Weil die Partei diesen Satz für die damaligen Hauptkriegsschauplätze an die deutsche Waffen geliefert wurden tatsächlich vertreten hat und das per se auch heute noch tut.

Die damals nicht umfassend absehbare Situation hinsichtlich der Ukraine und die aktuelle Regierungsbeteiligung machen es nur bedingt möglich diesem Kurs unbedingt zu folgen.

...zur Antwort

Frage dich ob du dich wirklich für die Wissenschaft der Psychologie interessierst (denn das musst du eine lange Zeit studieren und in diesem Feld kannst du dich auch ggf. umorientieren) und beschäftige dich so gut als möglich damit, was es bedeuten könnte ein Therapeut zu sein. So kannst du zumindest einen Eindruck gewinnen und zumindest sicherstellen, dass Psychologie die grobe Richtung ist.

Ob der Therapeutenberuf dann wirklich deins ist, wird sich erst mit der Zeit ergeben.

...zur Antwort

Warum Menschen das erwarten oder erhoffen ist, weil es schlicht und ergreifend eine persönliche Vorliebe oder Vorstellung ist und das ist per se erstmal genauso legitim wie dein Wunsch danach sich selbst nicht festzulegen.

Meine persönliche Ansicht ist da auch eher die, dass ich mich immer v.a. einer Person widmen möchte. Für mich ist es schlicht das, was sich richtig anfühlt. Mit einem Gefühl treu sein "zu müssen" hat das dann auch gar nichts zu tun (das habe ich aber im Übrigen auch nicht in einer festen Beziehung). Ständiges Umschauen oder gar vergleichen ist absolut nicht das was ich in diese Richtung möchte und ob es passt oder nicht, das erfahre ich auch so.

...zur Antwort

Die Geschichte ist per se erstmal legal. Die Frage die man sich aber natürlich stellen kann oder vielleicht auch muss, ist die nach der Legitimität. Denn 6 Jahre Unterschied sind im Alter von 14 und 20 eine Menge Holz und man hat i.a.R. komplett andere Lebensrealiäten.

...zur Antwort

Das kommt natürlich darauf an was genau in den jeweiligen Produkten enthalten ist und ich halte mich dahingehend auch nicht für wirklich sachkundig. Dennoch würde ich persönlich im Allgemeinen keinen Grund sehen, weshalb eine Desinefektion mit alkoholhaltigen Reinigern nach Verwendung eines sauren Reinigers ein Problem darstellen sollte, zumal der Alkohol im Desinfektionsmittel ohnehin schnell verdampft.

Sofern du also nach der Kombination von Reinigung und Desinfektion keine seltsamen Gerüche o.ä. wahrnimmst kannst du das vermutlich auch weiterhin so machen, ohne dich da in Gefahr zu bringen.

Dennoch gilt natürlich immer: So wenig wie möglich mischen und immer mit Wasser nachwischen.

...zur Antwort

So einfach ist das Ganze nicht.

Letztendlich muss es vor allem zwischen einander "passen" und ja dazu braucht es i. a. R. sowohl körperliche Attraktivität als auch einen "attraktiven Charakter", neben vielen anderen Dingen. Doch das sind alles keine starren und völlig unabhängigen Begriffe. Was und welche Menschen schön sind, ist etwas unglaublich individuelles und auch etwas, dass sich mit der Zeit stetig wandelt.

...zur Antwort

Das kann sein, muss es aber nicht. Welche Vorlieben du genau hast, kristallisiert sich mit den Jahren immer stärker heraus, umso besser du dich selbst kennenlernst. Ob und welches "Etikett" du dann da dran machst (bi, lesbisch etc.), ist da gar nicht so wichtig.

Menschen sind immer "mehr" als irgendwelche Kategorien und Etiketten. Schau einfach was sich richtig und gut anfühlt und lass dich nicht von Namen oder Schubladen einengen.

...zur Antwort

Sicherlich ist das einer Form der Gewalt; allerdings nicht gegen dich, sondern eher autoaggressiv. Dementsprechend glaube ich (natürlich ohne ihn zu kennen) nicht, dass du dir per se Sorgen machen brauchst, dass er jemals gegen dich Gewalt anwenden könnte, sofern er abseits dessen kein besonders gewalttätiger Mensch ist.

Meiner persönlichen Erfahrung nach tritt solches Verhalten oft bei gefühltem Kontrollverlust auf.

Dennoch ist das natürlich kein schöner Charakterzug und auch irgendwo eine Gefahr für ihn selbst. Daher kann ich dich erstmal nur ermutigen, ihm vorzuschlagen z.B. mal mit einem Therapeuten zu sprechen, falls sich so etwas wiederholt.

Wenn dich das Verhalten persönlich abschreckt, oder dir Angst macht, ist es sicherlich auch ratsam mal ihn Ruhe und offen mit ihm darüber zu sprechen. Für den falschen Weg hielte ich es hingegen ihm zu drohen ihn zu verlassen.

Dennoch gilt immer:

In einer Beziehung musst du dich sicher fühlen und klare Grenzen ziehen.

...zur Antwort

Was verwerflich ist und was nicht, hängt alleine davon ab worauf man sich gemeinsam einigt. Das gilt (meiner Ansicht nach) für jede Form einer Liebsbeziehung. Einfach da gerade bei diesem Thema fast jeder Mensch eine eigene Meinung hat (Was ist ein Flirt? - Wo fängt er an? Wo hört er auf? Was geht zu weit? etc.). Kommunikation ist da die einzig sinnvolle und v.a. auch die einzig ehrliche Lösung.

Entgegen der Ansicht vieler hier, sehe ich persönlich es auch nicht per se als notwendig an sich persönlich getroffen haben zu müssen. Gerade heute gibt es auch ohne diesen Aspekt die Möglichkeit eine tiefe Bindung zueinander zu entwickeln. Dennoch muss man sich natürlich dennoch gerade bei solch einer besonderen Beziehungsform die Frage stellen,ob wirklich beide Partner eine Beziehung führen wollen und auch die gleichen Vorstellungen von einer Beziehung haben.

...zur Antwort
Andere Meinung

Als pauschale Aussage habe ich das noch nie gehört; eher für bestimmte Berufsgruppen und da gibt es durchaus Berufsgruppen nicht allzu gut vergütet werden, auch wenn Hungerlohn natürlich schon ein sehr extremes Wort ist.

Die Gründe warum wir einen Mangel an Azubis haben sehe ich auch woanders (meiner Ansicht nach eher: viele Gymnasiasten bei wenig Werbung für eine Ausbildung an Gymansien, schlechterer gesellschaftlicher Rang, Entscheidungsprobleme etc.)

...zur Antwort

Das ist eine Frage auf die es keine objektive Antwort geben kann, mal ganz abgesehen davon, dass sich fragt, was überhaupt ein Leben einfacher macht und was schwerer. Diskriminierung und Bevorzugungen lassen sich nicht so einfach quantifizieren, abwägen und gegeneinander aufwiegen. Und im Endeffekt ist es für den Einzelnen ohnehin egal, da die eigene Lebensgeschichte ohnehin viel mehr bestimmt, wie "einfach" oder "schwer" man es hat als das Geschlecht.

Sinnvoller wäre da noch zu fragen, wie man die Diskriminierung von Männern und Frauen weiter verringern kann.

...zur Antwort

Dein Lehrer hat sich wohl um eine CH3-Gruppe vertan. Du hast also vollkommen recht und auf der rechten Seite müsste eigentlich HCOOH (also Ameisensäure statt Essigsäure) stehen.

Es handelt sich hier um eine normale Säure-Base-Reaktion (bzw. um eine Säureverdränungsreaktion) und da werden keine CH3-Gruppen hinzugefügt.

Was die Schreibweise des Kaliumchlorids angeht, wollte dein Lehrer vielleicht darauf hinweisen, dass das Salz gelöst vorliegt und nicht als festes KCl.

...zur Antwort

Deine Antwort geht schon in die richtige Richtung aber trifft es nicht so ganz. Richtig wäre, dass bei der Verbrennung "komplexere" Kohlenwasserstoffe zu Kohlenstoffdioxid, Wasser (sag niemals diwasserstoffmonooxid) und einigen anderen Verbrennungsprodukten umgesetzt werden. Die Verbrennungsprodukte verteilen sich dabei als Gas, Wasserdampf oder feine Partikel im Raum. Die Kerze ist dementsprechend um die Masse der nun fehlenden Kohlenstoff- und Wasserstoffatome leichter.

...zur Antwort

Das sind Fragen auf die es keine Pauschalantworten gibt. Es gibt durchaus Menschen, die nicht alleine können und sich von einer Partnerschaft in die nächste stürzen, wohingegen andere Menschen durchaus eine Beziehung beenden ohne, dass ein "Ersatz" in Aussicht steht.

Es ist also eine Sache die sowohl von der eigenen Persönlichkeit als auch der jeweiligen Situation abhängt.

...zur Antwort

Ja das brauchst du/braucht ihr. Vorlagen für sowas gibt es online wie Sand am Meer. Einfach eine vertrauenswürdige Vorlage raussuchen und ggf. für eure Zwecke anpassen.

Was ich aus persönlicher Erfahrung empfehlen würde:

Lasst die Leute immer vor den Fotos die Erklärung ausfüllen. Wer nicht will, kommt dann auch nicht aufs Foto. So hat man wesentlich weniger Stress und muss niemandem hinterherrennen oder gar zensieren.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf das Fach an. Ganz Allgemein kann ich allerdings die Bücher des Pearson-Verlags empfehlen, da diese oft schön bebildert und auch didaktisch gut aufbereitet sind (das gilt aber auch nicht für alle).

Konkret kann ich empfehlen:

  • Biologie: Campell - Biologie - Pearson Verlag
  • Chemie: Brown - Chemie studieren kompakt - Pearson Verlag
  • Chemie: Börner - Chemie Verbindungen fürs Leben - WBG

Allerdings solltest du beachten, dass auch Grundlagen-Lehrbücher schnell sehr teuer werden. Von daher ist es wahrscheinlich ratsam dir zu überlegen wo du gerne mehr dazu lernen möchtest und dann in dem Feld ein gutes Buch rauszusuchen.

Außerdem gibt es auch viel populärwissenschaftliche Literatur, die günstig zu haben, gut transportierbar, leicht verständlich und interessant geschrieben ist.

Und falls du auf einen wirklich großen Bücherfundus zurückgreifen möchtest könntest du dir auch überlegen mal in eine Unibibliothek (falls in deiner Näher vorhanden) zu schauen. Dort gibt es i.d.R. kostenlose oder sehr günstige Leseausweise.

Ansonsten empfielt sich natürlich auch das Internet als Quelle von kostenlosen Bildungsinhalten.

...zur Antwort
Andere Lösung

Ich persönlich halte dieses Video nicht für einen ausreichenden Rücktrittgrund, genauso wie ihre bisherigen Tritte ins Fettnäpfchen. Es ist für mich viel mehr ein Beispiel dafür, dass die Frau nicht allzu umsichtig mit ihrer Außenwirkung umgeht und sich dieser womöglich nicht einmal umfänglich bewusst ist, als das es ein Beweis dafür wäre, das sie nicht für den Posten geeignet ist.

Gerade in Zeiten von Social Media, in der Oppositionangehörige mindestens vier Rücktrittforderungen pro Tag verkünden, sollte man meiner Ansicht nach auch nicht allzu viel auf solche Forderungen geben.

Trotz allem fragt sich meiner Ansicht nach, wie das Ganze nun weiter gehen soll, da es definitiv kein gutes Licht auf Bundeswehr, Ministerium und Regierung wirft. In sofern sollte man vermutlich einen Weg finden, damit sich solche Geschichten nicht immer und immer wiederholen. Zumindest wenn es, wie hier, vermeidbar ist.

...zur Antwort

Die Begründung weshalb das ganze i.d.R. (Kopfbedeckungen z.B. mal ausgenommen) v.a. für Mädchen gilt, ist vermutlich, das stärkere Freizügigkeit eher bei Frauen- bzw. Mädchenkleidung vorkommt, denn bei Jungs- bzw. Männerkleidung.

Weshalb Freizügigkeit wiederum in der Schule nicht akzeptiert wird, hat natürlich Gründe. Ich persönlich würde es aber nicht per se auf Ablenkung und potentielle Erregung zurückführen. Ich selbst sehe die Schule auch nicht unbedingt als Ort an, an dem man seinen Körper durch entsprechende Kleidung zur Schau stellen muss und ich kann es auch verstehen, weshalb es als Lehrkraft womöglich unangenehm ist, vor sehr freizügig gekleideten Schülerinnen zu unterrichten.

Darüber hinaus sind das auch historisch gewachsene Regeln, da es in der Vergangenheit noch deutlich üblicher war, weniger körperbetonende und weniger freizügige Kleidung zu tragen. Auch war und ist die Schule noch ein Ort der ggü. der Freizeit als förmlicher angesehen wird.

...zur Antwort