Wünschen sich Männer überwiegend eher eine Tochter oder einen Sohn als erstes Kind?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Ganz oft habe ich hier gelesen "hauptsache gesund".....

Das ist zwar völlig korrekt, dennoch gehe ich davon aus, dass dies grundsätzlich so ist, dass es quasi keine werdenden  Eltern gibt, die sich ein krankes Kind wünschen....

Ich denke schon, dass Eltern  so im geheimen doch zu einem Wunsch tendieren........ Aber ob sie werdende Väter da eher ein Töchterchin zum Beschützen oder einen Stammhalter zum Fußball-Spielen wünschen, kann man so nicht sagen....

Wie auch immer, man bekommt meist dann doch keine entsprechende Miniversion des Partners / der Partnerin, sondern eine eigenständige persönlichkeit, bei der sich beide Elternteile hier und da wiedererkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens ist ein Sohn nicht 'unkompliziert' und zweitens denke ich, dass das von Mann zu Mann unterschiedlich ist.

Mein Freund zum Beispiel meinte einmal, dass er als erstes am liebsten einen Sohn hätte, da dieser dann seine kleinen Schwestern beschützen kann, während sie groß werden.
Aber da ist auch schon der Unterschied, dass er genau weiß, dass er gerne 2-3 Kinder haben möchte und auf jeden Fall nicht nur eins.

Jedenfalls nehme ich an, da kommt es ganz auf die Zukunftsvorstellung des Mannes an und die ist eben bei jedem unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe beides schon gesehen. Männer die sich ein Mädchen wünschten und Männer die unbedingt einen Jungen wollten.

Und ich habe schon Männer erlebt die sich Jungen wünschten aber als sie dann ihre Tochter in den Armen hielten war das egal, dann wurden sie richtig weich.

Hab ich mal erlebt. in unserer Nachbarschaft lebt ein Pärchen. der Mann war so ein ganzer Kerl. Groß kräftig und Biker aus Leidenschaft.  Gab fast jeden Sonntag Bikertreffen mit seinen Kumpels bei ihm.  (ob man das als Nachbarn dann immer toll findet)

Jedenfalls als seine Frau schwanger war hat er groß rumgetönt das er einen Stammhalter gezeugt hat. Das es ein Junge sein muß.

Letzendlich ist es ein Mädchen gewurden und er hat die Kleine abgöttisch geliebt und immer bestritten das er einen Jungen wollte.  xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, die meisten Männer - wie auch die meisten Frauen - wünschen sich hauptsächlich ein gesundes Kind. Das Geschlecht ist doch zweitrangig und man kann es sowieso nicht beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir war es egal, ob Junge oder Mädchen - Hauptsache er ist gesund.

Spaß beiseite - über so etwas hab ich mir nie Gedanken gemacht. Natürlich möchte man gerne einen Jungen als Mann, da man mit ihm dann so toll Lego und Fußball spielen kann. Aber im Laufe der Jahre merkt man als Vater, dass das auch mit Mädchen wunderbar funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 7vitamine
23.06.2016, 11:39

Schon der erste Satz ist somit falsch.

Wäre es dir egal, wäre es ein "es" und kein "er".

Unterbewusstsein sei dank...

0
Kommentar von 7vitamine
23.06.2016, 11:48

Ich weiss, mein Beitrag war jetzt auch nicht ernst gemeint.

Schade, dass man sich heutzutage ohne Smileys nicht mehr versteht bzw kommunizieren kann. :)

1

Auch wenn ich damit noch keine Erfahrung habe, ist es bestimmt schön zu sehen wie sein eigenes Kind aufwächst, viele Erinnerungen zu sammeln, viel Spaß im leben zu haben. Mir wäre es egal welches Kind ich als Vater (vielleicht ich mal habe) ob Männer oder Weibel, so lange es gesund ist ;) Ich lass mir zeit mit solchen Gedanken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigentlich wäre es mir relativ egal, Hauptsache es ist gesund und munter. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich eher zu Mädchen tendieren, der Gedanke gefällt mir irgendwie mehr. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider stehen bei vielen Männern noch auf der To do Liste: ein Haus bauen, ein Baum pflanzen und ein Sohn zeugen.

Ich habe bei vielen Kindergartenvätern unterschwellig mitbekommen, dass sie auf einen Sohn stolzer sind, als auf eine Tochter. Was aber nicht unbedingt heißen muss, dass sie die Töchter nicht akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Männern hat vorrangig das Kinderzeugen eine stark männliche Konnotation. Dabei ist es ihnen - also vom Urinstinkt her - wichtiger, auch ein männliches Kind zu zeugen. Bei manchen Männern geht das so wiet, dass sie sich bei der Geburt einer Tochter (oder dann einer zweiten und dritten) nur noch als halber Mann sehen. Die Armen.. ;)

Es gibt aber auch Männer, die sich von ihrem genetischen Instinkt lösen können und auch mit zwei X-Chromosomen gut umgehen können ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar hat man einen Wunsch zwecks Geschlechtes des ersten Kindes. Aber Hauptsache, das Kind ist gesund, da ist das Geschlecht nur zweitrangig. Ob Junge oder Mädchen, beide können pflegeleicht aber auch anstrengend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann will ein Mädchen, meint die wären einfacher... Ja ja.  :D

Mir wäre ein Junge lieber. Hätte mehr Spaß an Fußball als an Pferdezeug...

Klar, es kommt was kommt und im Endeffekt auch egal ^^

Aber ich glaube, dass viele insgeheim immer ein Wunschgeschlecht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich ist es so, dass die meisten Männer sich einen Sohn wünschen und die allermeisten Frauen eine Tochter. Man wünscht sich meistens das eigene Geschlecht, weil man sich darüber besser identifizieren kann. Auch wenn die meisten das nicht zugeben möchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann wollte nur Töchter und hat seinen Wunsch bekommen.  

Mir war es, nach mehreren Fehlgeburt, absolut egal, Hauptsache gesund.

Bei der ersten Schwangerschaft hoffte ich auch auf ein Mädchen, weil mein Mann und meine Mutter unbedingt dies wollten.  Aber als diese Schwangerschaft als erste, von mehreren Fehlgeburt, endete, spielte mir das Geschlecht meines zukünftigen Kindes, keine Rolle mehr.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sich solche Gedanken macht hat nach meinem Verständnis als Elternteil bereits versagt, bevor das Kind auf der Welt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ..ich denke die meisten wollen ein Sohn ..

Mein freund jedoch will am liebsten erst eine Tochter und dann ein Sohn, weil das bei ihm auch so war und das Super geklappt hat !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob Mädchen oder Junge Hauptsache gesund und Fußball spielen oder mit Puppen spielen können sowohl Mädchen als auch Jungs :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten männer wollen einen sohn dem sie die träume aufzwingen die sie selber nicht erreichen konnten :D

spaß bei seite ich würde auch lieber einen sohn haben um eine tochter hätte ich viel zu viel angst in dieser gesellschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Utanyan
23.06.2016, 15:12

Warum denn nur um eine Tochter?

Um einen Sohn muss man sich doch genausoviel Sorgen machen...

0

Für jeden anders, sowas kann man nicht pauschalisieren. Meine Persönliche Meinung (wenn überhaupt ein Kind) dann Junge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Freund hätte lieber einen jungen. (bin gerade schwanger) mir ist das egal. Hauptsache gesund :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat weniger mit "kleiner Version der Frau" noch "unkomplizierter Sohn" zu tun. Die Tochter kann aussehen wie der Vater und der Sohn kann komplizierter sein als ein Mädchen mit tagen in der Pubertät.

Ich finde es sollte ein Sohn sein. Dannach eine Tochter. Damit er für sie da sein kann. Sie beschützen kann und als Anker dient.

Aber im Prinzip ist es mir egal. Ich werde mich über jedes Kind freuen :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FuehledasMeer
23.06.2016, 11:21

Stimmt... unsere Tochter ist ganz der Papa :-)

0

Was möchtest Du wissen?