Kann Frau alleine und ohne Kind glücklich sein = pseudo Glück?

Ich stelle fest es gibt immer mehr junge Frauen die behaupten sie könnten alleine glücklich sein! Diese Behauptung wird auch gerne in den sozialen Medien verbreitet und geteilt.

Ich möchte hier keinesfalls verallgemeinern, kann mich jedoch nur auf persönliche Erfahrungen berufen, was natürlich auch ein Resultat dessen sein kann das ich nur emanzipierte Frauen kenne?!

Jedenfalls weigern sich viele dieser Frauen eine Beziehung einzugehen mit der Begründung sie seinen noch nicht bereit für eine , mit (23 Jahren, 35 Jahren oder sogar im Alter von 39 und 45)???

Schlussendlich haben alle diese Frauen , mal seltener mal regelmässiger Sex mit verschiedenen Partnern ohne sich binden zu wollen.

Hinzuzufügen sei vielleicht noch, keine Ahnung ob es von Relevanz ist aber viele haben einen kleinen Hund.(Eine Art Ersatzkind?)

Jetzt zur eigentlichen Fragestellung, was ich trauriger Weise feststelle ist das viele dieser Frauen ab 40 anfangen psychische Probleme zu bekommen was sich vor allem in exzessiven Ersatz-Beschäftigungen äussert, eine will nur noch Reisen , eine konsumiert seit neustem regelmäßig LSD und ist auf Partys unterwegs und eine manifestiert den Alkoholkonsum... ich möchte nochmal ausdrücklich erwähnen das selbstverständlich nicht alles Frauen so sind aber aus meinem Bekanntenkreis tendenziell verdächtig viele.

Kann das sein das es eine neue Art von Pseudo Religion entstanden ist die Frauen suggerieren sie könnten alleine glücklich sein , was jedoch auf lange Dauer nicht gut geht weil Frauen es in den Genen haben ihr Ziel Kinder zu bekommen erfüllen müssen?

Glück, Frauen, Psychologie, Liebe und Beziehung
14 Antworten