Wofür ist der Nierengurt beim Motorrad?

7 Antworten

Der Fahrtwind wirkt auch bei 30 Grad auf deinen Rücken, die Muskulatur und die Nieren.

Bei einer Geschwindigkeit von lediglich 70 kmh soll es so bereits zu einer Abkühlung von 15 Grad durch den Fahrtwind kommen.

Die Wetterfrösche reden ja auch immer von tatsächliche oder gefühlten Temperaturen.

Mit Wind / Fahrtwind ist es eben übler.

Und wer mit verkrampften Muskeln fährt, fährt auch unsicherer.

https://m.louis.de/fuer-die-motorradreise/einsteigertipps/nierengurte

Les das mal bevor du halbwahrheiten vebreitest

0
@schlappeflicker

Du kannst das für dich halten, wie du willst.

Aber rede nicht von Halbwahrheiten.

Liest sich schon wie Lüge.

0
@Felixsenior

Es ist seit langem erwiesen, dass die Nieren durchs motorradfahren nicht auskühlen können.

1
@schlappeflicker

Und? Schadet deshalb dieser Gurt?

Ich weiß aus meiner persönlichen Erfahrung, dass sich Zugluft sehr negativ auf meine Nieren auswirkt.

Da ist es mir egal, ob diese nicht durch Erschütterungen geschädigt werden sollen.

Die Frage für die Wissenschaftler war ja nur, werden diese durch Erschütterungen geschädigt.

Dieser Detailblick verhindert sehr gerne den Blick auf den Gesamtschaden.

Zum Thema Tunnelblick einen Witz:

https://www.programmwechsel.de/lustig/anwalt-autopsie.html

0

Hallo,

natürlich gegen die Unterkühlung....denn auch wenn es draußen 30 Grad + sind, beim Fahren mit dem Bock mit 180 Km/h kühlt dich der Fahrtwind ganz gewaltig runter.

Eine Kombi kann ihn natürlich ersetzen, wenn sie am Rücken durchgängig schützt, also nicht nur winddicht ist, sondern auch die Körperwärme hält.

Bei über 30 Grad ist auch der Fahrtwind heiß. Bei einem Föhn kühlst du doch auch nicht aus.

1
@OlafausNRW

Offensichtlich hast du weder Erfahrung noch Ahnung.Die Geschwindigkeit ist bei den Temperaturen egal.

0
@WECoyote

Offensichtlich bist du noch NIEE Motorrad gefahren......Aber kannst du auch einfacher haben....nimm einen Standventilator und schalte den auf Volle Pulle und setze dich mal in den Luftstrom davon.......da wird es dir dann bestimmt noch wärmer als draußen..............muahahhahaha

0
@OlafausNRW

Bleib bei deiner Meinung. Ich habe viele tausend Kilometer Erfahrung bei nahezu allen Witterungen und weiß, dass warme Luft auch bei hohen Geschwindigkeiten immernoch warm ist.

Der FS kann ja selbst entscheiden, wem er Glauben schenkt.

0

Bei kühleren Temperaturen oder wenn sich Jacke und Hose nicht verbinden lassen, nutze ich auch mal einen Nierengurt, weil es mir sonst am unteren Rücken zieht.

Die Nieren sind jedoch so gut geschützt, dass sie weder auskühlen können noch einen Vibrationsschaden erleiden

Was die Vibrationen betrifft müsste man den Nierengurt schon relativ eng um den Körper ziehen, als eine Art Stützfunktion könnte man Nierengurte bezeichnen es aber auch lassen. Denn da gibt es ja Nierengurte die gar nichts Stützen. Und ganz Auskühlen können die Nieren auch nicht. Allerdings ist die Sache mit der Wärme trotzdem Richtig. Denn oft gibt es Zugluft. Das merkt besonders bei einigen Textiljacken und oder wenn man mit offener oder halb geöffneter Jacke fährt. Und die Zugluft hat Auswirkungen auf die Rückenmuskulatur. Es kann zu Verspannungen kommen was zu Rückenschmerzen führt. Wenn die erst mal da sind hat sich was mit Motorradfahren, denn mit Rückenschmerzen lässt es sich nicht sehr gut Motorradfahren.

Das ist beides Schwachsinn. Weder können die Nieren auskühlen, die Entzündungen entstehen durch Bakterien und nicht durch kälte und wie soll so ein Teil gegen Vibrationen schützen? Man kann einen nierengurt anziehen um etwas gerade/stabiler aufm Motorrad zu sitzen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – bin von 2005-2020 Motorrad gefahren

Das sie das können, kannst du doch ganz einfach selber ausprobieren......*Fies grinz*

Fahre doch OHNE Nierengurt, wenn das doch angeblich Blödsinn ist.......loool

Am besten auf so einem *Popofi*** Mopped, wo du den Ar**** die ganze Zeit schön nach oben ausstreckst.........damit der Fahrtwind die Nieren auch richtig schön runter kühlen kann....

0
@OlafausNRW

Ich bin Winter wie Sommer ohne nierengurt gefahren. Und das seit 15 Jahren. Mach dich mal schlau und finde selbst heraus, daß deine Aussage Müll ist

1
@OlafausNRW

Ich habe in diesem Jahrtausend nicht ein einziges Mal diesen Gurt getragen (ca. 10.000 km Moped pro Jahr). Keine Probleme!

0
@wattdennnu2

Nun ja, MOPED mit 80 Km/H ist doch was ganz anderes als ein Motorrad mit Tempo 250 Km/h.......solltest du mal drüber nachdenken....

0
@wattdennnu2

Ja...also 10.000 Kilomter nur in Straßenklamotten darauf ??? Oder doch eine gute Kombi ??

0
@OlafausNRW

Was willst du überhaupt? Kannst du dir nicht vorstellen, das ich im Winter ohne nierengurt gefahren bin?

0
@wattdennnu2

Aha......gut und jetzt denke noch einmal ganz scharf nach......ach ich glaube das wird zu schwer für dich.......:-) Daher hier von dem IXS-Bekleidungshersteller:

Thermofutter: 100% Polyester

Was will uns der Hersteller damit wohl sagen ?? Naaa ??? Überlege noch mal ......

Also bist du MIT oder Ohne Schutz gefahren ??

0
@OlafausNRW

Thermofutter in einer Lederkombi? Willst du mich auf den Arm nehmen?

ach ich glaube das wird zu schwer für dich..

Und diese Frechheit kannst du dir ersparen, Junior.

0
@wattdennnu2

Laut Hersteller ist die damit ausgestattet....also hast du gelogen mit dem Namen deiner Kombi dann lach

0
@OlafausNRW

Ich habe lediglich nur "IXS" (=Hersteller!) geschrieben, aber nicht, welche Komnbi ich trage. Troll woanders weiter. Du hast vom Thema Mopeds NULL Ahnung.

0
Man kann einen nierengurt anziehen um etwas gerade/stabiler aufm Motorrad zu sitzen.

Kann absolut nicht sein. Es gibt Nierenurte, die haben kein stück Stabilität zu bieten und sind mehr als flexibel. Nicht im geringsten könnte ich mir vorstellen, dass die auch nur 1% stabilisieren würden.

0

Was möchtest Du wissen?