Wieviel Gewicht trägt die Zimmerdecke/der erste Stock?

6 Antworten

Ich kann dir sagen das in Japan die neuen Häuser 30 Jahre halten , in Europa sind es weitaus mehr. In Weimar steht sogar noch das Haus von Goethe.

es kommt immer darauf an aus welchen materialien es gebaut ist... stahlbeton, beton? holzbalken?! das kommt immer auf den aufbau an obendran hast du dan die normalen schicketen wie dämmung pe-Folie unterlagsboden und bodenbelag... doch der boden sollte dieses geicht eigentlich locker aushalten... und naja an eine tragende wand stellen... ich weiss nicht ob das was hilft aber eine tragende wasn erkennst du an der dicke einen backstein ab 12.5cm ist für tragende wände.... die darunter werden nur sehr selten verwendet... oder schau auf den architektenpläne nach (fals gemietet, frag den Vermieter nach den Plänen)

und das Haus ist erst 10 Jahre alt das ist für ein Haus noch nicht all zu lange... das sollte echt kein problem sein mach dir einfach nicht zu viele gedanken.... häuser haben eine ziemlich lange lebenszeit bei der richtigen haltung...

Ich weiß zwar nicht, was ein PAX Schrank ist, aber egal, er wird nicht aus Blei sein. Man geht von 1,5 kN/m² aus bei der Verkehrslast. Mach dir keine Gedanken, es passiert nix.

PAX ist ein Massivholzschrank von IKEA,,, Vielen Dank für deinen Zuspruch :)

0

Tragende Wand um 20cm kürzen

Hallo zusammen,

folgendes Problem!? Wir sind gerade an unserer Küchenplanung und um die Küche zu vergrößern fällt eine Gästetoilette zum Opfer. Allerdings um das optimale Maß zu erreichen müsste eine tragende Wand 17,5cm um 20cm gekürzt werden! WEG mit 5 Wohnungen, davon 2 meine. Meine Frage dazu wäre: Ist dies auch ohne Statiker möglich? Ist eine Verelgung einer Bodenheizung in der Wohnung auch von einem Statiker zu überprüfen?

...zur Frage

Tragende oder nicht tragende Wand

Hallo,

ich wollte gerade eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus meiner Oma renovieren. Eine Wand soll entfernt werden. Jedoch ist nun die Frage, ob es eine tragende Wand ist oder nicht. Kann man das überhaupt als Laie ermitteln? Bestellt man dafür einen Statiker (schon allein für die Absicherung)? Wie teuer ist sowas?

Ich habe jedenfalls festgestellt: Die Wand ist dünner als alle anderen, jedoch ist diese auch in jedem Geschoss im Haus (4 Etagen).

Ich bin über jeden Tipp und jede Hilfe dankbar.

Lieben gruß

...zur Frage

Braucht man Statiker für Wanddurchbruch in tragender Wand?

Nachdem ich einige gute Ratschläge bekommen habe, hab ich trotzdem noch eine Frage: braucht man einen Statiker, wenn man einen Wanddurchbruch für eine Tür in eine tragende Wand machen will

...zur Frage

Wie erkenne ich als Laie eine tragende Wand?

Ohne Pläne, ohne Statiker oder Architekt, einfach durch bestimmte Merkmale - geht das?

Wenn ja wie?

Danke im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Ab wann bricht die Decke ein?

Hallo zusammen,

die meisten von Euch werden mich jetzt für Verrückt erklären aber: Ich wohne in einem Fertighaus. (Danhaus). Es ist ca 17 Jahre alt.

Ich habe mein Zimmer im 1. OG (wir haben keinen Keller) über mir ist nur noch ein Krabbel-Dachboden.

Meine Frage ist jetzt, wie viel kg kann ich pro m2 in das Zimmer (1.OG) stellen? Hab ein bisschen angst, weil mein Zimmer sehr voll mit schweren Möbeln ist, dass ich irgendwann eine Etage tiefer in Wohnzimmer stehe.

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten :) PS: Rechtschreibfehler und doofe Kommentare dürfen gerne behalten werden ;)

...zur Frage

Rundbogen in eine (vielleicht) tragende Wand

Hallo,
ich habe ein Problem. Und zwar wollen wir einen Rundbogen/Durchgang zwischen 2 Zimmern im 1. Stock unseres Reihenhauses erstellen. Wir wollen das ganze relativ günstig halten (da Studenten) und haben deshalb darauf gehofft, dass uns hier ein ganz lieber Statiker/Architekt eine kleine Auskunft geben kann :) Den Durchbruch wollten wir durchführen lassen also keine Sorge ^^ Der Bogen sollte normale Türbreite haben, also ca 1,2m und eine Höhe von ca 2m.

Zum Haus:
- Reihenhaus: Keller, Erdgeschoss, 1. Stock und ausgebauter Dachstuhl
- "Altbau" (~1970)
- Rotziegelwände
- Wanddicke von 14,5cm - 30cm

Zur betreffenden Wand:
- Position: relativ mittig im Haus
- Dicke ~30cm
- im ausgebauten Dachstuhl (2. Stock) nur in einer Hälfte des Hauses an dieser Stelle vorhanden (Dicke hier aber 14,5cm), in der anderen Hälfte um 20cm - 30cm versetzt und auch 14,5cm dick
- im Erdgeschoss sowie im Keller mit Wandstärke 30cm weitergeführt
- verläuft lotrecht zu den Dachbalken;Hauptgewicht scheint auf den Außenwänden zu liegen
- Zimmerhöhe: 2,5m

1.) Inwiefern ist diese Wand tragend und beeinträchtigt unser Bauvorhaben ?
2.) Stimmt es, dass die Bogenform besonders günstige Statik aufweist und so besser geeignet ist (also u.U. den Stahlträger verhindert) bzw. dass der Bogen selbst sogar tragend ist ?

Vielen Dank schonmal !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?