Welches Leben zählt mehr?

Hey Leute, ich schreibe eine Hausarbeit über die deontologische und theologische Argumentationsweise und muss versuchen eine komplizierte Fragestellung zu beantworten. Ich habe mir als Thema die Organtransplantation genommen. Es geht nicht um die medizinische Korrektheit des Sachverhalts, sondern um ethische Entscheidungen.

Für wen würdet ihr euch entscheiden?

(Wenn ihr euch die Zeit nehmen könnt, mit Argumentationen)

Ich kopiere mal den Teil meiner Hausarbeit hier rein. Bitte nehmt auch an der Umfrage Teil.

Ich bedanke mich an all Teilnehmer! xD

Wir sind ein Chefarzt und Chirurg in einem Krankenhaus. Spezialisiert haben wir uns auf Notfallpatienten und müssen in brenzligen Lagen schnelle Entscheidungen treffen können. Eine ältere Dame fortgeschrittenen Alters, leidet an Lungenversagen und muss eine Lunge transplantiert bekommen, um weiter leben zu können. Transplantierbare Organe sind sehr rar, aber zu ihrem Glück gibt es einen passenden Spender. Glück ist in dem Fall nicht perfekt ausgedrückt, da der Eingriff sehr risikoreich ist und die Sterbewarscheinlichkeit bei über 50% liegt. Es ist aber so, dass sie und Ihre angehörigen dem zugestimmt haben und Operation heute Abend stattfinden soll. Mehr Zeit hat sie nicht. Wenn die Organtransplantation nicht heute geschieht, wird sie sterben.

Im nächsten Moment wird ein Unfallpatient ins Krankenhaus gebracht und ist sehr stark verletzt. Dieser Patient ist ein 9-Jähriger Junge, welcher von der Straßenbahn angefahren wurde und muss ebenfalls, am selben Abend, eine Lunge transplantiert bekommen um zu überleben. Die Aussichtschancen nach der Operation sind bei ihm hoch. Im Gespräch mit den Eltern finden wir raus, dass er selbstverschuldet an seinem Unfall ist. Er hat an einer Mutprobe teilgenommen, wo es die Aufgabe war, länger als seine Freunde auf den Bahngleisen stehen zu bleiben.

Wir als Chefarzt sind die obersten Befehlshaber und müssen die Entscheidung treffen, wer die Lungentransplantation bekommen soll. Nur einer/eine kann überleben, wie entscheiden wir uns?

ältere Frau 67%
9 Jähriger Junge 33%
Schule, Hausarbeit, Entscheidung, Ethik, Organtransplantation

Meistgelesene Fragen zum Thema Organtransplantation