Woran merkt man eigentlich, dass einer Kurde ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich als Türkin merke einfach ob jemand Kurde ist oder nicht. Kurden stylen sich einfach besser als Türken und sind auch haariger. Aber Türken merken das einfach, ich weiß nicht warum aber man merkt es. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrohure
19.03.2016, 15:35

Mhmm... Vielleicht ist das auch so "Übung" und man entwickelt ein Auge dafür. Mir ist grade eingefallen, dass ich eigentlich selber ziemlich sicher einschätzen kann, ob einer katholisch oder evangelisch ist - das ist ja sowas ähnliches.

1

Kurden haben meistens dunklere Haut und sind bisschen behaarter , wo es natürlich auch Kurden gibt die türkisches Blut haben und andersrum aber meistens kann man das schon erkennen.Und ja da hast du recht oft erkennt man das auch an den Namen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Kurden halten sich weit von der Grauzone zwischen Islam und Islamismus entfernt und sind politisch eher links. Die Türken sind diesbezüglich sehr inhomogen ausgerichtet. 

Äußerlich haben Kurden wohl etwas stärkere Augenbrauen als die Türken, in der Mitte oft zusammen gewachsen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furqan1616
19.03.2016, 12:40

Stimmt,

Wobei Türken dünne aber haarige Augenbrauen haben.

1

an der Sprache wohl auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Türken", bzw. die Bevölkerung der Türkei sind ein Völkergemisch. sie haben kein einheitliches Aussehen einer homogenen Ethnie, sowas gibts eh nur ganz selten noch auf diesem Planeten. Die Abstammung der Kurden liegt weitgehnd im Dunkeln und es hat sicher auch immer Vermischungen gegeben.

Äußerliche Unterscheidungen zu Kurden dürfte es nicht geben und alles, was bisher genannt wurde ist die individuelle Wahrnehmungen einzelner. Ich kenn helle und dunklere Kurden, mit unterschiedlichen Physiognomien.

Die hier genannten Yezidischen Kurden, die oft blond sind, stellen aufgrund ihrer sehr speziellen, uralten Religion, die keinerlei Vermischung erlaubt, schon fast eine eigene Ethnie innerhalb der Kurden dar. Sie sind aber kein Beispiel für "die wahren Kurden", das ist Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furqan1616
19.03.2016, 21:23

Warum ist meine Aussage ein Quatsch? İch möchte doch damit nur sagen, dass die yezidische Kurden die Reinrassigen sind. Das muss doch klar sein oder?

0

Sehen kann man das nicht, man merkt es höchstens an der Sprache. Und da ist natürlich das Problem, wenn man (wie ich) kein Kurdisch und kein Türkisch kann, merkt man auch das nicht. Also am besten fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
19.03.2016, 15:40

Wenn man den Klang der Spachen kennt - und wer kennt nicht den Klang der türkischen - kann man das sehr gut auseinandehalten. Kurdisch hat einen ganz anderen Sprachstamm, ist eine indogermanische Sprache und daher auch entfernt  verwandt mit den meisten europäischen Sprachen, türkisch nicht.

1

wenn er es dir sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrohure
19.03.2016, 11:56

Nur so? Ich bin mir eigentlich recht sicher, dass die Türken das damals bei uns in der Klasse irgendwie anders gemerkt haben. Da kam mal einer neu auf die Schule und die meinten sofort, ohne mit dem geredet zu haben (glaube ich) "Der ist Kurde".

0

Druck dir ein Bild von Erdogan aufs T-Shirt und schau wie er darauf reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBademeister
20.03.2016, 11:57

ergibt einfach mal kein Sinn ...

0

Was möchtest Du wissen?