Wurden Atomwaffen schonmal eingesetzt?

19 Antworten

Hallo, SuperLili10. In modernen Zeiten waren es Hirsohima und Nagasaki. Da warfen die Amis je eine ab. Aber in alten Zeiten gab es z.Bsp. auch Einsätze solcher Waffen: Mohendjo Dharo grüßt da - zeigen großflächige Sandverglasungen, dass gewaltige Energien frei wurden wie es nur bei A. Waffen - Einsätzen geschieht, lG.

Tut mir leid, aber wer behauptet in Mohendjo Dharo sei eine Atombombe gezündet worden und das vor mehreren Tausend Jahre hat jegliches rationales Denken verloren.

0
@Knockahomer

Warum tuts dir Leid? Du äußerst deine Meinung, ich habe eine andere und gut ist.

0
@ilknau

Dann sollte Dir auch klar sein, dass Du mit Deinen Ansichten zu Mohenjo-Daro diesbezüglich sehr alleine da stehst und dass niemand, der bei klarem Verstand ist, diese Meinung teilt.

0

Nein, eine Atombombe macht die Gegend nicht für so lange unbewohnbar. Nach der Explosion ist die Gegend zwar für lange Zeit verseucht, aber Regen und Wetter spülen die giftigen Stoffe und Radioaktivität mit der Zeit in den Boden. Trägt man danach noch die obere Schicht des Bodens ab und ersetzt sie, kann man auch wieder dort wohnen. Bislang hat nur ein Land die A-Bombe auf Zivilisten geworfen. Das war Amerika nach dem zweitem Weltkrieg auf Japan. Hiroschima und Nagasaki wurden zerstört. Aber heute sind es wieder blühende Städte in denen man ohne Probleme leben kann. Buddelt man aber etwas tiefer in der Erde, steigt die Radioaktivität. Aber Gefahr besteht nicht mehr.

Was du meinst ist die Halbwertszeit eines Radioaktivem Isotops. Es gibt Isotope die schon in Bruchteilen einer Sekunde zerfallen und andere die in Millionen von Jahren erst die Hälfte des Zerfalls erreicht haben. Im Falle einer Atombombe ist es aber auf Dauer nicht so sehr dramatisch weil sich alles verteilt und mit der Zeit in den Boden geschwemmt wird oder ins Wasser und im Ozean verteilt wird wie im Falle der Bikini Inseln. Auch dort haben die Amerikaner ihre Atombomben getestet und das ganze Archipel unbewohnbar gemacht. Die Bevölkerung wurde umgesiedelt. Heute ist es aber wieder weitgehend bewohnbar. Auch auf anderen Pazifik Inseln wurden solche Atombomben getestet. Auf Muroroa waren es die Franzosen. Aber die meisten Tests stammen von den Amerikanern. Und vor den Inseln kann man heute wieder Fischen.

Es ist erstaunlich, was lernt man heute im Geschichtunterricht, oder gibt es den nicht mehr?

Den Eindruck habe ich manchmal auch.

0

Was möchtest Du wissen?