubung. Und das ganz egal ob Massentierhaltung oder nicht.

Wer sich für den Kauf von Tierprodukten entscheidet, entscheidet sich für Tierquälerei und Tiermord.

2
@Devoid8

Was die Massentierhaltung angeht gebe ich dir recht.

Da ich aber weiß wie die Tiere gehalten und geschlachtet werden, weiß ich das es keine Tierquälerei ist.

Ja, die Tiere werden getötet, aber das gehört nun einmal zum Leben und wir Menschen sind nicht für eine Vegane Ernährung gemacht.

Aber jeder muß das für sich selbst entscheiden.

Kein Veganer kann zu 100% Vegan Leben. Der kann Vegan essen und sich Kleiden, aber sehr viele Produkte sind nicht Vegan, wie Computer, Handy, Autos, u.v.m.

1
@Vennesla

Kaum ein "erfahrerener" Veganer wird sich anmaßen zu behaupten, er würde zu 100 % vegan leben !

Wird hier gut und ausführlich erklärt - ohne zu "missionieren":

  • "Hey Veganer, ihr könnt nicht zu 100 % vegan leben!" Zu finden auf dem Youtube-Kanal von "Der Artgenosse".
0
Nein und werde ich auch nicht

Ich ernaehre mich rein pflanzlich, werde durch Hobbies aber vermutlich kaum bis nie dahin kommen z.B. auch auf Leder verzichten zu koennen.