Mach nur, ist total harmlos.

...zur Antwort

Das könnte von einer Entzündung vor kurzem kommen.

...zur Antwort

Wir beziehen unsere Bohnen derzeit überwiegend von einer Rösterei in Miltenberg (Mika) und einer auf Sizilien (Mille soli).

zum anderen sind zu viele Sachen drin, die normalerweise in einem Kaffee nichts zu suchen haben.

Zum Beispiel? 🤔

...zur Antwort

Das wird mit deinem spezifischen Gewicht zusammenhängen. Der Spruch "Fett schwimmt oben" kommt nicht von ungefähr - wenn du einen niedrigen Körperfettanteil hast, bist du einfach schwerer als das umgebende Wasser.

...zur Antwort

Warum scheitert dieses Argument für Gottes Existenz?

Ich lese immer wieder die Behauptung in diesem Forum, dass es keine objektiven Argumente für die Existenz Gottes gäbe. Diese Aussage ignoriert aber einfach mal 2500 Jahre der westlichen intellektuellen Tradition und die Argumente, die sie hervorgebracht hat. Klar, dass heißt nicht, dass irgendeiner dieser "Beweise" wirklich gültig ist, aber wer sie einfach so ignoriert, macht es sich zu leicht. Daher wollte ich Euch kurz eines dieser Argumente vorstellen und fragen, warum ihr glaubt, dass es letztlich scheitert. Hier das Argument, das von Aristoteles inspiriert ist und auch von Thomas von Aquin in einer etwas anderen Form in seinen fünf Wegen aufgegriffen wurde:

Wir sehen, dass es Veränderung in der Welt gibt. Jede Veränderung ist die Aktualisierung eines Potenzials. Wasser zum Beispiel hat das Potenzial zu kochen. Wenn wir das Wasser erhitzten, wird dieses Potenzial aktualisiert. Wir sehen aber, dass der Übergang von Potenzial zu Akt immer eine Ursache voraussetzt, die schon im Akt ist. Alles, was Potenzial hat, braucht also eine Ursache in Akt, um sein Potenzial zu aktualisieren. Wenn diese Ursache nun auch wieder selbst Potenzial hat, braucht auch sie wieder eine Ursache in Akt, die sie aktualisiert. Es entsteht also eine Kausalkette.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder diese Kausalkette hat einen Anfang und ein erstes Glied oder die Kausalkette geht ins Unendliche zurück. Es gibt nicht mehr Möglichkeiten. Dass die Kausalkette aber ins Unendliche zurückgeht, ist unmöglich, weil wir sonst keine Veränderung jetzt hier in dieser Welt beobachten würden. Ein Zug bewegt sich auch nicht, nur weil wir unendlich viele Wagons dranhängen, sondern nur wenn es am Anfang eine Lokomotive gibt, die den ersten Wagon zieht. Nur dann können wir einen Wagon beobachten, der sich bewegt. Wir sehen also, dass die Kausalkette ein erstes Glied hat. Diese erste Ursache ist also selbst unverursacht und hat damit kein Potenzial, denn wenn sie Potenzial hätte, bräuchte sie wieder eine Ursache... Die erste Ursache ist also purer Akt (actus purus). Diesen "puren Akt" oder unverursachte Ursache ist, was wir Gott nennen. Ich könnte jetzt noch ausgehend von diesem Argument weitere Eigenschaften des "puren Aktes" beweisen, wie seine Immaterialität oder dass er auserhalb der Zeit existieren muss aber ich glaube, das reicht erstmal...

Würde mich wirklich interessieren, warum ihr glaubt, dass dieses Argument nicht schlüssig ist.

...zur Frage
Diese Aussage ignoriert aber einfach mal

...alles, was total irrelevant ist. Mit Recht.

dass heißt nicht, dass irgendeiner dieser "Beweise" wirklich gültig ist,

Eben.

aber wer sie einfach so ignoriert, macht es sich zu leicht.

Nein.

Diesen "puren Akt" oder unverursachte Ursache ist, was wir Gott nennen

Du kannst es ebenso gut "Singularität" nennen. Dann kann man sich das ganze Brimborium mit den Göttern sparen.

...zur Antwort

Ich habe seit ein paar Jahren das hier:

https://smile.amazon.de/dp/B019P03HGE/ref=cm_sw_r_cp_apa_glt_i_RCCMGA993BGSYK4N0RCR?_encoding=UTF8&psc=1

Hat sich bewährt, kann man sagen. Ich nutze DAB+ allerdings nicht, weil der Empfang hier recht bescheiden ist. Aber man hat ja WLAN.

...zur Antwort
. Sie hat mich nachdem ich die Bilder geschickt habe blockiert

Die normalste Reaktion der Welt.

und alle Konten gelöscht.

Wow, die Pics müssen wirklich übel gewesen sein.

...zur Antwort
Dann bin ich ja alleine in Deutscd

Mit 83 Millionen Menschen, ja

außerdem kann ich kein Französisch.

Das wäre in Frankreich einigermaßen ungünstig.

Wie ist es denn in Frankreich, muss ich da Abstriche machen?

Im Prinzip nicht.

Wie ist die Infrastruktur da so.

Elektrizität ist bekannt, das Automobil ebenfalls.

Ich bi quasi Altenpfleger, kann man dann dort auch so arbeiten

Auch in Frankreich gibt es pflegebedürftige alte Menschen. Allerdings sprechen die meist Französisch.

Long story short: ohne Sprachkenntnisse solltest du nicht mal dran denken.

...zur Antwort

Ich sehe die Aussichten als marginal. Selbst Infiniti findet auf dem deutschen Markt praktisch nicht statt, da hat nur Lexus überhaupt erwähnenswerte Verkaufszahlen.

Vermutlich wird sich nichts ändern, bloß weil die Luxusmodelle ihre eigene Marke kriegen.

Bei Citroen gibt es ja den Spinoff DS, der nicht nur die Oberklasse anvisiert. Aber ob es das wirklich braucht? 🤷

...zur Antwort
Also Gendersternchen widerspricht sicht, oder?

Nein.

Die gendergerechte Ausdrucksweise verhilft zu mehr Eindeutigkeit.

Die Wissenschaftler sind mehrere männliche Personen. Die Wissenschaftlerinnen sind mehrere weibliche Personen. Die Wissenschaftler*innen sind mehrere Personen, ohne Aussage über deren Geschlecht.

...zur Antwort

Zum Walking empfehle ich ganz simple starre Stöcke. Das ist die leichteste Variante, und eine Notwendigkeit zum Verkürzen sehe ich da nicht.

Zum Trekking oder Wandern nehme ich Teleskopstöcke. Die haben den Vorteil, dass ich sie situationsabhängig auf eine passende Länge einstellen kann - bergauf eher kürzer, bergab eher länger. Und ich kann sie auch mal an den Rucksack hängen, wenn sie nicht gebraucht werden. Für's Walken sind die aber tendenziell zu schwer - geht auch, ist aber eher eine Notlösung.

...zur Antwort
ja

Du hast noch vergessen, dass wir alle sterben werden!!!!!!!!1

🤦

...zur Antwort

Klingt nach einer sehr doofen Idee.

...zur Antwort

Ungefähr so gefährlich wie ein Spaziergang im Wald.

Da werden ja ständig Leute von Bären gefressen oder von herabfallenden Kokosnüssen erschlagen.

...zur Antwort

Die Batterieverbrauchung beendet man, indem man die Einschaltung ausschaltet.

...zur Antwort