Zecken in dichtem Haar finden - Tipps gesucht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt in der Apotheke so Läuse-/Nissenkämme, mit denen suche ich die Köpfe meiner Kinder auch immer nach Zecken ab. Einfach Strähne für Strähne durchkämmen. Kann man halt selber nicht so gut machen, am Besten macht das eine zweite Person.

Das mit den Zecken ist immer schwierig, manche Menschen sind da anfälliger, manche nicht so. Mein Neffe bekommt zum Beispiel bei denen im Garten oft Zecken, meine Nichte im gleichen Garten überhaupt nicht.

Ein Freund von mir war nur mal im Gebüsch zum Pinkeln und hatte danach eine auf seinem besten Stück. Ich gehe mit meinen Kindern oft in den Wald und wir hatten zum Beispiel noch nie eine Zecke. Dahingegen waren viele Leute, die im Stadion neben dem Wald bei den Bundesjugendspielen waren, einmal regelrecht zeckenverseucht!

Und dann kommt es natürlich auch noch drauf an, ob du in einem Hochrisikogebiet wohnst oder nicht. Impfen lassen würde ich mich aber auf jeden Fall, auch wenn das ja nicht gegen die Borreliose schützt, sondern nur gegen die Hirnhautentzündung, aber immerhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robin1102
10.04.2016, 14:43

Danke. Da ich in BaWü wohne bin ich im Hochrisikogebiet und gegen FSME geimpft. Kann man sich gegen Hirnhautentzündung auch impfen? - ich weiß gar nicht, ob ich dagegen geimpft bin.

0

Mach Dur nicht so einen Kopf wenn du Zecken hast sitzen sie direkt an der haut also kopfhaut. Die meisten Menschen in Deutschland sind gegen hirnhautendzündung geimpft. Aber borilliose kann man trotzdem bekommen. Ich hatte schon ein paar Zecken. Aber die Gefahr Krankheiten zu bekommen ist eher gering. Hast du Haustiere? Denn die bringen Zecken oft mit ins Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robin1102
10.04.2016, 14:44

Ja, wir haben einen Hund, der hatte auch erst gestern eine Zecke, die wir beseitigt haben. Aber bei dieser einzigen ist es bisher dieses Jahr geblieben....

0
Kommentar von Chrazycool
10.04.2016, 14:53

es gibt so extra Mittel für Haustiere. das tut man in den Nacken auf die haut und dann kommen keine Zecken mehr :)

0

Die Gefahr sich eine Zecke einzufangen ist bei hohen wilden Gräsern und in Wäldern definitiv höher als an einer normalen Wiesenflächen an Gehwegen - aber nicht unmöglich..... 

Ich habe Hunde, bin also oft da unterwegs wo auch Zecken ihr Unwesen treiben.... Ich kann nur empfehlen zuhause seine Klamotten zu wechseln, sich am Körper abzusuchen und dann bleibt nur zu hoffen das nicht irgendwo ne ganz kleine rum wandert - die können verdammt klein sein! Haare, das ist so ne sache, da kann wohl nur wer anders wirklich absuchen, denn kleine wirst du schlecht bis gar nicht erfühlen können.... Ansonsten waschen und bürsten.... 

Aber, Zecken gehen bzw beißen eher da wo es sehr warm ist! Kniekehle, schenkel Innenseite, intimbereich, Bauch/Brust, Achselhöhlen... Können zwar auch wo anders beißen, aber in der regel gehen sie dahin wo es warm is... 

Und, eine Zecke nie raus "drehen"! Immer ziehen! Sonst bleibt evtl der Kopf stecken.... Am besten sogar eher zum Arzt gehen und ihn das machen lassen...... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robin1102
10.04.2016, 14:46

Danke für die Tipps! Nur sind meine Haare auch warm, weil es wirklich viele sind....

0

Hast du einen Grund zu glauben, dass Zecken auf deinem Kopf sein koennten? 

Zecken lassen sich auf Menschen drauffallen, sie fliegen nicht, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit null, wenn du, wie du schreibst, nicht im Wald warst. Und dichtes Haar ist ja auch ein ganz guter Schutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist die Zeckengefahr sehr gering. Wenn du trotzdem suchen willst, dann nimm einen Zeckenkamm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robin1102
10.04.2016, 14:25

Wo kann man so etwas kaufen? Drogeriemarkt?

0

Was möchtest Du wissen?