Zur Vollstreckung gegeben. Was bedeutet das?

4 Antworten

Dann stehen der Valerie und der Boris vor der Tür und es gibt eine Vollstreckung.

Du kannst bei der Schufa einmal im Jahr kostenlos eine Datenkopie anfordern, dann weißt Du, welche Einträge Du hast. Je nach Gläubiger wird die Forderung jährlich erneuert, denn schließlich fallen Zinsen auf die Schuld an.

Ich kann diesen Schufaantrag nicht anfordern, da es hier nicht um mich geht. Ich würde nur gerne wissen, was mich erwartet wenn Boris und Valerie vor der Tür stehen.

0
@NeelaRasgotra

Du widersprichst dir gerade selber.
Du sagst es geht nicht um dich, willst aber wissen was DICH erwartet.

DICH erwartet nichts wenn es nicht um dich geht.

1
@Comp4ny

Ich wohne mit der Person unter einem Dach. Das erklärt alles.

0
@NeelaRasgotra

Solange Ihr kein gemeinsames Konto habt, musst du dir keine Sorgen machen wenn auch die Wertgegenstände nachgewiesen können dass sie dir gehören.

0

Lohn- / Sach- & Kontopfändung stehen im Haus.
Der Gerichtsvollzieher kommt vorbei, das volle Programm eben.

Eine negative Schufa ist bereits erfolgt oder wird noch erfolgen.
Man darf, wenn man kein Geld hat, die Eides stattliche Versicherung abgeben & der Gläubiger kann 30 Jahre pfänden.

Am besten mal abrufen, was konkret für Vollstreckungsmassnahmen ergriffen wurden, weil es gibt effektive, da kannst Du eher Geld erwarten als wenn der Gerichtsvollzieher den Schuldner aufsucht und feststellte, dass da nichts zu pfänden ist. Kostet nur Dein Geld.

Solltest denen mal die Arbeitsstelle des Schuldners benennen - Lohnpfändung.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 20 Jahren Leiter einer Rechtsanwaltskanzlei.

Schon die Beantragung des Mahnbescheides KANN der Schufa mitgeteilt werden. Dann ist das natürlich ein Negativ-Merkmal.

Und wenn der Schuldner wieder arbeitet, steht demnächst eine Lohnpfändung ins Haus.

Was möchtest Du wissen?