Wohin soll ich auswandern?

14 Antworten

Nun, zuerst solltest Du Dich informieren wo und unter welchen Umständen Du in ein Land auswandern darfst.

Dann würde ich Dir empfehlen die dortige Landessprache zu beherrschen.

Ach und Du solltest etwas Geld angespart haben, wenn Du irgendwelche Geschäfte eröffnen möchtest. Bei der Idee mit dem LKW benötigst Du einen entsprechenden Führerschein, gelle :-)

Von Deinen Vorschlägen finde ich Neuseeland am besten. Dort hast Du keinen gefährlichen Viechkram, Sonne aber auch Schnee + Meer + eine tolle Flora und Fauna. Die Gesellschaftlichen Strukturen und Werte finde ich dort auch unkompliziert. Außerdem nehme ich an, dass Du Englisch in der Schule hattest und dort zurecht kommen würdest. Dönerbude hört sich erstmal witzig an aber Du wärst nicht der Erste, der im Ausland mit deutschen Geschäftsideen durchstartet. Dazu solltest Du Dir die Neuseeländer aber auch erstmal angucken. Was essen die so? Wo macht ein Imbiss Sinn? Auch solltest Du lernen wie man Döner zubereitet, raus finden wo Du Zutaten her bekommen würdest und den betriebswirtschaftlichen Teil solltest du auch nicht unterschätzen. Lerne Bücher zu führen, Preise zu kalkulieren etc. Unter welchen Umständen man dort auswandern und arbeiten kann weiß ich nicht.

Wollte schon immer wissen, ob Kängurudöner schmeckt :-)

0

Gute Elektriker werden überall gebraucht. Wenn man rumkommt, merkt man, dass Europa mehr bietet als Mexiko, Neuseeland oder Australien. Freilich kann man da neu anfangen. Aber man muss auch.

Die Arbeitserlaubnis, die du in Andalusien, Südtirol oder Sizilien eher einfach bekommst, wird in Mexiko oder Australien vielleicht (?) zum Thema. Wenn schon richtig auswandern, die Einwanderungsprobleme inclusive Skepsis gegenüber Fremden in Kauf nehmen und reich werden, warum dann nicht ins Tessin?

Elektrik ist kein einfaches Thema und fast jedes Land hat eigene Vorschriften, die man kennen muss was durch die Landessparche nicht erleichtert wird.

Dazu empfehle ich dir einen Blick auf die Wetterkarte. Aktuell ist es in München - vielleicht bis auf Meran und Andalusien - schöner als irgendwo sonst und das kann dank Klimawandel zum Dauerzustand werden. In Australien und Neuseeland ist eh gerade Spätherbst aber auch Madrid ist schon seit einer Woche immer wenigstens 5 Grad kühler als hier. Mit dem Breisgau hat Deutschland

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Die Arbeitserlaubnis, die du in Andalusien, Südtirol oder Sizilien eher einfach bekommst

Sogar noch einfacher, weil er sie als EU-Bürger überhaupt nicht braucht.

2
@Havenari

Es gibt da keine Ausnahmen? Man kann überall pfuschen nur fackeln die Häuser, bei denen in der Elektrik gepfuscht wurde, halt in der Regel ab. Und schimmeln nicht nur, wie vielleicht bei anderen Gewerken.

Ich kann mir vorstellen, dass es in dem Bereich regionale Besonderheiten gibt. Ein rumänischer Elektrikermeister (wenn es in Rumänien Meister gibt), der vielleicht mit ganz anderen Anlagen arbeitet, also nicht so einfach hier Fabriken verkabeln darf.

0

Du hast wohl nur geringe Vorstellungen von anderen Ländern, Lohnniveau in Mexiko, Deine Spanischkenbtnisse .. NZ und AUS sind da realistischer, hart arbeiten musst du aber auch, und auf Dönerbuden haben die auch nicht gewartet. Aber wenn du ein Handwerk gelernt hast, dann stehen die Chancen gut für eine Immigration, wenn du bereit bist im erlernten Beruf zu arbeiten.

Du erwähnst Spanischkenntnisse.... dieser Fragesteller sollte wohl erst mal Deutsch lernen, dann würde er vielleicht auch hier gut verdienen.

4

Auf solche Leute wie Dich wartet man kaum in einem anderen Land.

Die Frage ist nicht, wohin Du auswandern SOLLST, sondern wo Du einwandern DARFST.

Die meisten Länder - zumindest die von Dir genannten - haben strikte Einwanderungsgesetze. Da reicht es den Behörden nicht, als Argument anzugeben, ein "Elektriker zu sein, mit Lust zum Chilen am Strand und zur Not noch ein bisschen nebenbei arbeiten."

Mal ganz davon abgesehen, bedarf das Auswandern hohes Eigenkapital, denn Hartz |V oder Kapitalspritzen gibt es nicht.

Du wirst feststellen, dass in anderen Ländern andere Gesetze gelten. Es muss für weniger Geld mehr gearbeitet werden. Es gibt kaum Sozialleistungen.

Guck Dir mal "Pleite unter Palmen" an, da bekommst Du einen guten Eindruck.

Was möchtest Du wissen?