KreuzbandTEILruptur Heilungsprozess dauert wie lange?

Hallo,

vorab: Ich bin mir darüber im Klaren, dass jede Verletzung individuell ist und auch dementsprechend abläuft.

Zu meiner Situation: Ich spiele leidenschaftlich gerne Amateurfussball, allerdings in einer höheren Liga. Da ich in meinem Team eine wichtige Rolle habe, ist es für alle frustrierend, dass ich in einem Testspiel vor zehn Tagen, einen hochgradigen Teilriss des vorderen Kreuzband im rechten Knie ( + Bluterguss in der kniescheibe und Knochenprellung ) erlitten habe. Hochgradig, da nur noch ein dünner Faden alles zusammenhält. Schon zwei Tage nach dem Unfall konnte im MRT der Verdacht festgemacht werden. Ich war bereits bei zwei verschiedenen Orthopäden, die mir beide aufgrund meines Alters ( 19 ) und meiner derzeitigen Hauptbeschäftigung ( letztes Abiturjahr) eine konservative Therapie empfohlen haben, wovon ich auch persönlich mehr halte.

Ich habe momentan Krücken ( für 3 Wochen ) und eine Orthese erhalten, die sehr hochwertig ist und meinem Knie die Stabilität, die es braucht, gibt. 3 ganze Monate soll ich sie tragen. Ich kühle das Bein regelmäßig, mir ist es aber schon zwei mal beim aufstehen morgens passiert, dass ich das Bein zu weit gebeugt habe sodass es kurz schmerzte wie ein Stromschlag. Hoffentlich habe ich nichts weiter gerissen? Würde mal vermuten das der Schmerz ein Signal dafür ist, wie weit die Bewegung möglich ist bevor weiteres passiert...?

Habe auch das Gefühl, dass es wieder deutlich besser beweglich ist nach den zehn Tagen, die Prellung und der Erguss haben sich zudem zurückgezogen.

ich habe im Januar genau 3 Monate nach dem Unfall ( selber Tag ) wieder ein Mrt und hoffe mal dass sich das Band regeneriert hat und schon wieder etwas zusammengewachsen ist. Was meint Ihr ? Ja, man sollte direkt seinen Arzt fragen, aber die sagen man müsse schauen wie sich das entwickelt. Hat schon jemand eine ähnliche Situation erlebt und kann da vielleicht über seine Erfahrung berichten ? Ganz blöd gefragt, wächst das Band überhaupt noch mal richtig zusammen? Natürlich hat die Gesundheit oberste Priorität, aber es ist mir sehr wichtig im Frühjahr wieder mit dem Fußball anfangen zu können. Inwiefern wird dies möglich sein, wenn man ab normaler Beweglichkeit schon mit aufbautraining, Jogging und physio angefangen hat, wie war es bei euch? :-)

ps: eine Op kommt für mich wirklich nicht in Frage. Ich bin eher der konservative Typ und aufgrund meines Lebens neben dem Fußball ist dies auch eher ungünstig. Vom Schulsport bin ich bis Anfang Dezember freigestellt, was die Aussage des Arztes, 4-6 Wochen zu schonen und sportlich gar nicht aktiv zu werden, deckt.

Lg

Liebe, Medizin, Gesundheit, Therapie, Fußball, Behandlung, Verletzung, Gesundheit und Medizin, Heilung, konservativ, Kreuzband, kreuzbandriss, Orthopäde, Orthopädie, Sport und Fitness, unfallchirurgie, Heilungsprozess, Mittelfeld
4 Antworten
Angemessener Fortschritt oder hänge ich zurück (Knie-OP)?

Hallo an die Community,

da mein Arzt sowie Physiotherapeut mir keine genauen Angaben aus Unlust/Unwissenheit sagen können und mein Orthopädie-Termin erst am 21.08. ansteht, wollte ich mich hier einmal erkundigen bei Leuten, die vielleicht das Gleiche durchmachen mussten und wie es bei Ihnen ausgegangen ist.

Ich habe mich am 30.04. bei einem Fussballspiel am Knie verletzt, wurde vom RTW abgeholt und im Krankenhaus wurde nichts festgestellt, sodass ich mit einer Ibu600 Tablette nach Hause geschickt wurde.
Da es nicht besser wurde ging ich weiterhin zum Arzt...nach zwei Wochen des Nichtstuns vom Arzt und erst nach Aufforderung von mir bekam ich eine Überweisung für ein MRT.
Dieses MRT ergab dann leider vorderer Kreuzbandriss, Aussenmeniskus- & Innenbandschaden.

Daraufhin habe ich mir direkt bei der ambulanten Orthopädie im Krankenhaus einen OP-Termin geholt, der vier Wochen später dann auch erst, aufgrund der Innenbandverletzung, realisiert werden konnte.

Jetzt sitze ich hier in der 7. Wochen post-op und niemand kann mir sagen, hoffentlich dann aber der Orthopäde, ob das denn so richtig ist, wie es im moment so ist.

So damit also zu der erwähnten Frage aus dem Titel:
Ich kann das Bein aktiv/passiv in eine 80/85° Beugung, aber noch nicht in eine 0° Streckung bringen. Wenn ich darüber hinausgehen will, stiecht und zieht es knapp unterhalb der Kniescheibe. Ist das normal oder blockiert dort irgendetwas, was nicht blockieren sollte?

Was wäre denn ein gesunder Fortschritt nach einer Außenmeniskusnaht und Kreuzbandplastik während der 7. postop Woche?

Leider finden sich keine Nachbehandlungspläne von Kreuzbandrissen mit Begleitverletzung, weshalb auf den meisten Seiten nur jene zu finden sind, bei dem man z.B. nach Kreuzbandriss am 4. Tag postop vollbelasten könne und vom Krankenhaus bekam ich genauso nur einen für den Kreuzbandriss alleine, bei dem eine Physiotherapeutin mir 3 Minuten vor Abreise Notizen vermerkt hatte, weil sie keine Zeit mehr hatte, mir den richtigen mitzugeben.

Vielen Dank im Voraus! : )

Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Kreuzband, kreuzbandriss, Meniskus, Operation, Orthopädie, Sport und Fitness, Kreuzband-OP
2 Antworten
Verklebungen nach Kreuzband OP?

hallo. ich wurde am 16.2.2018 am vorderen kreuzband operiert (semi+grac). ich habe meine orthese auch auf anraten des arztes 13 wochen getragen. direkt nach der op hatte ich für 2 wochen eine bewegungsschiene. hatte 2x wöchentlich physio - allerdings hat der physiotherapeut hauptsächlich triggerpunkte behandelt, anstatt zu beugen. seit der 13. woche post-OP mache ich reha - vor beginn war meine streckung ziemlich schlecht, ich würde sagen es fehlten aktiv etwa 20grad. in der beugung kam ich aktiv auf etwa 90/100grad. seit der reha ist die streckung deutlich besser geworden. ich würde schätzen es fehlen aktiv etwa 10grad, passiv schaffe ich die 0grad. in der beugung hapert es aber noch ordentlich. an guten tagen komme ich auf 120grad. mittlerweile allerdings wieder nur auf 100/110grad. jetzt habe ich mir bei einem anderen arzt eine zweite meinung eingeholt. dieser sagte mir, dass ich verklebungen im gelenkspalt habe, beim oberschenkelknochen. diese sorgen dafür, dass bei der streckung diese verklebung blockiert und bei der beugung in die kniebeuge ausstrahlt (da habe ich dann extreme schmerzen). ich überlege nun die ganze zeit was ich tun soll...

hat sich jemand von euch schon einmal verklebungen operativ entfernen lassen? oder in narkose mobilisieren lassen? oder gibt es auch möglichkeiten das problem ohne OP zu beseitigen? welche übungen könnte ich machen? ich wäre super dankbar, wenn mir jemand etwas dazu sagen kann!!!

Gesundheit und Medizin, Knie, Kreuzband, Sport und Fitness, Kreuzband-OP, Verklebung
0 Antworten
Brauche Krankmeldung?

Guten Abend,

ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich mich vor 5 Wochen beim Fußball spielen verletzt. Bin mit dem rechten bein falsch aufgekommen, nach einigen Arzt besuchen und einem MRT und Röntgen im Krankenhaus wurde nun eine (Subtotale Ruptur des Kreuzbandes am Kniegelenk festgestellt) auf gut Deutsch das Kreuzband ist stark beschädigt. Nun hatte ich nach Aufforderung des Krankenhauses einen Termin beim Unfallchirurgen. Der entscheiden sollte nach dem er sich den Befund und die Bilder vom MRT anschaute ob es nun Operiert werden muss oder was man nun macht. Naja, zu einer Entscheidung kam es jedenfalls nicht statt dessen wurde ich via Überweisung an die BGU verwiesen, es hieß ich solle da einen Termin machen und die entscheiden dann was passiert. Die BGU ist die (Berufs Genossenschafts Unfallklinik) in Frankfurt am Main. Dort habe ich dann einen Termin vereinbart, nur habe ich leider erst am 25.07.2018 einen Termin bekommen, da die so voll sind. Da ich weiterhin eine Krankmeldung brauche, da ich mit dem Knie nicht arbeiten kann (Ich bin Straßenbauer) habe ich heute meinen Hausarzt angerufen, der meinte er könnte mich nicht weiterhin behandeln oder Krank schreiben da ich zuletzt vom Unfallchirurg behandelt wurde. Der wiederum mir sagt ich soll persönlich zu der BGU fahren dann würde ich auch früher einen Termin bekommen, was ich nicht glaube denn es macht keinen unterschied ob man Telefonisch einen Termin vereinbart oder persönlich vorbei geht. Die sind voll das ändert nix daran. Was soll ich nun tun da ich bis einschließlich Freitag krank geschrieben war und ab Montag eine Krankmeldung brauche, bitte um HILFE.

LG

Gesundheit und Medizin, Krankmeldung, Kreuzband
3 Antworten
Nach Kreuzband-OP - Schmerzen an der Außenseite?

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt vielleicht helfen!
Ich habe mir am 31.12.2017 beim Skifahren das vordere Kreuzband gerissen. Eine OP mit der Semitendinosussehne als Plastik erfolgte nach vorbereitender Physiotherapie dann am 16.2.2018 (also jetzt vor etwa 6,5 Wochen). Anfangs hatte ich eine Bewegungsschiene mit der ich passiv nach 2 Wochen auf 60Grad beugen konnte, dann musste ich diese leider wieder abgeben. Ich gehe auch seit der OP regelmäßig 2x die Woche zur Physio und mache zuhause täglich Übungen zur Stärkung der Oberschenkelmuskulatur und für die Streckung. Mittlerweile kann ich auch voll belasten - gehe draußen allerdings noch mit Schiene (eingestellt auf 90Grad) und Krücken. Zuhause hingegen seit ein paar Tagen auch ohne Krücken und teilweise auch ohne Schiene. Allerdings fühlt sich das noch sehr humpelig und "drückend" im Knie an - wahrscheinlich wegen der Schwellung. Bereits ab der 3. Woche tat mir beim Gehen die Außenseite des Knies weh - also wirklich an der Seite. Es war wie ein Ziehen, was aber teilweise vom Physiotherapeuten weg therapiert werden konnte. Aber immer, wenn ich jetzt das Bein versuche zu beugen, dann blockiert es mich genau an dieser Stelle wieder (gar nicht unbedingt im Knie selbst). Es fühlt sich an, als würde man ein Seil spannen und wewiter geht es dann einfach nicht. Es handelt sich um einen ziehenden, teilweise etwas stechenden und drückenden Schmerz. Auch beim Strecken zieht es vorrangig an der Außenseite. Beugen kann ich aktuell maximal 90Grad (nicht aktiv!) und die Streckung funktioniert auch noch nicht richtig. Hatte jemand von euch das auch? Ich bin so ratlos, was das sein könnte. Bei der OP wurde übrigens festgestellt, dass weder die Meniscen noch die Seitenbänder betroffen sind. DAAAANKE für eure Hilfe!

Schmerzen, Gesundheit und Medizin, Kreuzband, kreuzbandriss, Sport und Fitness, Kreuzband-OP, schmerzen-im-knie
1 Antwort
Hab ich Arthrose mir 17 Jahren (siehe unten)?

Hallo,
Als ich 12 Jahre alt war, hab ich mir das vordere Kreuzband gerissen. (Ja richtig gehört, schon mit 12 da ich beim Fußball spielen umgeknickt bin) Der Arzt war erstaunt da ich traurigerweise sein jüngster Kreuzbandriss Patient war den er jemals behandelt hatte....... ich wurde geröntgt und die Diagnose war klar: vorderes Kreuzband komplett gerissen. Der Arzt sagte das man für so etwas normaler weise eine OP macht aber da ich ja noch wachse würde das nicht gehen also erst mit 20 oder 21 Jahren. Er sagte mir das ich Fussball weiterspielen falls sich mein Knie stabil anfühlt, damals hat es sich auch stabil angefühlt, habe aber dennoch mit dem
Fussball spielen aufgehört. Ich lief 1 Monat auf Krücken und wurde 2 Wochen mit dem
Taxi zur Schule gefahren. Als dieser Monate langer Schmerz dann aufhörte, konnte ich dann bereits laufen auch rennen und Fahrrad fahren alles mögliche konnte ich machen trotz gerissenen Kreuzband, bis es dann plötzlich erneut passierte, im Sportunterricht in der Schule... in der Kurve umgeknickt, selbes Knie obwohl ich kein Kreuzband mehr hatte... großer Schmerz erneut.... ab da an wurde mir bewusst das ich in Kurven echt aufpassen muss damit das nicht nochmal passiert. Heute bin ich 17, lebe also schon 5 Jahre ohne vorderen Kreuzband und habe per Zufall auf einer Internet Seite gelesen das man ohne Kreuzband total anfällig für Arthrose ist, also das man dann im 50. Lebensjahr oder so extreme Arthrose verspüren wird und das hat mich zu dieser Frage hier hergebracht.... im Internet steht das man sich schonen muss, wenig Sport machen soll und das Knie wenig auslasten soll falls man kein Kreuzband hat um Arthrose zu vermeiden... doch das hat mir niemand gesagt? Ich war 12... ich hab von 12 bis heute an Sport gemacht, 30 Kilometer Fahrrad gefahren am Tag, Kisten geschleppt, rodeln gegangen, jeden Samstag 20 Kilometer gelaufen um Zeitungen zu verteilen, also so stark wie möglich das Knie ausgelastet, weil es mir aktuell auch keine Probleme bereitet... doch dann lese ich das man davon Arthrose bekommt und man sich schonen sollte? Bin ich jetzt total gefährdet Arthrose zu bekommen? Die OP könnt ich frühestens mit 21 machen. In den letzten Monaten spür ich im übrigen eine höhere Instabilität als bisher da ich mal irgendwie in der Nacht mit Kreuzband Schmerz aufgewacht bin aber dann einfach weitergeschlafen bin... ich hab also im Schlaf das Knie irgendwie verrenkt und seit dem hab ich jetzt zwar keine Schmerzen aber irgendwie eine leicht erhöhte Instabilität aber das ist nur eine Sache am Rande.... Meine hauptsächliche Frage ist halt:

Werde ich als Kreuzband Patient wirklich früher Arthrose an dieser Stelle bekommen als andere Menschen?Hab ich das Knie zu stark ausgelastet (mir hat es ja niemand gesagt... der Arzt sagte sogar trotz der Diagnose das ich fusssball weiterspielen könnte, falls sich mein Knie stabil anfühlt)? Was soll ich tun?
Mit freundlichen Grüßen

Sport, Kinder, Alter, Gelenke, Arthrose, Arzt, Gesundheit und Medizin, Knie, Kniescheibe, Knochen, knorpel, Kreuzband, Meniskus, Sport und Fitness
3 Antworten
Bekommt man wenn man keine Kreuzband OP macht viel schneller Arthrose?

Hallo,

Als ich 12 Jahre alt war, hab ich mir das vordere Kreuzband gerissen. (Ja richtig gehört, schon mit 12 da ich beim Fußball spielen umgeknickt bin) Der Arzt war erstaunt da ich traurigerweise sein jüngster Kreuzbandriss Patient war den er jemals behandelt hatte....... ich wurde geröntgt und die Diagnose war klar: vorderes Kreuzband komplett gerissen. Der Arzt sagte das man für so etwas normaler weise eine OP macht aber da ich ja noch wachse würde das nicht gehen also erst mit 20 oder 21 Jahren. Er sagte mir das ich Fussball weiterspielen falls sich mein Knie stabil anfühlt, damals hat es sich auch stabil angefühlt, habe aber dennoch mit dem
Fussball spielen aufgehört. Ich lief 1 Monat auf Krücken und wurde 2 Wochen mit dem
Taxi zur Schule gefahren. Als dieser Monate langer Schmerz dann aufhörte, konnte ich dann bereits laufen auch rennen und Fahrrad fahren alles mögliche konnte ich machen trotz gerissenen Kreuzband, bis es dann plötzlich erneut passierte, im Sportunterricht in der Schule... in der Kurve umgeknickt, selbes Knie obwohl ich kein Kreuzband mehr hatte... großer Schmerz erneut.... ab da an wurde mir bewusst das ich in Kurven echt aufpassen muss damit das nicht nochmal passiert. Heute bin ich 17, lebe also schon 5 Jahre ohne vorderen Kreuzband und habe per Zufall auf einer Internet Seite gelesen das man ohne Kreuzband total anfällig für Arthrose ist, also das man dann im 50. Lebensjahr oder so extreme Arthrose verspüren wird und das hat mich zu dieser Frage hier hergebracht.... im Internet steht das man sich schonen muss, wenig Sport machen soll und das Knie wenig auslasten soll falls man kein Kreuzband hat um Arthrose zu vermeiden... doch das hat mir niemand gesagt? Ich war 12... ich hab von 12 bis heute an Sport gemacht, 30 Kilometer Fahrrad gefahren am Tag, Kisten geschleppt, rodeln gegangen, jeden Samstag 20 Kilometer gelaufen um Zeitungen zu verteilen, also so stark wie möglich das Knie ausgelastet, weil es mir aktuell auch keine Probleme bereitet... doch dann lese ich das man davon Arthrose bekommt und man sich schonen sollte? Bin ich jetzt total gefährdet Arthrose zu bekommen? Die OP könnt ich frühestens mit 21 machen. In den letzten Monaten spür ich im übrigen eine höhere Instabilität als bisher da ich mal irgendwie in der Nacht mit Kreuzband Schmerz aufgewacht bin aber dann einfach weitergeschlafen bin... ich hab also im Schlaf das Knie irgendwie verrenkt und seit dem hab ich jetzt zwar keine Schmerzen aber irgendwie eine leicht erhöhte Instabilität aber das ist nur eine Sache am Rande.... Meine hauptsächliche Frage ist halt:

Werde ich als Kreuzband Patient wirklich früher Arthrose an dieser Stelle bekommen als andere Menschen? Hab ich das Knie zu stark ausgelastet (mir hat es ja niemand gesagt... der Arzt sagte sogar trotz der Diagnose das ich fusssball weiterspielen könnte, falls sich mein Knie stabil anfühlt)? Was soll ich tun?

Mit freundlichen Grüßen

Sport, Leben, Medikamente, Verletzung, Haut, Tod, Gelenke, Diagnose, Arthrose, Arzt, Gesundheit und Medizin, Knie, knorpel, Kreuzband, Meniskus, Sport und Fitness
2 Antworten
Bin ich während meiner OP (Vollnarkose) wach geworden?

Servus,

am Montag wurde ich im Spital am Kreuzband operiert. Dabei ist mir etwas wiederfahren, was ich mir nicht ganz erklären kann:

Die OP hatte ganz normal angefangen: Der Arzt spritzte mir das Narkosemittel in die Vene, ich bekam die Maske aufs Maul und schon war ich im Traumland. Doch kurz nach dem Einschlafen hörte ich ein Saugen, wie das Geräusch von diesem Spukesauger beim Zahnarzt. Dann hatte ich das Gefühl, dass etwas aus meinem Mund gewaltsam gezogen wurde. Das nächste, woran ich mich erinnern kann, ist wie ich meine Augen aufgemacht habe und das ganze OP-Team um mich herum stand, während jemand "Ruhig, ruhig" rief. Dann bekam ich diese Narkosemaske aufgesetzt und musste ein Gas einatmen, es stand fürchterlich, nach Hefe, nassem Handtuch und verschwitzten Socken. Als nächstes weiß ich nur noch, wie ich im Aufwachraum zu mir gekommen bin.

Komischerweise konnte ich mich nach dem richtigen Aufwachen überhaupt nicht an dieses Ereignis erinnern. Erst nach zwei, drei Tagen kam es mir wieder in den Sinn. Seitdem muss ich ständig daran denken. Je häufiger ich es im Sinn durchspiele, desto mehr Details fallen mir ein.

Weiß jemand, was ich da erlebt habe? Bin ich während der OP wach geworden? Oder habe ich es nur unter Narkose geträumt? Ich hatte schon etliche OPs und so was ist mir zum ersten Mal passiert. Ich werde es sicher mit meinen Narkosearzt besprechen, aber der Termin ist erst in drei Tagen.

Liebe Grüße, Frank

Medizin, Chirurgie, hockey, Anästhesie, Arzt, Krankenhaus, Kreuzband, Narkose, OP
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kreuzband

Auszahlungssumme nach Kreuzband/Meniskus OP - 3500 Euro zu wenig?

7 Antworten

Welche Invalidität Stufe bei Kreuzbandriss und Innenbandriss?

5 Antworten

2 monate nach kreuzband OP keine Streckung

3 Antworten

Rauchen& Alkohol trinken nach Knie-OP

7 Antworten

Knie strecken. Kreuzbandriss Op!

6 Antworten

Knie Orthese nach Kreuzband OP

6 Antworten

Kann ich trotz Verletzungen zur Polizei?!

8 Antworten

Was kostet eine Kreuzbandop beim Hund?

4 Antworten

Schmerzen 5 Monate nach Kreuzband OP, normal?

2 Antworten

Kreuzband - Neue und gute Antworten