Zum 80. Geburtstag von Sir Paul McCartney Teil 2 – Welcher von ihm komponierte Song nach der Beatles Ära ist euer Liebling?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Live and Let Die (1973) (Mit Wings) 36%
Say, Say, Say (1983) (Mit Michael Jackson) 28%
Maybe I’m Amazed (1970) 20%
Hope of Deliverance (1992) 12%
Wonderful Christmastime (1979) 4%
Coming Up (1980) 0%
Come On To Me (2018) 0%

11 Antworten

Das ist auch mein Lieblingssong und ich war erstaunt, dass es nicht gelistet ist.

2
@Neugier4711

Bei 8 Auswahlmöglichkeiten wäre dieser Song mit dabei gewesen, aber so musste ich ihn rausnehmen, damit ein möglichst breiter Querschnitt entsteht.

1

Ein absoluter Klassiker ,den auch ich liebe

2
Live and Let Die (1973) (Mit Wings)

Der Höhepunkt eines jeden Konzertes mit Paul. Maybe I'm Amazed ist auch ganz wonderful.

Kennt jemand Too many People?

https://youtu.be/7ppNnQ-slEg

Woher ich das weiß:Hobby – Seit den 70er Jahren den Beatles verfallen

Zufällig ja. Habe damals immer Pop Shop im SWF III gehört und die Songs auf Tonband aufgenommen. Da gab es eine wöchentliche Album-Hitparade, in der sich auch "Ram" platzieren konnte. Es wurde Woche für Woche immer ein anderer Song vom jeweiligen Album gespielt.

2
Say, Say, Say (1983) (Mit Michael Jackson)

Hier bei der anderen Frage der PaulMcCartney-Songs nach der Beatles-Ära, habe ich mich bei dieser Auswahl für "Say, Say, Say" entschieden. Hier haben die beiden irgendwie "das beste aus ihren 2 Welten " vereint. Mir gefällt dieser auch besser als "The Girl Is Mine", also ihr erstes Solo-Werk. Aber auch "This Is The Man" spricht mich recht gut an.

"Live And Let Die " muss ich weniger haben. "Wonderful Christmastime" war für mich lange Zeit einer der besten Weihnachtssongs, dies aber eher in den 90ern. Das Überangebot an Pop-Weihnachtsliedern und das "Totspielen" der Nummer aber hat es dann geschafft, dass ich ihn nun nicht mehr so brauche.

Auch "Hope Of Deliverence" finde ich irgendwie nicht besonders. Bei Mc Cartneys Solo-Numern habe ich oft irgendwie den Eindruck, das sie zwar "gut gemeint" sind, natürlich mit einem gewissen Beatles-Einschlag, aber ihnen doch irgendwie das gewisse Etwas fehlt. Auch bei "Did I Ever" aus den 90ern habe ich diesen Eindruck. Der gehört aber noch zu meinen eher gern gehörten.

Ich besitze die Alben "Pipes Of Peace" und "Tug Of War".

Da kann ich ein paar Beispiele bringen von seinen Songs, die mich recht gut ansprechen:

Tug Of War

https://www.youtube.com/watch?v=s8IL9QW8keU

Ballroom Dancing

https://www.youtube.com/watch?v=IPjFoX3HfrU

Wanderlust

https://www.youtube.com/watch?v=v4atkT1EOOQ

Get It.

Den Lacher am Schluß habe ich bei meinen früheren oftmaligen Zusammenschnitten mit CD, Kassettenrecorder u.ä. verwendet :-)

https://www.youtube.com/watch?v=JC_31Gylj0c

Pipes Of Peace. Hier höre ich ziemlich die Beatles heraus.

https://www.youtube.com/watch?v=TwyFTRGiIUU

The Other Me

https://www.youtube.com/watch?v=ZspCprZ6ejc

Take It Away ist mir dann nachträglich noch eingefallen. Das war der erste Song, den ich von PaulMc Cartney solo gekannt habe, weil er eben modern war , als ich 13 war. Damals erst so halb registrierend, dass er mal ein Beatle gewesen ist, und was die Beatles eigentlich gewesen sind :-)

https://www.youtube.com/watch?v=5z-iApVMr2Y

Woher ich das weiß:Hobby
Live and Let Die (1973) (Mit Wings)

Maybe I'm Amazed: Kenne ich nicht

Live And Let Die: Hammer Song. Sowohl das Original als auch das Cover von Guns n' Roses

Wonderful Christmastime: 🤮Ich hasse Weihnachten!

Say, Say, Say: Der Song ist mir nie besonders aufgefallen

Hope Of Deliverance: Ganz netter Radiohit

Come On To Me: Nie gehört

Woher ich das weiß:Hobby – Habe mich mit Musik(richtungen) und Interpreten beschäftigt.