Ich halte Cem Özdemir für einen fähigen - und sympathischen - Politiker und Menschen...

Auf dem Posten des Landwirtschaftsministers hätte ich mir dennoch Toni Hofreiter gewünscht...

Bin mir aber sicher, dass auch Özdemir was Gutes erreichen kann !

...zur Antwort

Seufz - als ob wir diese "Frage" nicht schon gefühlte 1 Million mal (nicht nur hier) gehabt hätten...;);)

  • "Guten Tag, ich hätte gerne 2 Kilo Sojahack in Oktaederform, bitte!" Zu finden auf dem Blog vom werten Herrn "Graslutscher"
  • "Hey Veganer, eure Ersatzprodukte sind chemisch und ungesund!" Eines der vielen genialen Youtube-Videos von "Der Artgenosse"

Nebenbei gefragt:

Wo bitte sieht denn "dein" Schnitzel, deine Bratwurst, dein "Leberkäse" - usw. - noch nach dem Tier aus, das es mal war ???

Stören dich auch die Begriffe

"Hackschnitzel-Heizung", "Sonnenmilch", "Teewurst", "Gummibärchen", "Jägerschnitzel", "Holzfällersteak", "Körperbutter, "Katzenzungen", "lächelnde Bärchenwurst", "laktosefrei", "alkoholfrei" etc. ?

Und echauffierst du dich auch im Lokal über die Gerichte "Sellerie"- "Kohlrabi"- oder "Blumenkohlschnitzel" ?

Die gab es schon in meiner Kindheit in den 60ern !

Nein, das ist nix anderes !

...zur Antwort

Rote Linsen und andere Hülsenfrüchte, Getreide und Pseudogetreide, Grünkern, Lupinen, Pilze, Gemüse, Sojaprodukte und Jackfruit...

Daraus kann man die leckersten "Ersatzgerichte" ever zaubern ! ;)

Das Tolle daran ist auch, dass es die meisten Omnis gar nicht bemerken...;)

...zur Antwort

Das kannst du bedenkenlos essen - bei "echtem" Hack indes solltest du vorsichtig sein !

...zur Antwort

Am besten schneiden immer noch die ab, die man regional - und saisonal - kaufen kann...

Noch besser ist es, sie selbst anzubauen - gilt auch für sog. "Hutzeli" aus Äpfeln, Birnen oder Zwetschgen.

Fair Trade und Bio sollte immer vorne stehen...

...zur Antwort

Schon alleine, weil er rast, würde ich mich nicht mehr zu ihm ins Auto setzen !

...zur Antwort

Der einzige Grund "dagegen" ist wohl, dass dafür immer noch Tiere leiden und sterben...

Das tun sie im Übrigen auch für Veganer, denn ein Leben ist nicht möglich, ohne irgendwelches Leid anderer zu verursachen !

Demgegenüber überwiegt jedoch eindeutig der Aspekt, dass es für viele Menschen der Einstieg ist, indem sie überhaupt nachdenken und über ihren - buchstäblichen - Tellerrand blicken wollen !

Nicht jeder kann - und will - von jetzt auf gleich alles umstellen und sein Leben komplett auf den Kopf stellen...

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom - wichtig ist, zu hinterfragen, was wir hier tun !

Ich wäre die Letzte, die deshalb den Vegetarismus verteufeln wollte - auch für mich war es als Jugendliche in den 80ern der Einstieg in den Veganismus...

Selbst wenn viele Menschen Vegetarier bleiben, tun sie immer noch mehr als die

  • "Hey-Veganer,-ich-esse-auch-nur-ganz-wenig-Fleisch-und-nur-vom-Metzger-des-Vertrauens-Fraktion!"
...zur Antwort

Ritter Sport "Marzipan" ist vegan - falls du diesen Riesen unterstützen möchtest...

Mittlerweile gibt es in jedem Supermarkt eine gute Auswahl an veganer Schoki - z. B. von "veganz" - schau dich mal um !

Achte bitte darauf, dass du sie ohne Palmöl und "Fair Trade" kaufst - danke ! ;)

...zur Antwort

Hol dir doch die Bananen aus Discountern und Supermärkten, die ansonsten weggeworfen werden:

Sind nur braune Punkte an der Schale - innen herrlich reif !

Die Läden müssen noch zahlen fürs Entsorgen - du tust also ein gutes Werk !

Gilt übrigens nicht nur für Bananen...;)

...zur Antwort

Nein, denn jeder Mensch hat seine eigene Lebensaufgabe zu meistern !

Das Leben ist ein Geschenk - und es ist an uns, jeden Tag so zu leben, dass wir dankbar dafür sein dürfen...

...zur Antwort

Parallel zur Entwicklung von "Clean-Meat" - aus Stammzellen von Tieren - wird bereits seit Jahren ebenso und mit demselben Prinzip an der Erzeugung von "echten" Milchprodukten, Fisch, Eier, Leder, Wolle etc. geforscht...

Man wird sehen - es wird auf jeden Fall interessant werden !;)

...zur Antwort

Dazu solltest du wissen, dass die Mehrheit der Ärzte das Thema "Ernährung" bestenfalls nur stundenweise im Studium gestreift hat !

Außerdem wurden viele Ärzte ebenso indoktriniert von Mythen ala "Fleisch ist ein Stück Lebenskraft" oder "Milch macht starke Knochen" wie die Mehrzahl der sog. "Verbraucher.

Ebenso solltest du wissen, dass nur das Pflanzenreich imstande ist, Proteine - Eiweiss - zu bilden...

Die sog. "Nutztiere" erhalten dieses Eiweiss über Pflanzen - durch den sog. "Metabolismus" wird es durchs Tier quasi verstoffwechselt.

Warum sollte der menschliche Körper dies nicht direkt erledigen können ?

Um Vorurteile abzubauen, empfehle ich - bei ernsthaftem Interesse - die Lektüre dieser Bücher:

  • "Vegan-Klischee Ade!" von dem Ernährungswissenschaftler Niko Rittenau,
  • "Peace Food" von dem Arzt Dr. Rüdiger Dahlke sowie
  • "Vegan" von der Heilpraktikerin und Ernährungsfachfrau Alexandra Kuchenbaur
...zur Antwort
Ich ernähre mich nur vegan.

Weil ich es für die beste Ernährung halte - in mehrfacher Hinsicht !

Ich finde traurig, dass sich so viele der Leute, die gegen Veganismus stänkern, nicht im Ansatz darüber informiert haben - und zwar richtig !

...zur Antwort