Wirtschaftsingenieurwesen machbar?

2 Antworten

Das Maschinenbaustudium hat es schon in sich, auch zum Wirtschaftsingenieur. Vertrieb braucht nicht unbedingt einen Ingenieur. Meine Mitarbeiter haben sich z.T. berufsbegleitend den Techniker erarbeitet und waren im Vertrieb eines Maschinenbauunternehmens.

Als z.B Vertriebsingenieur ist solch ein Studium schon erwünscht.

0

WI-Ing. ist absolut machbar...auch ohne Vorkenntnisse ;)

Zum vorbereiten kannt du dir ja die Modulhandbücher anschauen^^

Wirtschaftsingenieurwesen- Studium Vorbereitung?

Hallo,

ich fange im April ein Studium im Wirtschaftsingenieurwesen an einer Hochschule an. Da ich bis dahin noch Freizeit habe möchte ich diese Zeit nutzen und mich vorbereiten. Vorallem in den Fächern Mathe und Physik ist dies sicher kein Fehler. Zumal ich "nur" die Fachhochschulreife habe und dort kein Physik hatte.

Kann mir jemand die Schwerpunkte in Mathe/Physik sagen die schon vor dem Studium sitzen sollten? Vielleicht hat ja auch jemand ein Tipp was für Lehrbücher ich eventuell bestellen könnte um mich so gut wie möglich vorbereiten zu können.

Vielen Dank im Voraus

LG

...zur Frage

Mit welchem Schwerpunkt soll ich Wirtschaftsingenieurwesen studieren?

Hallo Leute. Ich habe mich dafür entschieden Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren, da man sich betriebswirtschaftsliches und technisches "Know How" aneignet, sodass man sagen könnte ich wär doppelt qualifiziert. Nach dem Studium möchte ich definitiv in der Automobilbranche oder halt bei Autozulieferern arbeiten. Deshalb stellt sich mir die Frage mit welchem Schwerpunkt ich Wirtschaftsingenieurwesen studieren sollte,sprich Elektrotechnik oder Maschinenbau?Man muss sich ja zwischen einen technischen Bereich entscheiden. Aber was kommt von den beiden Schwerpunkten jetzt eher in Frage? Ich weiß nur dass z.B. Fahrzeugtechnik ein Vertiefungsfach vom Maschinenbau ist aber ein reines Fahrzeugtechnikstudium will ich auch nicht machen, auf Grund der BWL Kenntnisse die ich mir im Wing Studium aneignen möchte. Kann man sich mit Schwerpunkt Maschinenbau im Wirtschaftsingenieurwesen überhaupt nochmal in die Fahrzeugtechnik vertiefen? Andererseits ist ja auch die Elektrotechnik in der Automobilbranche gefragt. Kenne auch Bachelor Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen speziell zur Automobilbranche aber die sind weit weg. Möchte im Umkreis von Bielefeld studieren so bis ca. 150km und da kommt wieder meine Frage zwischen Schwerpunkt Maschinenbau ODER Elektotechnik

Danke im Voraus

mfG

...zur Frage

Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau - Erfahrungen?

Hallo!

Gibt es jemanden, der/die Erfahrungen mit dem Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau gemacht hat? Mich würde das sehr interessieren, weil ich gerne später im Automobilbau tätig sein würde. Ist das das richtige Studium dafür? Wie schwer ist das im Vergleich zu anderen Studien? Und sollte ich schon ein paar Grundvoraussetzungen haben, wenn ich damit beginne?

Vielleicht könnte mir jemand einfach ein bisschen darüber erzählen.

MfG

...zur Frage

Welches Studium würde für mich besser passen, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen?

Hallo,

ich habe ein großes Problem und zwar habe ich gestern 3 „Zulassungsbescheide“ bekommen und nun muss ich mich für einen Studiengang entscheiden.

Ich habe nun schon ein Jahr erfolgreich Mathematik studiert und musst feststellen, dass es nichts für mich ist. Besonders aus dem Grund, dass man es später schwer hat einen guten Job mit adäquater Bezahlung zu finden (was ein wichtiger Punkt ist) Ich möchte nämlich meine Eltern später etwas unterstützen.

Jedenfalls hat mir das Studium keinen Spaß bereitet und deshalb habe ich mich für einen Abbruch entschieden um nun erneut zu starten, nämlich in dem Ingenieur/Informatik Richtung.

Leider weiß ich nicht welches Studium, welcher Weg am Sinnvollsten ist. Denn ich möchte gerne eine Kombination aus Informatik und Wirtschaftswissenschaften, bzw. einen reinen Informatik Bachelor und dann einen Management Master.

Leider werde ich an der TU-berlin studieren und dort gibt es 3 Studiermöglichkeiten (Bachelor) für mich, nämlich die reine Informatik, die Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen mit der Vertiefung in Informationssysteme/Informationstechnik.

Auf der einen Seite hört man immer, dass Wing nichts Halbes und nichts Ganzes ist, dann hört man wieder das es das am zielführendste Studium ist, wenn man die Welt eines Konzerns (Automobil etc.) oder der Finanzbranche erblicken möchte. Man hört aber auch, dass die Informatik Vertiefung das Schlechteste ist, weil man ein schlechterer Winf wäre und nur die Vertiefung Maschinenbau und E-Technik was taugen.

Wirtschaftsinformatik scheint mir allerdings etwas zu überlaufen und man scheint nur sehr schwer gute Stellen zu bekommen, besonders in 3 Jahren schaut die Welt ja wieder komplett anders aus.

Und reine Informatik scheint mir zu theoretisch zu sein, also etwas zu weit weg von der Wirtschaft und ein Master scheint auch fast schon Pflicht zu sein, jedenfalls an der TU.

Kurz gesagt, ich habe keine Ahnung was ich davon studieren soll, ich kann meine Gedanken gerade nicht richtig ordnen und haben verdammt Angst vor einer erneuten Fehlentscheidung, die ich mir nicht leisten kann. Ich überlege sogar, ob eine Ausbildung nicht das Beste für mich wäre, allerdings würde ich mich dort zu Tode langweilen und das alles nur weil ich mich nicht entscheiden kann.

Vlt sollte ich hier noch etwas Information zu den einzelnen Studiengängen dalassen hinsichtlich der einzelnen Leistungspunkte.

Erstmal vorweg, die Qualität der einzelnen Fächer hinsichtlich der Informatikmodule unterscheidet sich kaum, da alle meist die selben Module hören, mit wenigen Aufnahmen.

Also:

Informatik: 21 LP Mathematik Rest Informatik, bzw. informatiknahe Module

Wirtschaftinformatik: 80-96LP Informatik, Rest BWL/VWL und Mathe

Wing: 63-75LP, 54BWL/VWL, 51 Mathematik, Projektmanagement, etc und Bachelorarbeit

Ich weiß, es wirkt vlt etwas wirr, aber vlt kann mir ja doch Jemand einen Rat geben

Bedanke mich jedenfalls schon einmal Im Voraus.

LG

Anton

...zur Frage

Studium Wirtschaftsingenieurwesen oder doch BWL trotz technischer Ausbildung?

Hi Ich hab im Februar meine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker beendet und würde gerne im Sommer meine Fachhochschulreife nachholen was 1 Jahr dauert.. Der Job als kfz-mechatroniker macht noch spass aber das steht für mich schon fest das ich den beruf nicht mein leben lang machen möchte daher würde ich mich gerne weiterbilden.. Da Ich meine ausbildung bei einen Mercedes Benz Vetragshändler abgeschlossen habe würde ich gerne im Mercedes Benz Werk arbeiten als Betriebswirt/Wirtschaftsingenieur Daher hab ich mir überlegt ein studium anzufangen im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen oder BWL.. Aber bin um ehrlich zu sein nicht sicher ob ich dies schaffen würde weil mir mathe sehr schwer fällt und bei bwl hab ich gehört das dass jeder 2te studiert und die jobaussichten nicht so gut sind Hat jemand von euch schonmal ein ähnliches Problem gehabt oder jemand diese studiengänge gewählt und mir sagen kann ob diese zu schaffen sind wenn man in der schule nicht der beste war. Oder welche studiengänge gibt es noch die so ähnlich sind?

Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?