Welche Versicherung zahlt bei Wasserschaden wenn Unterputzarmatur defekt ist. Hausrat oder Gebäude?

Schönen guten Tag.

Mein Kollege hat folgendes Problem gehabt.

Da es auch mich sehr interessiert, hätte ich folgende Frage.

Welche Versicherung (Gebäudeversicherung über die Hausverwaltung oder private Hausratversicherung) zahlt,

wenn ein Wasserschaden durch folgenden Schaden vorliegt.

Die Unterputzarmatur der Badewanne ist undicht und verursachte einen Wasserschaden.

Es ist wohl die Verbindung zwischen dem Wasserrohr und dem UPV-Körper undicht.

Dadurch tropfte monatelange Wasser hinter das Vorwandgestellt und verursachte einen großen Wasserschaden

an der Wand.

Die Hausrat ist hier wohl nicht zuständig, da es sich hier ja um keinen "bewegten Gegenstand" handelt.

Greift in einem solchen Fall die Gebäudeversicherung?

Es handelt sich um eine Eigentumswohnung (selbstbewohnt) in einem MFH.

Den Installateur gibt es nicht mehr. Den Armaturenhersteller auch nicht mehr.

Das Gebäude ist 12 Jahre alt.

Welcher Installateur hat einen solchen Fall schon mal gehabt?

In der Regel zahlt ja eine Hausratversicherung bei einem Leitungsschaden direkt am Wasserroht, wenn ein

Riss vorliegt. Aber nicht, wenn eine angeschlossene Armatur defekt ist. Auch der Übergang zwischen Wasserleitung und Armatur zählt lt. Hausratversicherung als kein versicherter Schaden.

Das zumindest sagte die Hausratversicherung.

Dankeschön

Recht, Gebäudeversicherung, Hausratversicherung, Wasserschaden
4 Antworten
Duschkabine - Hausrat oder Haftpflicht?

Bin von meiner alten Wohnung ausgezogen, eine Woche vor Auszug hat sich hierbei die Duschtür von der Kabine gelöst, und das habe ich dem Vermieter auch gesagt.

Damit er das Problem für den Nachmieter beseitigen kann, hat er den Zweitschlüssel zur leeren Wohnung erhalten bis zur richtigen Schlüsselübergabe (Bei Umzug in 500km Entfernung ging das nicht anders)

Bei der Schlüsselübergabr hat er mir nun gesagt, der Handwerker konnte die Duschkabine nicht reparieren, er müsste eine komplett neue einbauen. Da ich bei meinem Einzug vor 2-3 Jahren die Duschkabine neu war, will er natürlich mir die Schuld geben und verlangt mit der Nebenkostenabrechnung 300€ zusätzlich für die Duschkabine. Ich habe die Duschkabine allerdings nicht mutwillig zerstört, die Tür hat sich hierbei beim üblichen Gebrauch ausgegangen, ich konnte sie immerhin noch auffangen damit das Glas dabei nicht auf mich fällt und zerbricht.

Ich war nun nun in dem Moment zu aufgebracht um Fotos von der Situation zu machen, der Raum zum einsteigen in die Duschkabine war nunmal immer etwas eng, und so konnte ich immer nur seitlich in die Duschkabine einsteigen weil ich sonst die Ecktüren berührt hätte. Daher hat es sich wohl mit der Zeit ausgegangen, da man nunmal bei aller Sorge, bei täglichen Gebrauch ab und an doch die Tür erwischt beim einsteigen.

Mein erster Gedanke war, dass ich den Schaden wohl durch den Gebrauch zu verursachen habe, aber muss ich das selbst zahlen? Ich habe eine Hausrat mit Glasversicherung, aber das Glas ist ja nicht zersprungen, die Türverkleidung hat sich nur verbogen damit es nicht mehr reparabel ist.

Oder muss ich mich hier an meine Haftpflicht wenden?

Recht, Duschkabine, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung
4 Antworten
Wasserschaden wg. verstopftes Rohr Mietshaus? keine Hausrat, was nun?

Guten Tag, 

wir haben folgendes Problem:

Als wir nach dem Wochenende zurück in unsere Wohnung gekommen sind, stand die komplette Küche im Wasser, Wasser kam auch aus dem Spülbecken raus. 

Da Sonntag war und wir unsere Mietverwaltung nicht errechen konnten, wendeten wir uns an den ausgeschriebenen Monteur.

Dieser kam nach zwei Stunden und meinte, dass es nicht unsere Schuld war, sondern weil das Hauptrohr des Hauses verstopft war und da wir im Erdgeschoss wohnen, wir jetzt das Problem abbekommen haben.

Gestern habe ich mit der Hauptverwaltung telefoniert, die Hausmeister kamen gleich vorbei und haben sich das Problem angeschaut und eine Trocknungsfirma beantragt.

Die Trocknugnsfirma und ein Gutachter untersuchte den Boden. Bohrte mehrere Löcher und stellte fest, dass selbst unter dem Zement Wasser stand. Nicht nur Küche, sondern flur und das paralelgelegene Zimmer ist betroffen.

So wie es ausschaut muss nun der Boden komplett raus und die Wohnung ist dadurch natürlich unbewohnbar.

Wir haben keine Hausratversicherung.

Wir wohnen in dieser Wohnung erst seit dem 1.12.2017.

Die Küche ist nagelneu und steht seit einem Monat.

Somit stellen sich bei uns nun folgende Fragen:

- Wer übernimmt die Kosten für die Küche? Die Gesellschaft? Wir waren nicht verantwortlich für den Schaden.

- Wie funktioniert es mit einer Mietminderung? Wie viel Prozent kann man hier vermindern ?


Vielen Dank für ihre Hilfe!

Versicherung, Mietrecht, Kosten, Hausratversicherung, Wasserschaden
8 Antworten
Riesen Unterschiede zw. Hausratversicherung - wie kommen diese genau zu Stande?

Hallo Leute,

da ich auf der Suche nach einer guten und preiswerten Hausratversicherung bin, habe ich verschiedene Angebote verglichen. Was mir aufgefallen ist, ist dass die verschiedenen Anbieter doch oft SEHR krasse Preisunterschiede aufweisen, OBWOHL hier gänzlich oder zumindest annähernd die GLEICHEN Leistungen angeboten werden. Ich bin jetzt noch nicht so tief ins Detail eingestiegen, habe mir aber mal die gängigsten Vergleichsportale + anschließend auch die Websiten der einzelnen Versicherer angeschaut. Mich interessiert aber dennoch, wie das genau sein kann. Geht das hier nur auf den etwaigen höheren Vertriebs- und Marketingaufwand größerer Versicherer zurück? Wird hier lediglich am Service gespart oder ist die Schadensregulierung dann einfach schlecht? Ich werde im Internet dazu nicht ausreichend fündig.

Die Ammerländer Versicherung bspw. kam mir bei der Suche immer wieder über den Weg und bietet in ihrem Exklusiv Tarif sehr viel Leistung an - insgesamt wird der Versicherer im Internet aber oft 'schlecht' gemacht, andere dagegen haben kaum glaubwürdige Rezessionen auf der anderen Seite. Mir fällt es schwer, hier die Qualität der einzelnen Angebote zu vergleichen, wenn doch die Preise so signifikant voneinander abweichen.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen und Licht ins dunkle bringen :-)

Vielen Dank und liebe Grüße, MrHunter

Versicherung, Hausratversicherung, Vergleichsportale
6 Antworten
Abwasserleitung verstopft wer zahlt?

Hallo mit einander,

erstmal zur vorherigen Klärung ich wohne in einem Mietobjekt wo keine weiteren Mieter wohnen unter uns ist nur die Werkstatt des Vermieters und im Haus nebenan wohnt der Vermieter.

Nun kam es mal zu dem Fall das Vermieter zu mir rüber kam und meinte er hätte in seinem Keller eine Überflutung gehabt wegen einem Verstopften Abflussrohres.

Er hätte einen Klempner kommen lassen und dieser meinte angeblich das EIN Feuchttuch schuld sei.

Es kann sein das ich mal EIN Feuchttuch aus versehen  die Toilette herunter gespült habe denn normalerweise landen die Im Mülleimer. 

Ich selber hab in meiner Wohnung auch keinerlei Probleme mit dem Ablauf gehabt.

Da die Abwasserrohre wohl zusammen laufen meint der Vermieter nun das ich das zahlen soll und überreichte mir die Rechnung.

Da er ja angeblich nicht schuldig sei.

ich selber habe den Schaden sowie die angebliche Ursache aber nie zu Gesicht bekommen. Auf der Rechnung steht auch keine Ursache drauf.

Ich kann also nicht sagen ob das Feuchttuch wirklich schuld gewesen ist oder etwas anderes die Rohre verstopft hat und zufällig auch ein Feuchttuch im Rohr gefunden wurde.

Jetzt ist die Frage muss ich das nun zahlen oder muss der Vermieter die Kosten selber tragen?

EDIT:
Ich habe mich mit der Firma in Verbindung gesetzt die das bearbeitet hat. Mir wurde Auskunft erteilt das bei der Bearbeitung keine Ursache festgestellt wurde. Die nette Dame am Telefon berichtete aber das auf keinen Fall EIN Feuchttuch für den Schaden aufkommen kann, da die Rohe dafür ausgelegt sind auch diese Art von Tüchern normal zu transportieren. (Ich wiederhole es war eine Dame die Tagtäglich mit sowas zu tun hat) Es wurde außerdem eine Fräse verwendet die nicht zu Einsatz kommt würde es sich um zu viel Papier handeln.

Versicherung, Mieter, Recht, Mietrecht, Vermieter, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, verstopft, Mietschaden
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hausratversicherung

Hausratversicherung - Deckung bei Rohrverstopfung

7 Antworten

Wasserschaden durch Dusche?

12 Antworten

Wer hat positive Erfahrungen mit der Ammerländer Versicherung gesammelt?

6 Antworten

Zahlt die Versicherung ohne rechnungen?

7 Antworten

Versicherung - Abrechnung durch Kostenvoranschlag

5 Antworten

ist eine heizungsanlage in der hausratversicherung mit versichert?

4 Antworten

Zahlt eine Hausratversicherung wenn man selbst verschuldet Gegenstände zerstört?

8 Antworten

Zahlt die Hausratversicherung Schimmelschäden?

7 Antworten

Versicherungsscheinummer HUK Coburg?

1 Antwort

Hausratversicherung - Neue und gute Antworten