Nerven euch solche Fans?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Ja, ist etwas nervig / albern 78%
Nein, stört mich nicht 22%

16 Antworten

Ja, ist etwas nervig / albern

Mir geht es in dieser Richtung ganz genauso wie dir.

Ich selber bin auch ein sehr großer Potterhead, habe alle Harry Potter Bücher mehrmals gelesen und die Filme (auch Fantastic Beasts) mehrfach geschaut. Ich beschäftige mich seit Jahren mit der Wizarding World und kann es auch überhaupt nicht leiden, wenn sich jemand als "größen Potterhead der Erde" bezeichnet und nicht einmal die Bücher gelesen hat.

Besonders manche Fragen hier auf gutefrage nerven mich. Einige "Fans", die nur die Filme kennen und auch zu faul zum googeln sind, stellen absolut sinnlose Fragen zur Wizarding World, die jeder richtige Fan und sogar Google ohne Probleme beantworten könnte...

Aber auch bei anderen Fandoms geht es mir manchmal so. Zum Beispiel wenn mir Leute etwas über Star Wars erzählen wollen, aber nur die Filme der Skywalker Saga kennen und sich nie tiefer (mit Serien, Büchern, Comics, usw.) damit beschäftigt haben. Oder auch andere Marvel "Fans", die kein einziges der Comics gelesen und nur ein paar MCU Filme geschaut haben, aber sich als die größten Experten bezeichnen.

LG ❄️

Woher ich das weiß:Hobby – Liebe Filme und Serien (besonders Fantasy und Sci-fi)
wenn sich jemand als "größen Potterhead der Erde" bezeichnet und nicht einmal die Bücher gelesen hat.

Genau! 👍

Besonders manche Fragen hier auf gutefrage nerven mich.

Oft finde ich die Fragen noch ok, auch wenn sie unnötig sind. Mehr stören mich jene, die antworten und so tun als wären sie Experten - geben aber völlig falsche Antworten.

Oder auch andere Marvel "Fans", die kein einziges der Comics gelesen und nur ein paar MCU Filme geschaut haben, aber sich als die größten Experten bezeichnen.

Stimmt, ich bin auch ein Marvel-Fan, aber da ich nicht die Comics kenne, könnte ich nie sagen das ich mich wirklich auskenne.

2
Ja, ist etwas nervig / albern

Das ist schon schade, weil Harry Potter leicht zu lesen ist und Spaß macht. Ernsthafte Fans sind für mich nur solche, welche auch die Bücher kennen.

Die Bücher sind aber deutlich früher erschienen als die Filme. Die große Welle bestand ja auch in dem Zusammenhang, dass Harry Potter über Jahre mit einem weiteren Band bzw. Film neu herauskam.

Die Bücher sind zweifellos besser als die Filme, sie haben den Kult ja überhaupt erst ausgelöst. Den Filmen fehlt der Zauber, gerade wenn man Harry Potter im englischen Original gelesen hat. Außerdem sind die Bücher detaillierter. Trotzdem haben die Filme viele angesprochen, vielleicht insbesondere diejenigen, die gar nicht lesen. Bei den Jugendromanen erschienen nach Harry Potter noch viele gute Bücher.

Bei Herr der Ringe ist es aber auch so, dass einige Tom Bombadil gar nicht kennen und nur für Orlando Bloom schwärmen. Das stört mich da allerdings weniger. Vielleicht, weil Harry Potter viel massenkompatibler ist und wesentlich stärker vermarktet wurde. Herr der Ringe ist mehr etwas für Freaks und wirkliche Fans.

Ja, ist etwas nervig / albern

Allerdings...

Es gäben hier sicher 85% weniger "Harry Potter" Fragen, wenn die "Fans" nicht nur die Filme sehen sondern auch die Bücher lesen würden (wenn zu faul gehen auch die Hörbücher)

Jeder kennt sicher jemanden, der die Bücher im Regal hat und wer Interesse an den Hörbüchern hat, bräuchte nur in der Schule am schwarzen Brett oder beim Rewe ect einen Aushang zu machen.

Oder Youtube benutzen, da habe ich die Hörbücher schon komplett auch gefunden...

1
Ja, ist etwas nervig / albern

Ist halt lächerlich. Wenn ich "Fan" von etwas bin, was eine Buchreihe ist, habe ich auch diese Bücher zu lesen und zu kennen, sonst ist halt albern.

Bei Harry Potter war das zu Anfang kein Problem für mich - weil es den Hype gab, bevor es die Filme gab - sprich, wenn du dich damals mit einem anderen Fan unterhalten hast, dann hatte der die Bücher genauso verschlungen wie du.

Ich erinnere mich da an ein Gespräch an der Bushaltestelle, beide mit Augenringen - und wir wussten, was der jeweils andere die Nacht durch gemacht hatte, weil beide Harry-Potterfans, das hatten wir in der Unterhaltung sehr schnell mitbekommen, und das Buch am vorherigen Tag erschienen - so da wusstest du, der ist auf dem gleichen Stand.

Heute sind, gerade hier auf der Plattform, aber viele Kiddies - die nur die Filme kennen, weil sie anders als ich (und du sicherlich) eben nicht die Leser vor den Filmen waren - da denke ich mir manches Mal: deine dumme Frage könntest du dir 100% sparen, wenn du einfach nur mal ein Buch gelesen hättest, was ohnehin viel besser ist, als der Film - und wenn sich so jemand dann als "Riesen-Mega-Fan" bezeichnet, dann ist das lächerlich, aber deren Problem, ist mir eigentlich egal...

In meiner Pubertät war ich da deutlicher von genervt, damals mit dem Beispiel Herr der Ringe - wo es den Hype erst mit den Filmen gab, ich aber schon lange davor Fan davon war - ich habe die Filme gesehen, weil ich Fan der Bücher war, anders als viele andere. Damals habe ich in solchen Unterhaltungen mit "Mega-Fans" meistens ein Detail eingebaut. Sei es aus dem Silmarrillion (oder einfach dieses Buch erwähnt) oder, beliebt von mir auch die Graue Schar (die durchaus auch Lieblinge von mir sind) - und wusste, wenn da ein Fragezeichen im Gesicht ausploppte, dann kann ich das Gespräch lassen, der hat keine Ahnung vom Thema.

Aber auch da bin ich gnädiger geworden - ich nenne diese Leute halt einfach Film-Fans, denn Herr-der-Ringe-Fans sind die nicht, aber, damals hatte ich auch noch die Attitüde, dass lesen so viel besser wäre, als Filme schauen (ist es auch, aber eben nicht für jeden und das ist okay).

Aber ja, im Großen und Ganzen finde ich es albern, wenn derjenige groß rumtönt Fan zu sein, aber dann die Grundwerke nicht kennt...

Stellt sich mir jetzt allerdings im Zuge dieser Frage eine neue Frage: kann ich mich Harry-Potter-Fan nennen, denn natürlich kenne ich die Bücher und bin absoluter Fan davon, aber ich kenne die Filme zum Teil nicht (weil die immer schlechter wurden, bis ich sie ganz ignoriert habe) und auch die drumherum Filme (Tierwesen) kenne ich nicht - weil, für mich nicht kanonisch und außerdem waren die HP-Filme ja schon schlecht...

Aber im Prinzip bedeutet das ja, dass ich auch die Hälfte nicht kenne, nur halt die andere Hälfte...

Woher ich das weiß:Hobby – Ich liebe die HP-Bücher. (die Filme nicht!)
Nein, stört mich nicht

Einerseits ist es nervig, aber bei Harry Potter zum Beispiel, fehlen mMn Leuten die nur die Bücher gelesen haben Facts die in den Filmen vorkommen. Und natürlich andersrum. Deshalb können sie doch darüber reden, wenn sie es nicht besser wissen, weise sie darauf hin :) Aber man kann auch Fan sein, ohne alles zu wissen ^^

Woher ich das weiß:Hobby – Ich liebe Bücher und lesen, ich fühle mich dann einfach gut

Fan sein ist kein Problem, das ist immer schön, egal wie viel man weiß. Aber so zu tun als wisse man alles, obwohl man nur die Filme kennt, ist sehr anstrengend.

2

Was möchtest Du wissen?