Ob jemand raucht oder trinkt spielt hier keine rolle.

Die Jahrelange verteufelung und fehlinformation ist schuld. Man siehe doch nur mal mit welchen argumenten dagegen gehalten wird, obwohl Zahlreiche Studien das gegenteil belegen. Und dann gibt es jene die sich auch nicht belehren lassen, für die ist es Teufelswerk und da ändert auch keine Studie was dran. Ideologie und Intolleranz lässt Grüßen...

Aber Gott sei dank kann der großteil in DE selbst denken und die Meinungen sind ja durchweg Positiv gestimmt. Man betrachte den Artikel bzgl Hessen und Legalisierung, der zeigt ja erneut sehr gut das nur noch die CDU dagegen hält.

...zur Antwort

Zu aller erst, du rauchst nicht ernsthaft den schmoder aus der Bong?! Denk mal ganz gewaltig über deinen Konsum nach, wenn nichts da ist nichts da, da raucht man nicht so einen müll und sammelt es auch noch für schlechte Zeiten...!? Alter, ernsthaft, komm mal klar!!!!

Da ist nicht mal mehr THC enthalten, das ist Müll, Teer, reste die sich fest setzen, das ist pures gift, und scheppern tuts auch nur weil du massig giftige gase inhalierst und zu wenig sauerstoff bei is.....

Irgendwie kann ich da gerad gar nicht so richtig glauben... Ich hab zwar schon manch einen gesehen der es für ne vermeintlich gute idee hielt sp zeug zu rauchen...(hat er sich anschließend auch schön durch den kopf gehen lassen, über der klo schüssel)... Aber es auch noch bunkern... Kerle Kerle, wärst du nen kollegen gäbe es nen satz warme ohren...

Wenn du echt nicht im stande bist mal ein paar tage zu verzichten, solltest du das kiffen ggf sein lassen... Das ist nicht nur sehr ungesund sondern auch absolut eckelhaft!

Deiner Freundin geht es inzwischen hoffentlich besser...... Und lasst den blödsinn schmoder zu rauchen, das geht echt gar nicht....

...zur Antwort

Versucht es erst gar nicht das dein Freund einen Shop betritt, die finden das alles andere als lustig, auch weil manche eine Schild vorne hängen haben das der zutritt erst ab 18 ist.

Zum rauchen einfach in nen Park gehen, oder eben da rauchen wo es gerade keinen stört. - vorm shop würde ich das ggf nicht machen, das ist immer noch teil der lokalität , und auch da "kann" dein kollege weg Schick werden...

Und so als gut gemeinter Tipp, kauf dir nicht gleich das übelste kraut und gib nicht voll gas, die Qualität ist nicht mit Straßen Gras zu vergleichen, das Adam Gras ist um einiges stärker! Als ich vor nem jahrzehnt das erste mal da war dacht ich auch , bauen wir mal wie daheim... Jaa, war nicht soo cool... Also, weniger is da mehr ;-)

...zur Antwort

ggf hast du eine allergie entwickelt? Unwahrscheinlich, aber möglich.

Ansonsten solltest du das mal von einem Arzt untersuchen lassen, denn normal ist das nicht, ich glaube aber auch nicht das Cannabis der direkt schuldige ist....

...zur Antwort

1-3 tage im urin. Bis zu einer woche im Blut. In den Haaren monate - kann aber auch abweichen, hier gibt es keine formel wie bspw beim Alkohol. Stoffwechsel und Körperfett spielen hier ebenfalls eine rolle...

Wenn du nicht bekifft zu der OP gehst, kannst du es auch für dich behalten. Wichtig zu wissen wäre es wenn du regelmäßig bzw täglich konsumieren solltest, damit man sich im fall der fälle drauf einstellen kann. (jedoch sind bisher keine wechselwirkungen bekannt)

Das einzige was man höchstens nachweisen kann, sind nicht psychoaktive abbauprodukte, die für deine OP irrelevant sind...

Konsum ist nicht strafbar, und es unterliegt in dem fall auch der schweigepflicht, also selbst wenn man es sehen würde, hättest du nichts zu befürchten.

Alles gut, musst dir keine sorgen Machen...

...zur Antwort

Die Tickets werden gescannt, sollten die deinen versuch bemerken fahrt ihr wieder heim , und, es kommt nicht selten vor das die betreiber einen dann anzeigen . Das nennt man auch Urkundenfälschung...

...zur Antwort

Kopfsache und macht der Gewohnheit.... Hör einfach auf, oder reduzier es eben.... Wenn du nicht so viel Kiffen willst, kiff halt nicht so viel! Oder sitzt dir der teufel im nacken und zwingt dich dazu?! Du musst nur wollen.... (habe selbst 15 jahre lang konsumiert, das aufhören ist kein Wunder oder Hexenwerk)

Fressflash.... Geregelte Zeiten wo du isst sind wichtig.... Halte jene ein, und wenn dich mal der flash überkommt, nimm dir was süßes, fruchtgummi zb, oder Nüsse und ess bzw nasch nicht so als gäbe es morgen nix mehr zu essen.... Und wiedersteh dem drang dir fett essen rein zu drücken...

Ich hab meist Nüsse genascht, da sie einen auch gut saat machen können ohne sie tütenweise zu vernichten... Oder, geheimtipp, ess ein - zwei kiwi, dann hast keinen hunger mehr ;-)

...zur Antwort

Nachdem ich mir das angeschaut habe kann ich nur sagen.. Abzocke... 20€ für ein son ding inkl einem Samen?! Für das geld bekommst du an anderer stelle mehr! Vor allem, was sind das für Dosen?! Nehme an die sind unten zu?! Überleg mal warum Töpfe unten löcher haben?! Damit luft dran kommt und überschüssiges Wasser ablaufen kann! Nur Sumpfpflanzen mögen es so Nass, alles andere Fault dir weg. Auch ist der behälter ziemlich klein, viel zu klein! Eine Pflanze kann nur so weit wachsen wie es der behälter vom volumen her zulässt. Sprich, mehr als ne 20cm Pflanze mit evtl 2-3g wirst du davon nicht haben.... Wo soll sie die kraft auch her nehmen?!

Einen weiteren Samen dazu legen?! Ist vollkommen verschwendet, den nur eine Pflanze würde es packen - die klauen sich in so nem kleinen ding gegenseitig die nährstoffe. - Wieso kauft man Tomaten im Gartencenter zb immer nur eine pro Topf?! Aus denn eben genannten Gründen....

Ich weiß zwar nicht wie du da jetzt weiter verfahren kannst, aber wenn du willst das das ansatzweise was wird, brauchen die nen größeren Topf.

Viel erfolg mit deinen Plantjes... Tot ziens.... ;)

...zur Antwort

Als ob dir hier jemand sagen könnte was dein Freund hat....

Frag ihn doch einfach?! Wenn er eh in Behandlung ist wird es vermutlich auch eine Diagnose geben.....

Das nicht voll entwickelte Gehirn hat keinen einfluss darauf ob man an einer Psychose erkrankt! Man muss generell dazu verlangt sein, dabei spielt alter , entwicklung und substanz keine Rolle...

...zur Antwort

Eigtl finde ich das der DHV schon gute Arbeitet leistet, und auch seriös ist.. nur hört man ein bisschen wenig vom DHV , er müsste presenter sein...

Und die 1mio €... Was er damit hätte noch machen können, oder ggf sinvoller hätte Investieren können ist irgendwie klar... Aber der DHV Finanziert sich auch nicht von alleine, Büros und Co wollen bezahlt werden, der Spot war sicher auch nicht billig, mal ganz zu schweigen von der Sendezeit... Ich persönlich hätte mir gewünscht das er damit evtl Patienten unterstützt....

Und, gäbe es den DHV nicht, wäre die Diskussion um Cannabis sicher auch nicht so present wie sie jetzt ist.....

Der DHV ist schon ne gute sache... Er bräuchte nur mehr Mitglieder und müsste in den Städten presenter sein....

...zur Antwort

Ob Cannabis vorbeugen kann, ist fraglich. Zumindest beim rauchen inkl Tabak wohl eher nicht....

Was die Krebs heilung angeht, da kommen ja jetzt so einige Studien die einen Positiv stimmen... In Indien haben Forscher es geschaft darmkrebs-zellen mittels CBD (ein bestandteil von Cannabis) zu "zerstören"... Dazu gibt es auch ne Doku ....

Mein Vater hat Krebs (hirn tumor) und lässt sich jetzt ebenfalls mit CBD behandeln.. Seine Schmerzen sind weg, und in wie weit das noch Positive auswirkungen haben könnte werden wir bei der nächsten Kontroll untersuchung sehen...

...zur Antwort

Soll ich einen Drogendealer bei der Polizei verpfeifen?

Hallo. Mein Name ist Kevin. Ich bin 21 Jahre alt und überlege mir schon seit längerer Zeit ob ich nicht einen Drogendealer aus meiner Nachbarschaft bei der Polizei verpfeifen soll. Er ist ein guter Freund von einem Bekannten von mir und verdient sein Geld mit solch abartigen Mitteln. Er arbeitet auch nicht und ist vollkommen asozial. Und er steht aufgrund seinem Handel mit Drogen finanziell gar nicht so schlecht da. Außerdem habe ich das Gefühl dass er den Bekannten von mir sowieso nur ausnutzt. Er hat ihm schon mal Zeug verkauft dass ganz offensichtlich verunreinigt war. (Ich kenne mich mit Drogen nicht so gut aus, doch mein Kumpel umso besser und im Nachhinein wusste er auch dass das Zeug "gestreckt" oder sowas in der Art war.) Ich kann das nicht mehr länger mitansehen. Er versucht ständig auch noch andere in den Mist hineinzuziehen. Wie einige von euch (hoffentlich) bereits wissen, habe ich das Asperger Syndrom, eine Form von Autismus. Dadurch fällt es mir umso schwerer, solche Ungerechtigkeiten mitanzusehen, falls jemand hier meine Idee in Frage stellen sollte. Ich finde man sollte sein Geld nicht mit krimineller Energie verdienen. Sowas macht mich verdammt traurig und rasend zugleich. Ich zb nehme Gesetze und Regeln oft noch ernster als sie in Wirklichkeit gedacht sind, sofern ich mal darauf aufmerksam gemacht worden bin. Solche Typen kennen jedoch soziale Regeln und Gesetze sehr gut und nutzen das System nur aus! Doch habe ich auch gewissermaßen Angst vor diesem asozialen Drogendealer, denn er ist bekannt für seine Aggressivität und macht noch dazu Taekwondo! Ich kann keinen Kampfsport und könnte mich dementsprechend auch nicht richtig verteidigen, sollte er mal auf mich losgehen. Wenn ich das der Polizei melden würde, würde ich dann anonym bleiben? Würden die auf sowas Rücksicht nehmen?

Danke für eure Antworten mfg Kevin

...zur Frage

Wenn ich das richtig sehe willst du das mit unter machen, um deinen Freund zu schützen!? Doch lass dir gesagt sein das dein Freund dann einfach zu einem anderen Dealer gehen wird.

Ein weiterer Punkt, der das aber nicht schön reden soll ist, der Dealer weis mit 99%iger Wahrscheinlichkeit selbst nicht das er gestrecktes Zeug hat, das passiert auf ganz anderer ebene...

Ich persönlich denke, leben und leben lassen...

Auch musst du bedenken das du deinen Freund ebenfalls mit rein ziehst.. Evtl gibt es SmS oder whatsapp nachrichten die Beweisen das er eingekauft hat, dann stehen die Beamten auch vor seiner Tür.... Das würde noch ganz andere Konsequenzen mit sich bringen.. Verlust des Führerscheins zb uvm...

Ich, würde mich da raus halten bis zu nem gewissen Punkt aber wohl auch anders vor gehen.....

...zur Antwort

Beim Kiffen von der Mutter "erwischt" worden und aufgehört..aber wieder anfangen?

Die Vorgeschichte: Ich hab vor 8 - 9 Monaten angefangen zu kiffen (Hab mich darüber informiert und das Interesse wurde mehr also wurde ich nicht zu gedrängt oder ähnliches) und seit dem ca. 1 - 2 mal im Monat gekifft, aber nie öfter! Vor 2 Wochen hat meine Mutter ein abgerissenen Zigarettenfilter in meinem Zimmer gefunden und mich gefragt ob ich kiffe. Ich kann sie nicht anlügen und habe deswegen ehrlich Ja gesagt. Sie ist ziemlich ausgerastet und wir haben uns ziemlich angeschrien. Ihr einziges Argument war, das es eine Einstiegsdroge ist. Ich hab ihr dann erklärt, dass es auf die Einstellung ankommt etc. und ich nichts anderen nehmen werde... auch nicht durch Gruppenzwang o.ä. denn mir wurde es schon mal angeboten aber ich habe dankend abgelehnt. Ich habe weiterhin gesagt dass mein Vater selbst lange gekifft hat und heute Bänker ist und ein vernünftiges Leben führt (Meine Eltern sind getrennt und ich habe zu beiden Kontakt, sie allerdings nicht zueinander.)

Ich hab ihr dann deutlich gesagt, dass es nichts schlimmes ist, wenn man es unter Kontrolle hat und normales rauchen um einiges schlimmer ist, denn sie raucht eine Schachtel oder mehr am Tag)... Sie sagte dann sie hört auf zu rauchen und ich hör auf zu kiffen. War für mich okay und ich bin in mein Zimmer gegangen. Bin später noch ein mal zu ihr gegangen und hab ich gesagt dass ich sie lieb habe etc. und wir haben uns vertragen und es ist alles wieder gut.

Kleine Zwischeninfo, ich bin 17 und fange bald mein Abi an.

Jetzt, also 2 Wochen später würde ich eigentlich gerne mal wieder kiffen und möchte sie am liebsten davon sozusagen überzeugen, aber ich weiß nicht wie und ich würde sie gerne vom rauchen wegbringen, da sie immer noch genauso raucht wie vorher. Sollte ich vielleicht mit meinem Vater mal darüber reden? Ich weiß nicht ob er es schlimm finden würde, da er wie schon gesagt selbst lang gekifft hat und allgemein ziemlich locker ist... Tut mir leid, dass der Text so lang geworden ist.

...zur Frage

Ich finde es gut das so ehrlich warst, denn darauf baut vertrauen ja auch auf...

Es gibt ja Zahlreiche Infos dazu, evtl solltest du jenes mal deiner Mum zeigen, zb der Deutsche Hanfverband.... Erzählen kannst du ihr viel, aber sie wird es erst selbst lesen müssen. War bei meinem Vater damals ähnlich, wenn sie so stur in ihrer meinung gefestigt sind redet man vor ne Wand... Erst das lesen von Studien und das schauen von Dokus hat seine meinung deutlich geändert.... Und mein Dad war da echt krass.. Wer kifft isn versager, der hängt automatisch an der nadel usw.... Da hilt nur richtig und sachlich aufklären....

...zur Antwort