Wieviel kostet es,ein Kaninchen ins Tierheim zu geben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gar nichts, da du sie ja auch gefunden haben kannst.Ein Vermieter darf aber Kleintiere nicht verbieten, daher: Hol sie dir, wenn du magst.

Wenn sie sagt sie hätte sie gefunden ist das gelogen und ggf. strafbar wenn das Tierheim das rausfindet.

0
@seatleon2010

Sosos - Straftat nach §0 STGB "Vortäuschen eines Haustieres während der Abgabe im Tierheim"?

0
@SebKar

Steht so auf jeder Seite von diversen Tierheimen, vortäuschen falscher Tatsachen nehme ich an.

0
@Eddy187

Eben. Zur Not bringst du es und nicht die Halter selbst.Eine andere Alternative wäre ja nicht da, daher finde ich das für das Wohl der Tiere am besten.

0

Ich weiß nicht wie viel das kostet aber an ihrer Stelle würde ich die Kaninchen lieber an eine nette Familie verkaufen. Da geht es ihnen wahrscheinlich viel besser als im Tierheim und deine Freundin verdient auch noch was dran ;-)

Kleintiere sind nur Verboten, wenn es extra ausdrücklich im Mietvertrag aufgenommen wurde, ansonsten brauchen Kleintiere keine Zustimmung des Vermieters.

Es besteht aber sonst auch noch die Möglichkeit selbst nach einem schönen zu Hause für die beiden zu suchen. ebay kleinanzeigen, der Tiermarkt in der Zeitung oder Quoka wären Möglichkeiten. Da kannst du reinschreiben, dass du dasd neue Zuhase erst sehen willst, so bist du auf der sicheren Seite, das sie es gut haben!

Wie viel das kostet kann ich dir leider nicht sagen, aber ich kann dir sagen, dass du nicht die Erlaubnis des Vermieters brauchst, um Kaninchen zu halten. Das Halten von Kleintieren, wozu Kaninchen gehören, bedarf keiner Genehmigung des Vermieters.

Vermieter dürfen Kleintierhaltung nicht verbieten (BGB Urteil) also nimm du die Kleine ehe sie im Tierheim verottet.

Hunde, aber auch hier nich alle und der ein oder andere Vogel (Papagei) kann verboten werden.

0
@crashlady

Hunde und Katzen dürfen verboten werden, genauso wie "gefährliche" Tiere (gewisse Reptilien usw) aber die Haltung von Kleintieren (Nager, Fische und Vögel) ist immer erlaubt.

0
@seatleon2010

in HH können Katzen nich verboten werden und auch nich jeder Hund (und zwar jeder, der theoretisch auch aufs Katzenklo kann).

0
@crashlady

Die Haustierregelung ist nicht Bundeslandabhängig sondern gilt Deutschlandweit und ist auch eindeutig!

0
@seatleon2010

Das eine Gericht entscheidet so (Kleintier), das andere so (kein Kleintier) bei Katzen....

0
@crashlady

Es wäre angebracht wenn du in der Lage wärst gelesenes zu verstehen, sonst macht deine Anmeldung bei GF.net keinen Sinn!

0

Das Tierheim nimmt sicher eine Aufnahmegebühr. Diese Gelder werden für die Kaninchen ja auch benötigt.

Die Tiere sind gesund und schon kastriert, werden aber sicher trotzdem nochmal einem Tierarzt vorgestellt und brauchen ja auch Futter, bis sie einen neuen Besitzer haben.

Ich würde pro Tier mit etwa 20 Euro Gebühr rechnen. Das ist dann nur ein kleiner Teil der Kosten, die das Tierheim sich von Deiner Freundin erstatten lässt.

Du brauchst wegen der Haltung von Kaninchen Deinen Vermieter übrigens nicht fragen. Vielleicht findet ihr ja einen schönen Platz und könnt die Tiere selbst in gute Hände vermitteln. Das Tierheim hilft dabei sicher und Deine Freundin behält sie so lange selber.

http://www.sweetrabbits.de/f101/index.html

Deine Freundin soll mal Bilder von den Kaninchen machen. In dem Forum kann sie die Tiere auch vermitteln.

0
@quietscheratsch

In dem Forum und in anderen. Wer die Verantwortung für Tiere übernimmt, sollte im Bedarfsfall auch Zeit und evtl. auch Geld in die Vermittlung in gute Hände investieren, da stimme ich quietscheratsch absolut zu. Die Leute vom Tierheim gehen von dem Geld nicht Pizza essen, das Geld wird dringend gebraucht. Es ist eh nur ein kleiner Teil der Kosten, die ein abgegebenes Tier verursacht. Check beim Tierarzt, evtl. Behandlung, Futter, Miete … Da reichen die paar Euro eh nicht, die man bezahlt. Tiere einfach vor die Tür stellen oder als "gefunden" deklarieren, ist eine Sauerei. Da zahlen dann andere (Spender) die Kosten. So ein Verhalten ist alles andere als tierlieb (es untergräbt die Bemühungen des Tierschutzes), und asozial finde ich es auch. Quietscheratsch hat meiner Meinung nach die beste Antwort gegeben …

0

Kaninchen sind Kleintiere und fallen nicht unter das Recht des Vermieters, Tierhaltung zu untersagen.

Wenn du sie übernehmen möchtest und deine Eltern nichts dagegen haben, dann darfst du das, ohne den Vermieter um Erlaubnis zu fragen.

Wäre toll für die Langohren, wenn sie nicht ins Heim müssten. LG

ruf doch einfach im Tierheim an und frag nach.

Ansonsten wurde hier glaube ich alles gesagt zu dem THema ;)

Das sollte garnichts kosten.

Was möchtest Du wissen?