Zuhörer gesucht!

5 Antworten

Du schreibst ja eine ganze Menge Dinge, die für dich schwierig sind. Dass dein Vater gestorben ist, das ist schlimm. Du vermisst ihn sicher. Und für deine Mutter ist es auch nicht leicht. Vielleicht ist sie zu dir ja deswegen so unfreundlich, weil sie sich mit ihrer Situation überfordert fühlt: Erst musste sie ihren Mann pflegen, und jetzt ist sie allein und muss sich ohne Hilfe um alles kümmern.

Und in der Schule und damals im Kindergarten stehst du ganz allein da und wirst gemobbt. Hast du eine Idee, was deine Mitschüler dazu bringt, dass sie immer dich als Opfer auswählen? Gibst du ihnen Anlass dazu, es auf dich abgesehen zu haben?

Du hast eine(n) Freund(in), da gibt es doch zumindest mal einen Menschen, der dich gern mag. Du schreibst, du wirst "ohne Grund so wütend". Niemand wird ohne Grund wütend. Du bist seelisch unter Druck: Deine Familiensituation und die Schulsituation belasten dich, da ist es sehr verständlich, dass du dann an einem anderen Ort, scheinbar ohne einen Grund, plötzlich in Wut ausbrichst.

Du fühlst dich allein und hast den Eindruck, dass dir niemand glaubt. Deine Überschrift "Zuhörer gesucht" trifft gut. Wenn du magst, kannst du mich anschreiben. Aber du kannst auch beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Manchmal hilft das Reden mehr als das Schreiben.

2

Bin neu hier und weiß nicht wie man jemanden schreiben kann, wenn du magst kannst du dich ja melden!

0
2
@lou1122

Ich glaube ich bin das perfekte Opfer weil ich so schüchtern bin. Mir fällt es einfach auch schwer mich zu wehren, weil jedes mal dadurch alles nur noch schlimmer wurde! Mir fällt es einfach so schwer wirklich meine Meinung zu äußern, ich will immer nur anderen Leuten gefallen, damit ich jemand hab ich will nicht immer allein sein. Auf meine Mutter kann ich nicht böse sein, sie war schon immer so aber sie ist doch meine Mutter.. manchmal wäre ich so gerne weg von ihr weil sie mich so verletzt, aber sie ist doch das einzige was ich noch hab

0
32
@lou1122

Ja, Schüchternheit ist eine Erklärung. Und du hast Angst dich zu wehren. Und als du versucht hast, dich zu wehren, wusstest du noch nicht, wie man das geschickt anstellt, so dass es dann nur schlimmer wurde.

Und du bist von den anderen seelisch abhängig, weil du nicht allein sein willst. Und deshalb bemühst du dich, ihnen zu gefallen, damit du sie nicht verlierst.

Ich habe den Eindruck, du brauchst mehr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstannahme. Du kannst nach diesen drei Begriffen googlen, da gibt es viele Seiten mit Tipps, wie du sicherer werden und dich selber mehr mögen kannst.

Du bist auf jeden Fall ein wertvoller Mensch, auch wenn dein Gefühl dir manchmal was anderes sagt.

Das mit deiner Mutter ist für dich so eine Zwickmühle: Sie verletzt dich, aber du hängst an ihr. Wenn sie dich verletzt, fühlst du dich noch schlechter und glaubst ihr sogar, dass sie recht hat. Aber das stimmt nicht: Beleidigungen und Verletzungen sind einfach generell nicht in Ordnung. Es ist so schwer, sich da innerlich einen Schutz aufzubauen, dass man sich von den Kommentaren der Mutter nicht immer so treffen lässt.

Am meisten hilft bei sowas ein(e) wirklich gute(r) Freund(in), aber da muss man lange suchen, bis man so jemanden findet. Manchmal gibt es auch Erwachsene, die einem da eine innere Stütze geben können: Vertrauenslehrer, Patentanten, Großmütter, Pastoren, Jugendleiter, ... Es dauert natürlich immer einige Zeit, bis sich da ein Vertrauen aufbaut. Sonst bei der Telefonseelsorge anrufen, die sagen immer was Nettes und sind auf d e i n e r Seite.

1
  1. Nicht die anderen müssen dafür sorgen das es dir besser geht, sondern du selbst!
  2. Such dir gefälligst ein Ziel. Überleg dir z. B. Wie dein Leben in ein paar Jahren (nach der schule) ausehen soll und arbeite darauf hin!
  3. Halte dich von Menschen fern, die dir nicht gut tun! Du hast selbst genug mit dir zu tun!
  4. Das einzige was für dich wichtig sein sollte, bist du selbst. Mir, meins, mich!!! Sind nicht nur Worte sondern eine Lebenseinstellung der du in nächster Zeit folgen solltest. Erst wenn es dir gut geht, kannst du auch dich um andere scheren. Klingt hart und selbstsüchtig, ist aber in deinem Fall absolut notwendig!
2

Mir fehlt einfach dir Kraft ich, ich fufühle mich so leer. Ich hänge einfach so sehr an den Menschen die mir auch wehtun, so daß ich immer wieder komme egal wie sie mich behandelt haben

1

Hast du einen besten Freund oder einen engen Vertrauten,bei dem du dich mal "ausheulen" kannst?

2

Genau das wollte ich ja.. aber keiner versteht mich, niemand versteht warum ich weine.. wenn ich es jemanden vertraut hatte, hatte jeder die gleiche antwort und die war nur das ich was ändern soll.. das sagt jeder so einfach

0

Angst vor Einschulung was tun?

Guten Abend, ich werde morgen in ein Berufskolleg eingeschult und habe gerade ziemliche Panik dadurch, das äußert sich unter anderem an meinen Magen.. Zur Information ich leide schon seit langer Zeit an einer sozialen Phobie und bin deshalb auch in Therapie. Ich habe irgendwie die Befürchtung dass ich total Ablehnt werde und mich wieder Mal als Einzelgänger durchschlagen muss, weil ich eben kaum auf Menschen zugehen kann. Weiß Jemand vielleicht eine Lösung um den morgigen Tag gut zu überstehen, also praktisch was ich kurzzeitig gegen meine Panik tun kann, die mich bereits schonmal darin gehindert hat, meinen schulischen Weg weiterzuführen? Und bitte behaltet unnötige Kommentare bei euch, wer selbst an so etwas litt, weiß wie schwer es sein kann.

...zur Frage

Wie sage ich meinen Eltern, dass ich mit jemanden Professionellen Reden möchte?

Also hallo erstmal. Ich hab seit längeren die Vermutung, dass ich vielleicht eine Soziale Angst habe. Ich habe nämlich recherchiert und die meisten Symptome treffen auf mich zu. Außerdem würde dies sehr gut mein Verhalten erklären, welches ich selbst nicht so ganz nach voll ziehen konnte. Nämlich habe ich ein sehr geringes Selbstwert und lehne immer ab, wenn jemand etwas mit mir unternehmen will, aus der Angst, dass ich verurteilt werde oder der gleichen. Jedenfalls soll man ja sowas nicht selbst diagnosieren, weshalb ich damit mit einem Arzt oder Therapeuten reden will, aber wie soll ich dies meinen Eltern sagen? Ich habe so Angst davor, dass sie mir nicht glauben oder das sie mich verurteilen. Kann ich auch allein zum Arzt (bin 14)? Aber auch da weiß ich echt nicht, wie ich das sagen soll. Denn so ein guten Verhalten habe ich mit meiner Kinderärztin auch nicht. Hab einfach so viel Angst davor, dennoch will ich eine klare Antwort wissen und wenn ich diese Störung wirklich hätte, sie bekämpfen. Doch es fällt mir so oder so schwer mit irgend jemanden über meine Probleme zu reden. Also wenn jemand weiß, was ich da machen kann, würde ich mich total um eine Antwort freuen. Ich bedanke mich schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Borderline - Ist das krank?

Ich bin ein 16 jähriger Junge/junger Mann. Seit ungefähr 6 Jahren geht es mir sehr schlecht. Alles hat sich von Jahr zu Jahr verschlimmert, aber auch verbessert. Dazu komme ich aber später.

Ich bin in einem Durschnittselternhaus groß geworden. Nichts besonderes, außer diese eine Sache.. viele Familienmitglieder, mütterlicher Seits, sind psychisch krank. Borderline bei meiner Oma, meiner Tante, meinem Bruder und meiner Mutter. Bei meiner Mutter aber wohl etwas weniger ausgeprägt. Diese trinkt dafür recht viel aus Frust. Naja.. jedenfalls wusste ich nie, dass da etwas falsch ist. Woher auch? Doch irgendwann kam der Tag, an dem mein Bruder sich umbringen wollte. Mein Bruder ist 8 Jahre älter als ich und er war so 18-19 zu der Zeit. Also war ich auch noch sehr jung. Er ist mit seinem neuem Auto, mit 100-150 km/h (weiß es bis heute nicht genau), in eine Hauswand gefahren. Naja, nicht so schön.. er hats jedenfalls überlebt, zum Glück. Mir wurde nicht sofort gesagt, dass es ein Suizidversuch war, nur "ein Unfall".
Er war dann ein paar Wochen/Monate nicht mehr da (kann mich an diese Zeit überhaupt nicht mehr gut erinnern, ich weiß nicht warum) und kam dann wieder. Er wahr wohl immer noch nicht ganz stabil, aber nicht mehr suizidgefährdet. Angeblich.. naja. Seitdem war er jeden Tag bei mir. So gut wie die ganze Zeit. Er lag auf dem Boden (teilweise) in meinem Zimmer und hat da geschlafen. Er dachte, dass ich das nicht merke und als er morgens da saß, hat er vorgeschoben, dass er irgendwas gesucht hätte. Auf Dauer fällt das natürlich auf. Naja, meine Eltern haben sich um ihn nicht gekümmert, also hab ich das versucht. Habe ihm zugehört, mit ihm zusammen geweint (wenn er geweint hat, hats einfach mein Herz zerrissen) usw. usf. Oft hatte er einfach irgendwelche Ausraster und hat mich gehauen (nicht oft, war wirklich nur 2-3x) oder beleidigt o.Ä. Danach hats ihm leid getan und wir saßen da wieder. Das ging wirklich oft so. Er war im Prinzip mein Vater. Also er war eigentlich der, der mich erzogen hat. Ich kann mich an kaum Situationen erinnern, wo mein Vater etwas mit mir gemacht hat. Naja.. mein Bruder hat da noch einige Sachen mehr gerissen, aber brauch und will ich hier nicht erwähnen.

Jedenfalls wurde mir die ganze Zeit verschwiegen, dass er Borderline hat. Keiner hat mir erklärt, was abgeht. Irgendwann bin ich ausgerastet und hab meine Mutter gefragt, was denn los sei, weil sie wieder irgendwelche Anspielungen gemacht hatte. Eine Erklärung kam dann immer noch nicht, aber ein "Dein Bruder hat Borderline und das mit dem Auto war kein Unfall, er wollte sich das Leben nehmen", oder so ähnlich. 2 Jahre nach dem eigentlichen Ereignis wurde mir das gesagt. Trotz alle dem hat mir niemand erklärt, WAS Borderline überhaupt ist.

Also frage ich einfach mal hier.. ich fühle mich die ganze Zeit sehr eigenartig zerrissen. Ich kann oft nicht unterscheiden, ob ich jemanden hasse oder liebe. [in den Antworten gehts weiter. Einfach nach meinem Namen suchen.]

...zur Frage

Kann mir das jemand auf Serbisch übersetzen?

Ich bräuchte jemanden der mir das auf serbisch übersetzen könnte:

Du bist ein toller mensch, der tollste , ich werde immer da sein für dich, egal wie viel kraft ich habe und benötige , ich werde dich immer beschützen mein engel , niemand darf und wird dir was antuen, denn ich bin da , liebe dich!

Bitte übersetzen danke ?

...zur Frage

Kann man jemanden zwingen jemanden zu treffen?

Hallo, der Richter hat meiner geschiedenen Mutter veranordnet sich mit meinem Vater zu treffen, um über mich zu reden. Was ich mache und wie es mir geht, da ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Dies macht sie jedoch sehr fertig, da dieser ihr in deren Ehe mental und körperliche Schmerzen zu fügte. Kann man sie also dazu zwingen ihn zwischen durch immer mal wieder zu treffen.

P.S. Ich bin 16

Dabei schon mal für die Hilfe.

...zur Frage

Freund und seiner Mutter zusammen arbeiten Rat gesucht bitte?

Hallo :) Wie findet ihr das wenn ihr einen Freund hättet oder auf jemanden steht dessen Mutter mit dir zusammen arbeitet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?