Warum interessieren sich so viele Menschen für das Leben anderer Leute?

11 Antworten

Menschen sind nun mal soziale Lebewesen, was andere tun ist interessant. Und das ist ja auch gut so. Es heißt auch, dass Tratsch und Klatsch wie ein sozialer Kitt funktioniert.

Zu deinen Unterpunkten: Einsame Menschen tun so etwas eher, Unsicherheit leider auch oft Dummheit , Engstirnigkeit, Ignoranz und der Versuch sich selber moralisch zu erhöhen, ("ich bin ja besser als andere"). Ganze Fernsehsender leben von solch absurden Bedürfnissen, welcher Mensch, der voll im Leben steht, guckt sich denn diese sogenannten Dokusoaps mit Vergnügen an?

Vielleicht ist das Leben dieser Leute so eintönig, langweilig und belanglos, dass sie (möglicherweise auch mit etwas Neid) sich lieber um das Leben anderer Leute kümmern.

Die Leute wissen sonst nichts mit sich anzufangen. Pure Langeweile.

Gegenfrage: Warum stellst Du hier solche Fragen?

Ist es etwa, weil Du ein Interesse daran hast, andere Menschen zu verstehen? Oder hast Du nur gerade Langeweile? Wenn nicht, dann verstehe ich nicht, wieso Du uns fragst, warum andere Leute irgendwas tun.

Frage diese Leute selbst! Sie wissen es (im "Normalfall"), während wir hier nur spekulieren können!

warehouse14

Je unausgefüllter das Leben eines Menschen ist, um so mehr sucht er nach Auswegen und Stimulanzien, um sich so zu beleben. Neugierde ist da eine von mehreren Triebfedern.

Was möchtest Du wissen?