Würdet ihr irgendeine Ausbildung machen nur um aus Hartz4 zu kommen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich eine Ausbildung anfangen würde, die mir gesundheitlich schadet und ich keine Motivation dazu habe da jeden Tag hinzugehen, würde ich gar nicht schaffe, dass durchzuziehen. Und was bringt es dann?

Es gibt doch viele Ausbildungen oder Arbeitsstellen wo gesucht wird. Also generell würde ich mir schon etwas suchen, um eigenes Geld zu verdienen.

Ich hatte einmal eine solche Ausbildung gemacht und zwar im Lebensmitteleinzelhandel. Wollte ich nie machen und wurde sogar dadurch krank. Ich ging fast jeden morgen weinend und mit Bauchschmerzen zur Arbeit. Habe mich öfter krank schreiben lassen. Habe die Ausbildung aber durchgezogen und zwar aus Angst.

0
@herzilein35

Wieso aus Angst?

Ich hätte das nicht durchgehalten, wenn ich schon krank davon geworden wäre, hätte ich was anderes gesucht. Irgendetwas was dann erträglicher ist, hätte man schon gefunden.

1
@Alina5247

Angst vor dem Arbeitsamt. Diese hatten mich damals gezwungen (ohne Mitsprache) von heute auf morgen eine überbetriebliche Ausbildung darin anzufangen. Die haben gedroht, dass sie mir sämtliche Gelder streichen. Ich war fix und fertig, da ich auch eine Woche später meinen Ausbildungsvertrag unterschreiben solle (Wunschberuf). Dazu kam es aber nicht, da ich die letzte Woche Praktikum von einen auf den anderen Tag abbrechen musste.

0
@herzilein35

wie schwachsinnig.. das heißt, du hättest eine Ausbildung anfangen können in einem Beruf, der dir gefällt und das Arbeitsamt hat gegen dich gearbeitet und dir was anderes aufgezwungen?

Ich kenne den Fall natürlich nicht und kann nur mit der Aussage von dir jetzt was erwidern, aber nach dieser Aussage hat das Arbeitsamt quasi genau das Gegenteil gemacht was sie machen sollten, anstatt dich zu unterstützen.

3
@Alina5247

Ja und danach kam noch, dass sie mir vorgeschrieben haben, dass ich mich nicht für meine Wunschausbildung bewerben darf. Ich sollte mich nur für diesen Beruf bewerben. Das ging etliche Jahre so, bis ich dann die Schn.. erst mal voll hatte und meine Mittlere Reife nachmachte.

0
@herzilein35

Achja und ich war nicht die Einzigste. Alle diejenigen die bei mir in der überbetrieblichen Ausbildung waren kamen von dem selben Berufsberater. Weiterhin kannten wir uns fast alle noch der Schule oder Kindergarten. Das ist doch kein Zufall. Bei mir war halt noch ein Platz frei

0
@herzilein35

Dann sollte man diesen Berater mal rauswerfen. Geht meiner Meinung nach gar nicht.

1
@Alina5247

Der ist auch schon lange nicht mehr dort. Soviel ich weiß ist er jetzt in Rente.

0
@Alina5247

Aber würdest du dich noch einmal für den Einzelhandel Beruf Ausbildung bewerben, obwohl du dadurch krank wurdest.

0
@herzilein35

nein. ich denke es gibt noch andere Möglichkeiten Arbeit zu finden und dann sich dann noch kranker machen.. wo ist der Sinn dahinter?

0
@Alina5247

Sinn wäre nur Hartz4 zu umgehen bis man seine Wunschausbildung gefunden hat. Habe dort aber schon etliche Bauchwandbrüche eingebüßt. Aber das würde ja nur dem JC bestätigen, dass der Beruf ja doch ginge, obwohl der garnicht geht.

0
@herzilein35

Wieso eine neue Ausbildung, wenn du schon eine hast? Dann brauchst du doch keine erneute Ausbildung! Und in deinem Alter ist es eh schwer.

2
@LuClRa

Man ist nie zu alt um was Neues zu lernen was zu einem passt!

0
@herzilein35

Ja. Aber du fragst doch nach einer erneuten Ausbildung im Einzelhandel. Und diese hast du doch schon...

0
@herzilein35

Du suchst doch schon über 10 Jahre. Langsam, aber sicher ist jetzt Zeit für einen Plan B.

3
@herzilein35

und warum machst du es dann nicht? Wo ist dein Problem?

1
@herzilein35

naja aber eine Ausbildung hast du ja dann schon und Arbeit gibt es auch in anderen Bereichen oder anderen Firmen. Und wenn du dann nochmal eine Ausbildung für deinen Traumberuf machen möchtest, kannst du dich ja nebenbei dafür bewerben und im Einzelhandel arbeiten.

0
@Alina5247

Ich darf im Einzelhandel nicht mehr arbeiten und würde auch aus mangelnder Berufserfahrung nichts bekommen. Kassierte ja sogar damals sogar Absagen auf Regalauffüller Jobs.

0

Gesundheitlich schaden würde ich mir nicht wollen. Das würde auch keinen Sinn machen, wenn ich dann so krank bin, dass ich wieder nicht arbeiten kann.

Aber es gibt ja auch Ausbildungsplätze, die nicht auf die Gesundheit gehen und für die man Interesse hat. Für so einen Ausbildungsplatz würde ich alles tun.

Alles ist besser als Hartz IV!

ja, denn auf eine Ausbildung kann ich aufbauen. Ich muss ja nicht bei dem erlernten Beruf bleiben. Weiterbildung ist da ja schon möglich.

Es sei denn, es ist ein Beruf, bei dem ich im Vorraus weiß, dass ich ihn gesundheitlich nicht ausüben kann. Z.B. eine Mehlstauballergie (Bäcker) , oder ganz starker Heuschnupfen (Landwirt) ....

Hartz 4 macht dich auf jeden Fall auch krank. Auch würde ich nicht wollen, dass ich immer genau überlegen muss, was ich mir gerade leisten kann (oder auch nicht). Dafür wäre mir mein Leben zu schade. Ich habe nur ein Leben.

Was heißt denn gesundheitlich Schaden? Was für ein gesundheitliches Problem wird denn durch die Ausbildung ausgelöst bzw. was ist so gefährlich daran?

Mit Hartz4 begibt man sich ja nun auch nicht in eine tolle Situation. Das würde ich auf jeden Fall vermeiden wollen.

Inwiefern gesundheitlich schaden?

vermutlich würde ich ziemlich viel machen um selber Geld zu verdienen... es gibt soviele Berufe, da ist bestimmt auch einer dabei der mich interessiert mir nicht schadet und wo ich einen Ausbildungsplatz bekomme

Was möchtest Du wissen?