....deine Wunschgedanken haben "Mittelalter-Niveau". Die Zeiten haben sich

geändert und die Frauen l i e b e n ihre Gleichberechtigung. Eine Putzfrau aus

dem Osten würde dir die Wünsche vllt. erfüllen. Wenn du weiterhin so denkst

bleibst du e w i g Single !

...zur Antwort

....Gras fressen viele Hunde. Das dient als Verdauungshilfe. Wenn`s zuviel ist

kotzen sie es wieder aus. So auch bei meinem Hund.

...zur Antwort

...mit 14 Jahren ist man "strafmündig". Es kann schon sein, das die Eltern

von dem Jungen, den du geschlagen hast, sich bei deinen Eltern melden werden.

...zur Antwort

...du kannst dort jederzeit Einweg-Plastikflaschen mit dem Recyclingsymbol abgeben.

...zur Antwort

....die Hypobank dürfte monatliche "Kontoführungsgebüren" verlangen.

...zur Antwort

...du nimmst einfach so viel Wäsche mit, wie du es auch bei einem 2-wöchigen

Urlaub machen würdest.

...zur Antwort

....normaler Durchschnitt. Bitte, was ist den ein "Blutpenis" ??

Jeder Penis muß sehr gut durchblutet sein, damit er richtig steif wird.

Da spricht man aber nicht von einem "Blutpenis"

...zur Antwort

...da hat deine Mutter aber unrecht. Dauernd offen lassen bringt noch mehr Wärme

ins Zimmer. Eher Nachts die Fenster öffnen. Am Tag alle Fenster und Rollos

schließen, das hilft besser.

...zur Antwort

....mit abrupt stehen bleiben, will er dir sagen das er da nicht gehen will wo du

willst. Die Angewohnheit haben viele Hunde. Meiner auch. Take it easy !

...zur Antwort

Partner wegen Hund verlassen?

Hallo Ihr Lieben,

ich hadere aktuell mit einem großen inneren Konflikt.

mein Partner und ich sind seit zweieinhalb Jahren zusammen. Ich habe eine Tochter mit in die Beziehung gebracht. Wir sind im letzten Jahr in ein kleines Häuschen (Miete) gezogen.

mein Partner wollte schon immer einen Hund. Ich mag keine Hunde!

ich sagte, dass wir vielleicht einen Hund haben können, wenn wir ein Haus gekauft haben mit einem schönen großen Garten.
als wir dann in unserem Mietshaus gezogen sind, hatte ich gefragt, ob wir eine Katze haben können. Er wollte lieber ein Hund haben.
jedoch war das größte Argument gegen einen Hund auch, dass wir beide Vollzeit arbeiten und absolut keine Zeit für einen Hund haben.
Das Thema Katze hatte sich dann für mich erledigt, als er sagte, dass ich mir gerne eine Katze holen kann. Erholen sich aber dann einen Hund. Dann wollte ich natürlich keine Katze haben und habe es gelassen.

Er nervt mich weiter mit einem Hund ich war komplett dagegen. Irgendwann sagte ich ,, hol doch. Solange er familienfreundlich und nicht zu groß ist‘‘. ICH BEREUE DIESEN SATZ BIS HEUTE !! ;(

er hat zwei Monate später hier ein Video von einem kleinen Schäferhund Welpen geschickt. Er sagte mir dass das in zwei Tagen unser neuer Mitbewohner sein wird. Ich bin völlig in Tränen ausgebrochen und wusste nicht was ich machen sollte,was ich davon halten sollte.

zu aller erst die Tatsache, dass wir einfach einen Hund haben. Obwohl wir absolut keine Zeit dafür haben. Dann die Tatsache, dass es ein Riesenhund wird, ein Schäferhund. Ein Rüde.
Ich war völlig von der Rolle als er mir das sagte. Als ich an diesem Abend nach Hause kam, konnte ich kein Wort mit ihm reden. Er brach in Tränen aus und wollte einfach nur einen Hund haben. Er wolle doch auch mal was ganz für sich haben.

Natürlich kann ich ihn in gewisser Weise verstehen. Jedoch ist das doch völlig falsch sich dann einen Hund zu kaufen, wenn erstens die Frau was dagegen hat und zweitens die Gegebenheiten nicht stimmen. Wir haben keinen Garten. Wir haben keine Zeit. Ich bin noch in der Ausbildung, dementsprechend ist es finanziell auch nicht so gut. Meines Erachtens war die Entscheidung völligst unvernünftig.

Ich musste jedoch den Hund tolerieren. Jetzt sind anderthalb Jahre vergangen und dieser Hund haart unglaublich viel,Er stinkt, er macht unfassbar viel Schmutz, und die Krönung ist dass er wirklich nicht gut hört und ein wirklich Riesen große Wilder Hund ist.

Seit 2-3 Wochen mache ich mir große Gedanken darum. Ich habe das Gefühl das ich nicht glücklich werden kann, solange ich mit diesem Hund zusammen lebe. Er ist ein Hindernis für alles. Ich würde gern mit meinem Partner in eine neue Wohnung ziehen, bekomme aber niemals eine, weil der Hund da ist. Wir können nicht in den Urlaub fahren. Wir sind niemals ohne Hund.

Er steht sich selbst manchmal ein, dass es nicht der passende Zeitpunkt für einen Hund war beziehungsweise der Hund/Rasse nicht die richtige Wahl war.

...zur Frage

....wenn dein Partner schon selbst zweifelt, sollte er ihn ins Tierheim abgeben, dann

wäre das Problem ja gelöst.

Natürlich kann man auch über eine Zeitungsanzeige das Tier vermitteln.

...zur Antwort