Wo im Englischen verwendet man diese "doppelte Verneinung"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diese Variante aus der unteren Schublade wird entweder verwendet, weil der Sprecher - "übersetzt" - RTL-Niveau hat.

Oder aber in Songs, und dann vorwiegend aus rhythmischen und metrischen Gründen - im Rahmen der künstlerichen Freiheit.

Die Rapper allerdings können's meist eh nicht anders.

"We don't need no education" singt sich besser als "We do not need any education."

Gruß, earnest


Danke für den Stern!

-edit: künstlerischen

0

Hallo,

Die doppelte Verneinung hat im englischen die selbe Verwendung wie im Deutschen:

  1. Als Antwort: Bei deinem Beispiel Sagt jemand: "We have no reason to do it." und jemand antwortet: "We don´t need no reason."
  2. Auch um etwas noch Ausdruck zu verleihen. Z.B. "We must not going not to school" 

In Lidern hat Die doppelte Verneinung auch noch den Vorteil Rhythmisch besser zu Passen

Ich hoffe ich konnte helfen:)

Falsch 2. / 1. kann man lassen. 2.  ist  Kauderwelsch.

0

Dein zweites Beispiel ist leider sprachlicher Unfug.

Es ist auch nicht "wie im Deutschen".

0

Hallo,

das machen vor allem Amerikaner in der Umgangssprache. Das hat keinen bestimmten Grund, ist eben so.
Man hört das vor allem, wenn bei einer Verneinung "any" benutzt werden würde. Das machen viele und ändert den Sinn des Satzes nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr Blex

PS: auch bei Zusammensetzungen mit "any" findet die doppelte Verneinung oft Anwendung. Zum Beispiel bei "nomore" statt "anymore" oder "nothing" statt "anything"

0

Ist hauptsächlich ein Stilmittel oder ein Element von Dialekten (bspw. unter Afroamerikanern)

Das ist kein richtiges englisch sondern eher slang. Wird oft auch absichtlich benutzt obwohl klar ist dass es falsch ist.

Richtig, das ist poetisch also in Liedern wird das so gesungen. Wie bei den Beatles "I don't need no satisfaction" oder so ähnlich (kenne mich da nicht so aus).

Aber wenn man in American oder English dichtet oder komponiert ist man nicht an die Grammatik gebunden.  Ist ja in Deutsch auch so.

1

Hallo,

die doppelte (oder gar dreifache) Verneinung



-
don’t need no
oder ain’t no, oder wie hier we don't need no reason -


kennen wir im Deutschen auch, vor allem in der (bayerischen) Mundart:



...dokōnsdzfuàsgeh desisgoànedsoweidned... ('da kannst Du zu Fuß
gehen, das ist gar nicht so weit (nicht)) - die doppelte, gar dreifache
Verneinung ist im Bayrischen sehr verbreitet. Die Aussage wird dadurch
nicht negativer, sondern es handelt sich nur um eine Eigenart der
Sprache.



Im Englischen stößt man zur besonderen Betonung von etwas Schlechtem, Bösem usw. vor allem in der Umgangssprache und in Liedtexten auf die doppelte Verneinung (z.B. We don't need no education, Ain’t no sunshine).



In der Schriftsprache sollte man die doppelte Verneinung tunlichst nicht verwenden.



siehe:



- grammar.quickanddirtytips.com/double-negative.aspx



- der-englisch-blog.de/2008/08/26/we-dont-need-no-education/



:-) AstridDerPu





(Ain’t no sunshine)








Machen doch Deutsche auch oft falsch, hat nichts zu sagen und gilt maximal, wie andere schon sagten, als Stilmittel, künstlerische Freiheit oder Dialekt.

Beispiel im Deutschen:
Es gibt hier keinen, der das nicht weiß.

Das ist aber ein schlechtes Beispiel weil es genau richtig ist

1

Halt!
Hier verwechselt du etwas. Dieser Satz würde ohne doppelte Verneinung etwas vollkommen Anderes bedeuten.

"Es gibt hier niemanden, der das nicht weiß." und "Es gibt hier niemanden, der es weiß." bedeuten das komplette Gegenteil.

Allerdings sind das hier auch ein Haupt- und ein Nebensatz, da ist es auch im englischen anders.

Wenn man aber im deutschen sagt:

"Ich habe nicht kein Geld."

Heißt das soviel wie "Ich habe Geld."
-> die doppelte Verneinung kürzt sich weg.

"I don't have no money." bedeutet das gleiche, wie "I don't have (any) money." Es wirkt allenfalls verstärkend, kehrt aber, anders als in deutschen, den Sinn nicht um.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr Blex

1
@MacWallace

Ich verstehe eure Argumentation gerade nicht...das ist ja der Fehler bei doppelter Verneinung, dass genau das Gegenteil dabei raus kommt.
Also wenn ich sagen möchte: Das weiß eh keiner
und sage dann: es gibt keinen, der das nicht weiß, dann wissen es doch wieder alle.
Also muss man eine Verneinung weglassen:
"Es gibt keinen, der das weiß" oder "alle Anwesenden wissen es nicht".

0

Im englischen heißt eine doppelte Verneinung, anders als im deutschen nicht das Gegenteil der normalen Verneinung.

I don't need no reason.

Die doppelte Verneinung kürzt die Verneinung NICHT weg.
Es bedeutet immer noch, dass ich keinen Grund brauche. Also immer noch das selbe, wie wenn wir statt "no" "any" genommen hätten. (Außer dass es den Satz vielleicht ein wenig verstärkt, aber das ist nebensächlich)

Ich brauche nicht keinen Grund.

Das bedeutet, wegen der doppelten Verneinung, dass ich einen Grund brauche. Hier macht es einen Unterschied ob ich "keinen" oder "irgendeinen" benutze... Ganz im Gegensatz zum englischen.

Das war es was ich sagen wollte.
Ich hoffe ich konnte es jetzt ein bisschen verständlicher darstellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr Blex

2
@MacWallace

Alles Klar, das war mir so nicht bewusst, vielen Dank für die Aufklärung.

0

Was möchtest Du wissen?